cg_logo_lks

 

 

Karis

Happy End für Karis

Im Sommer 2005 kamen wir das erste Mal nach Worms, eigentlich wollten wir uns nur die Stadt angucken. Als wir jedoch am Ortseingang den Tierheim-Wegweiser sahen, beschlossen wir dort auch einmal vorbei zu schauen. Obwohl der Besuch nicht geplant war hatten wir Glück und es war gerade geöffnet, also schlenderten wir gemütlich zwischen den Zwingern durch.

Eigentlich wollten wir gar kein Tier, und schon gar keinen Hund! Ein Hund war zwar schon immer ein großer Wunsch von uns beiden gewesen, nach etlichen Besuchen im Tierheim Heidelberg hatten wir diesen Gedanken aber wieder verworfen.

Einen Hund der für uns „Ersthundebesitzer“ geeignet wäre hätten sie nicht und dann noch zwei berufstätige junge Leute, das geht gar nicht, hatte man uns immer wieder erklärt. Also auf keinen Fall ein Hund!

Während wir dann aber unsere Runden im Tierheim Worms drehten fiel uns diese süße Hündin auf, die als einzige fröhlich an das Zwingergitter gewackelt kam, nicht bellte und nicht knurrte. Sie stand schwanzwedelnd da, schaute uns an und lies sich sogar kraulen.

Nach kurzer Diskussion sind wir dann zu einer der Tierheim-Mitarbeiterinnen gegangen und haben gefragt ob es denn möglich wäre die Maus mal Gassi zu führen.

Christiane, wie sie sich uns vorstellte, war zwar sehr überrascht, dass wir ausgerechnet an „Karis“ interessiert waren, gab uns aber sofort freundlich Auskunft über sie und, nachdem wir einen Personalausweis als Pfand abgegeben hatten, konnte es auch schon losgehen.

Nach diesem ersten Spaziergang war klar, wenn ein Hund, dann Karis!! Und so füllten wir noch am selben Tag den Interessenten-Zettel aus.

Die folgenden Wochen kamen wir so oft wie möglich nach Worms um die Maus zu besuchen und Gassi zu führen, was nicht immer einfach war, da wir 40 Kilometer entfernt wohnen.

Wir zwei waren uns sofort einig, wir wollten diesen Hund! Es gab da jedoch ein Problem: was wird meine Mutter dazu sagen bzw. ihr 13 Jahre alter Kater Felix??

Sie wohnt mit uns in einem Haus, also brauchten wir ihr Einverständnis! Wir mussten sehr sehr lange mit ihr diskutieren und schließlich war sie einverstanden, unter einer Bedingung: Karis sollte einen Tag zu Probe kommen um zu schauen, wie der Kater reagiert. Gesagt getan, wir vereinbarten einen Termin und nahmen Karis mit zu uns.

Von da an ging alles sehr schnell, Karis zeigte sich von ihrer besten Seite und wickelte meine Mutter mit ihrem Charme sofort um den Finger! Auch mit Felix ging alles glatt. Wenn es nach meiner Mutter gegangen wäre hätten wir sie sofort behalten.

Aber die Süße musste noch eine OP überstehen, ehe sie dann am 05.11.2005 endlich zu uns kam. Seitdem ist alles perfekt, dieser Hund ist ein echtes Goldstück – verträgt sich mit allen Hunden, läuft problemlos ohne Leine, macht nichts kaputt und kann sogar für einige Stunden allein bleiben, was will man mehr?!!!

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Wormser Tierheims bedanken, besonders bei Christiane und Silvia!! Wenn ihr nicht gewesen wärt hätten wir uns an das „Unternehmen Hund“ gar nicht heran gewagt. Anfangs gab es zwar Zweifel, aber wen wundert das bei einem 11 Jahre alten Hund, den fünf Jahre niemand haben wollte?!

Wir kennen kein Tierheim, in dem sich so rührend um die Tiere gekümmert wird und wo sich die Leute so sehr bemühen die Tiere zu vermitteln, ohne euch würde Karis noch immer sitzen - DANKE!!

Liebe Grüße Friedi, Domi (die glücklichen Besitzer) & Karis (unsre treue Hunde-Omi)

Eingestellt: 27.12.2005

pfeil back

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen                 Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2017 Couch gesucht

 

cg_logo_n_re