cg_logo_lks

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Cora

Adv-08_8_0
Hallo alle zusammen, ich muss  mich erst einmal vorstellen, mein Name ist Cora, Doberfrau, 7 Jahre jung und weil es mir soooo gut geht will ich euch etwas von mir erzählen.

Also geboren bin ich irgendwann 2001, fragt mich nicht nach dem genauen Datum, so etwas macht man bei einer Dame sowieso nicht.

Mein damaliges Herrchen hat mich im Alter von drei Monaten mit zu sich nach Hause genommen und das war ein Wohnwagen auf einem Campingplatz nahe Nürnberg. Es gab auch noch einen zweiten Hund und mein Herrchen hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen, ich hatte täglich meine Schmusestunde und durfte mit in seinem Bett schlafen und das über fünf Jahre lang.

Adv-08_8
Eines Nachts bin ich aufgewacht weil mich irgendetwas in die Nase gebissen hat und mir war ganz schwindelig, meine Augen brannten und alles tat weh!

Plötzlich packte mich etwas und zerrte mich aus dem Wohnwagen, es war mein Herrchen, aber ich hatte solche Angst, dass ich mich erst einmal unter einem Auto versteckte. Es war ein Höllenlärm, überall Leute die wild durcheinander rannten, Wasser, Feuer….

Der Wohnwagen brannte!!!!

Mein Herrchen hat versucht uns zu retten, aber für meinen Hundekumpel kam jede Hilfe zu spät, immerhin,  mein Herrchen hat es geschafft mich da raus zu holen, aber er hat ganz schlimme Verbrennungen davon getragen und kommt bis heute nicht damit klar, dass uns das Schicksal so hart getroffen hat.

Ich habe auch einige Verletzungen gehabt und das könnt ihr auf dem Bild sehen, sehr vorteilhaft sehe ich da wirklich nicht aus.

Ganz liebe Menschen haben die vielen Tierarztkosten für mich bezahlt, damit es mir wieder besser geht und die körperlichen Wunden sind auch relativ schnell verheilt, nur leider hatte ich kein Zuhause mehr!

So kam ich irgendwann nach Kronach ins Tierheim und wurde dann auch vermittelt, aber die Familie wollte mich schon nach kurzer Zeit nicht mehr haben. Also musste ich wieder Tag für Tag alleine in einem Zwinger sitzen und alle Leute die vorbei gelaufen sind haben gesagt „ach du Arme“ aber niemand hat mich mitgenommen.

Adv-08_8_7
Dann kam der Tag der offenen Tür im Tierheim, das war vielleicht ein Trubel, so viele Menschen und alle kamen wieder bei mir vorbei und haben mich bedauert, na ja, ich war das ja mittlerweile gewohnt.

Bis dann eine Frau kam und sich vor meinen Zwinger gekniet hat. Sie hat ganz lang mit mir geredet und ich fand sie gleich ganz nett, also bin ich ans Gitter und habe mich von ihr streicheln lassen. Sie kam immer wieder bei mir vorbei an dem Tag und abends hat sie sich noch von mir verabschiedet.

Am nächsten Tag war sie wieder da und hatte eine Videokamera dabei. Sie hat mich gefilmt und ich hab ihr sogar meinen Balli gezeigt, als der Tag um war sagte sie: „Tschüß Cora bis übermorgen!“

Tatsächlich war sie zwei Tage später wieder da und hatte einen richtig netten Mann dabei. Ich durfte mit den beiden spazieren gehen und sie hatten auch noch drei Hunde dabei die ich alle gleich total nett fand.

Sie kamen dann jeden Tag und manchmal war auch noch eine Frau dabei die mit spazieren gelaufen ist. Am folgenden Samstag sind wir auch wieder spazieren gegangen und dann sind sie mit mir zu ihrem Auto und ich durfte einsteigen.

Adv-08_8_10
Ich konnte es kaum glauben, aber wir sind dann tatsächlich los gefahren – weg von dem Zwinger.

Als wir wieder angehalten haben durfte ich raus, ich hab meinen Augen nicht getraut, überall mein Lieblingsspielzeug – BÄLLE – kleine, große, es war einfach toll.

Dann durfte ich mit ins Haus, na da hab ich mich vielleicht gefreut!

Ich hab sogar ein eigenes Bett bekommen, aber ganz unter uns…ich liege da echt selten drin, denn viel lieber kuschel’ ich mit meinem neuen Herrchen und meinem neuen Frauchen auf dem Sofa und meistens ist da mindestens einer von den anderen Hunden auch noch mit dabei.

Hier ist es wirklich klasse und alle sagen ich darf hier bleiben! Deshalb träume ich jetzt jeden Tag davon wie toll mein weiteres Leben wird und damit ihr sehen könnt wie schön es hier ist, gibt es noch jede Menge Bilder im Anschluss.

Adv-08_8_3
Hier seht ihr mich mit Samson!

Adv-08_8_4
Das ist ein Teil meiner Freunde!

Adv-08_8_5
 Das ist unser Hof!

Adv-08_8_6
Hier seht ihr mich in entspannter Rückenlage auf „meiner“ Couch!

Adv-08_8_9Adv-08_8_8
Sehe ich nicht toll aus?

So wie es aussieht wird das ein tolles neues Leben und ich bin froh das ich endlich wieder ein schönes Zuhause habe und mich geborgen fühlen kann!

 Schöne Grüße Eure Cora

07.12.2008

09.12.2008


© 2003 - 2021 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

Alles für Euer Tier! 

  

cg_logo_n_re