cg_logo_lks

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Negra

Negra_adv06_9_4

Hallo alle zusammen, ich bins, Negra!!!

Ich bin ein Hund, der in Malaga in einer Tötungsstation saß und den eigentlich die Gaskammer erwartet hat. Normalerweise hat man nur 7 Tage Zeit, um ein neues Zuhause zu finden.

Aaaaaaber:
Mein neues Frauchen hat mich auf der Homepage einer Tierschutz- organisation entdeckt und mich reservieren lassen, dann bekommt man etwas mehr Zeit. *Puuh*

Uuuuuund:
Ich bin nun endlich in meinem neuen Zuhause! Am 17.08.2005 wurde ich von meinem neuen Frauchen am Flugplatz in München abgeholt.

Negra_adv06_9_2
Auf diesem Wege möchte ich mich auch bei Familie Rosenzweig bedanken, die es als Flugpaten erst möglich gemacht haben mich nach Deutschland zu bringen.

Jetzt aber weiter. Also, um 12.45 Uhr landete meine Maschine in München. Frauchen wartete ganz nassgeschwitzt vor lauter Aufregung auf mich. Als Familie Rosenzweig dann meine Box an Frauchen übergab, dauerte es noch eine ganze Zeit, bis Frauchen und ihre Nichte die Box aufbekamen (Frauen und Technik). Aber dann kam der große Augenblick:

Ich bin sofort schwanzwedelnd aus meiner Box gekommen und habe beide erstmal freundlich zur Begrüßung geküsst. Vor lauter Aufregung wollte ich nicht mal was trinken. Ich hatte nicht mal in die Box gepieselt. Aber als wir dann zur Tür beim Flughafen raus sind, habe ich erstmal den Flughafen getauft. Naja, der Papst küsst den Boden, ich habe  so meine Hochachtung kundgegeben.

Negra_adv06_9_3
Dann sind wir nach Ingolstadt gefahren, wo Herrchen und mein neuer Kumpel Calimero im Garten von Opa-Herrchen schon auf mich gewartet haben. Da war erstmal großes Schnüffeln angesagt. Danach haben Calimero und ich uns richtig ausgetobt.

Als wir dann zuhause waren, habe ich erstmal die ganze Wohnung genau unter die Lupe genommen und mein Markierpfützchen im Arbeitszimmer hinterlassen. Dann war ich schon etwas heimischer.

Am Abend sind wir dann noch mal in den Park Gassi gegangen. Dann war erstmal schlafen angesagt. Calimero und Herrchen haben im Schlafzimmer genächtigt. Frauchen und ich haben uns ins Wohnzimmer verzogen (zum Eingewöhnen). Als Frauchen noch fit war, habe ich geschlafen. Als Frauchen müde wurde, habe ich aus dem Leckerliekorb einen Hundekuchen nach dem anderen zu Frauchen gebracht und diesen dann nach ihrer Inspektion ordentlich versteckt. Frauchen hat diese Nacht nicht geschlafen.

Negra_adv06_9_5
Am nächsten Morgen nach dem Spaziergang haben Calimero und ich so richtig getobt und furchterregend dabei gebellt. Als Frauchen und Herrchen geschimpft haben (sie hatten wahrscheinlich nur Angst, dass wir uns ernstlich beißen), haben wir erst so richtig losgelegt. Frauchen war so verzweifelt, dass sie erstmal geweint hat, weil sie dachte wir zwei würden uns nicht vertragen. Das gleiche Spiel haben wir am Nachmittag noch mal durchgezogen.

Am Freitag hat Frauchen unsere Spinnerei einfach ignoriert. Tja, seitdem geht unsere Spielerei ohne Knurren und Bellen ab. Die beiden haben ihre Freude dran, wenn wir im Garten, Park oder in der Wohnung uns so richtig jagen und zwicken. Jetzt haben sie verstanden, dass wir einfach nur spielen und uns nicht wehtun.

Ich bin jetzt auch nicht mehr so schüchtern, wenn es darum geht den Spielzeugkorb zu plündern. Frauchen sagt immer, ich mache ja noch einen größeren Sauhaufen als Calimero. Macht echt Spass.

Ich lerne auch schon so Sachen wie Sitz machen. Am besten funktioniert das natürlich unter Bestechung. Ich weiss schon, wie ich meine zwei Menschen am besten erziehe.

Allen meinen Hundefreunden möchte ich sagen: Haltet Eure Köpfchen oben, vielleicht holt Euch auch bald Euer Mensch in ein schönes Zuhause. Ich wünsche Euch alles Gute!!!

Liebe Grüße und ein kräftiges Schwanzwedeln

Eure Negra
 

08.12.2006

10.12.2006


© 2003 - 2021 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

Alles für Euer Tier! 

  

cg_logo_n_re