cg_logo_lks

 

Jessie

Jessie ist ein ca. 8 Jahre alter Kater, der mind. 6 Jahre seines Lebens auf der Straße in Spanien gelebt hat und sich dort durchschlagen musste.

Das Straßenkatzen und -Hunde in Spanien von den Einheimischen nicht gerne gesehen werden und Hunderte von Tieren dort jährlich verhungern, vergiftet, ertränkt oder erschossen werden, ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr. Jessies Leben auf der Straße war also hart und jeder Tag konnte sein letzter sein ...

Glücklicherweise traf er jedoch auf Anja, eine Kölnerin, die in Spanien lebt und sich sehr im Tierschutz engagiert. Diese versucht vor Ort das Elend der Tiere soweit es ihr möglich ist, zu lindern. Sie versorgt herrenlose Tiere mit Futter, organisiert Impf- und Kastrations- aktionen.

Sie bemerkte, dass Jessie ein sehr anhänglicher und liebesbedürftiger Kater war, der sich ständig an andere Katzen hängte, um seine Streicheleinheiten zu bekommen. Aber er verteilte diese auch großzügig an andere. Er adoptierte junge Katzen, umsorgte diese liebevoll und versuchte sie sogar zu säugen – und das als Kater! Aus diesem Grunde bekam er den Spitznamen „Mr. Mom“.

Als in der Gegend immer mehr Katzen verschwanden – zum großen Teil wurden sie überfahren – holte Anja Jessie kurzentschlossen zu sich nach Hause. Aber dort hat sie ständig viele Tiere, die versorgt werden wollen, da sie an keinem Notfall vorbeigehen kann. Auf die Dauer war dies natürlich keine Lösung.

Im Januar 2005 las ich dann erstmals von „Mr. Mom“. Nach der liebevollen Beschreibung von Anja war mir sofort klar, dass er super zu uns passen würde. Es gab nur ein Problem: Mein Mann mochte Katzen nicht sehr ...

Zwar hatte ich mich vor ca. 1 Jahr durchgesetzt und einen Kater bekommen, aber Salem und mein Mann kamen nicht sonderlich gut miteinander aus, man ging sich mehr aus dem Weg. Und jetzt sollte noch eine zweite Katzen hinzu? Ich fragte mal vorsichtig an, aber die Antwort war eigentlich schon vorher klar: Nein, bitte nicht noch eine Katze! Aber so ein Traumkater sollte ja auch eigentlich schnell ein neues Zuhause finden! Dachte ich ...

Aber irgendwie ging mir dieser Kater nicht mehr aus dem Kopf und jeden Monat auf´s neue sah ich, dass es immer noch keine Interessenten für Jessie gab... Als ich dann Anfang Oktober ein Bild von ihm sah, fasste ich mir erneut ein Herz und sprach das Thema „Zweite Katze“ erneut an. Ich erzählte meinem Mann von Jessie und zeigte ihm das Bild. Er war plötzlich ganz begeistert und sagte, ich solle mal Kontakt zu Anja aufnehmen(?) Ich konnte es gar nicht fassen!!!

So also schrieb ich eine Mail nach Spanien und Anja schrieb zurück. Mein Mann sprach von da an nur noch von „seinem“ Kater. Nach vielen netten Mails und einigen organisatorischen Dingen (Vorkontrolle, Flugpaten etc.) ging es dann plötzlich ganz schnell und seit dem 29.10.05 wohnt Jessie nun bei uns in Deutschland.

Er war natürlich unheimlich verschüchtert, durcheinander und fertig, als er nach dem langen Flug und der Autofahrt bei uns ankam. Die ersten Tage ließ er sich kaum blicken und saß nur hinter der Couch. Aber nach vielen, vielen Stunden leiser Ansprache und Lockversuchen ließ er sich dann das erste Mal streicheln.

Jeden Tag wurde er nun etwas selbstsicherer und fasste mehr Vertrauen zu uns. Er hat mittlerweile einen ziemlichen Appetit entwickelt und erwartet stets, dass es was zu futtern gibt, wenn wir die Küche betreten ... Auch ist er schon lange nicht mehr so schreckhaft wie am Anfang. Besonders zu meinem Mann fühlt er sich sehr hingezogen und dieser ist jetzt ganz verliebt in „seinen“ Jessie!

Er hat sich schnell mit unserem Hund angefreundet und genießt die vielen Steicheleinheiten sichtlich. Mittlerweile ist Jessie fast 4 Wochen bei uns und wird immer mutiger und frecher. Er bettelt, klaut vom Tisch und stiehlt Salem das Futter, obwohl sein eigener Napf voll ist ...

© Sammy
http://www.in-memory-of-jay.de.vu
 

19.12.2005

21.12.2005


weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

© 2003 - 2022 Couch gesucht

  

cg_logo_n_re