cg_logo_lks

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Gottfried & Odette

Mit dieser Rundmail fing alles an.....:
 
From: Tierschutz Hennef e.V.
To: : ...
Sent: Saturday, November 12, 2005 7:00 PM
Subject: Dringend Endplatz für Schwan gesucht

Ganz ganz dringend Endplatz für einen gehandicapten Schwan gesucht....!!!

Er braucht ganz dringend unsere Hilfe....

war kann ihm Zeit seines Lebens ein artgerechtes zuhause geben??? Es wird auf jeden Fall eine VK und NK durchgeführt...

Ansprechpartner siehe bitte unten...
Liebe Grüße
Maria B.

 -----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Dagmar [mailto: ...
Gesendet: Samstag, 12. November 2005 17:33
An: ...
Betreff: Schwan...

Hallo Frau B.,

........hat mir Ihre Mail-Adresse gegeben. Vielleicht können Sie helfen?

Im Tierheim Aachen sitzt ein gehandicapter Schwan (er wurde in folgendem Zustand gefunden: ein Flügel unfachmännisch amputiert, abgemagert und ein Problem mit dem Kropf oder Kehlsack -> er hatte ein dickes "Ei" an der Kehle, er wurde operiert, es stellte sich heraus, dass sich Erde angesammelt hat, diese ist nun "ausgeräumt" und die Wunde vernäht, er frisst seit heute gut.)

Besser kann ich es nicht beschreiben, da ich ihn selber nicht gesehen habe und nur telefonisch Infos bekommen habe. Ich stelle aber gerne einen Kontakt her.

Für diesen armen Kerl wird nun dringend nach einem Zuhause gesucht, in dem er geschützt vor Fressfeinden mit Artgenossen leben kann. Die örtlichen Tierparks haben abgelehnt, da sie ihn aufgrund der Vogelgrippebestimmungen nicht aufnehmen möchten.

Lieben Gruß,
Dagmar O.
www.wildvogelhilfe.de


Schwaene_adv06_24_3
Und bereits am darauffolgenden Wochen- ende, genau gesagt am 20. November 2005, zog Gottfried bei uns ein.

Er reiste mit meiner Freundin Lizzy in einer Hundetransportbox von Aachen nach Hünxe und zeigte sich recht erleichtert, bei seiner Ankunft einen schönen großen Teich vorzufinden. Direkt nach seinem Ausstieg wurde er es nicht satt, sich im Teich zu baden und genoss seine Umgebung zusehends.

Gottfried zeigte sich in der Folgezeit äußerst eloquent und aufgeschlossen.
Das Zusammenleben mit dem Hunderudel beeindruckte ihn nicht und auch die Hunde Nala, Quatrelle und Columbo nahmen die Ankunft des neuen Familienmitgliedes nach dem ersten Vorstellungsgespräch völlig gelassen... Man kann sagen, man ignorierte sich wechselseitig.

Auch die Ankunft der jeweiligen Pflegewelpen und deren plumpe Annäherungsversuche nahm Gottfried mit der ihm eigenen Souveränität. So erregte dieses große weiße gefiederte Wesen auch die Neugierde unseres kleinen Pfleglings Otto, der mal ungestüm hinlief, jedoch dann in gepflegter Distanz verharrte.....

Schwaene_adv06_24_2

Ungeachtet des regelmäßigen Besuches und der Gesellschaft von circa 40 Enten, die kamen und gingen, war klar, dass Gottfried nicht alleine bleiben durfte!

So nutzte ich das Internet für eine recht seltene Partnerschaftsvermittlung......, die auch sodann zustande kam! Am 24. Dezember 2005 fuhren mein Mann und ich nach Sprockhövel und holten Odette ab.

Odette ist ca. 1 Jahr alt und so hat unser Gottfried zu Weihnachten von uns einen jungen Hüpfer bekommen. Auch Odette fehlt ein Teil des Flügels. Die Beiden sahen sich, als Odette aus ihrer Hundetransportbox ausstieg, die wir direkt zum Teich getragen hatten und... Es war Liebe auf den ersten Blick!

Schwaene_adv06_24_6

Seit diesem Heiligabend haben wir die weltbesten Synchronschwimmer, sie tauchen gemeinsam, baden gemeinsam, machen gemeinsame Ausflüge durch den Garten und ...zumindest hat es den Eindruck... tolerieren auch nach wie vor die Besucherschar der Enten.

Schwaene_adv06_24_7

So hat es am Heiligabend 2005 für Gottfried und Odette nicht nur ein Happy End sondern sogar ein echtes Fest der Liebe gegeben!

 © Heike H.

Update 2007

Gottfried und Odette haben inzwischen eine eigene Familie gegründet. :-)
 

23.12.2006

01.12.2007


© 2003 - 2021 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

Alles für Euer Tier! 

  

cg_logo_n_re