cg_logo_lksn

 

facebook-logo

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Notfälle der Woche

Die Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Diese Woche: 3 Tiere
Dazu 11 Dauernotfälle, die hier noch einmal eine Extra-Chance bekommen sollen (10 Hunde & 2 Katzen)
Alle diese Tiere sind aber nur eine kleine Auswahl an Notfällen in der regulären Tiervermittlung!

Opa Namenlos

Opa-Namenlos_mi11_jh
Mischling
geb. ca. 2011
kastriert

sozial mit anderen Hunden
kennt keine Katzen
Kinder ab ca. 10 Jahren

Der liebe Opa sitzt in einem Canile auf Sizilien, sucht dringend ein Zuhause, denn nach sizilianischem Gesetz muss er in Kürze zurück auf die Straße gesetzt werden.

Er ist ein absolut lieber Hund:
Sehr freundlich mit allen Menschen und verträglich mit allen Hunden!

"Opa-gemäß" ist er der Typ ruhig & entspannt.

Opa-Namenlos reist gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt.

Kontakt:

Tierschutzverein Neuss e. V.
Jenny Hess
Tel. 02182 - 833 9561
jenny.hess@tsv-neuss.de
www.tsv-neuss.de

Armani

Armani_dsh12_lim

Armani ist ein etwa 2012 geborener Schäferhund.
Der nette Kerl wurde uns am 09.08.2021 von den Behörden übergeben.

Sein Pflegezustand ist leider nicht so gut, und einen Tag später wurden ihm bereits die viel zu langen Krallen geschnitten und wir haben ihn entwurmt.

Leider hat Armani ein schlechtes Gangbild und sollte daher in seinem Zuhause nicht mehr viele Treppen steigen müssen.

Mit Artgenossen versteht sich der unkastrierte Rüde gut, Katzenverträglichkeit wurde noch nicht getestet.

Wer kann unserem Senior noch einmal die schönen Seiten des Lebens zeigen?

Kontakt:

Tierheim Limburg
Im Staffeler Wald
65556 Limburg-Staffel 

Telefon: 06432 - 801 455
tierheim.limburg@gmx.de
 

Boris

Boris_kauk12-20_bh

Nummer: F83421

Boris_kauk12-20_bh_2
Rasse: Kaukase
Geboren: 12/2020
Schulterhöhe: nicht ausgewachsen (groß)
Gewicht: nicht ausgewachsen
Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein
Verträglich mit Hunden: Ja

Familientauglich: Ja Jugendliche
Im Tierheim seit: Juni 2021

Bereich: Hundequarantäne

Video: https://youtu.be/OIGurYrJMWw?t=759

Boris kam als Findling zu uns ins Tierheim.

Der junge ist Rüde ist zwar wachsam, aber auch sehr unsicher.

Boris sucht souveräne Halter, die Kenner dieser Rasse sind.
Nur als Wachhund für ein Gelände möchte er nicht leben, er braucht den Familienan- schluss.

Boris_kauk12-20_bh_3Boris_kauk12-20_bh_4

Da Boris starke Probleme mit der Hüfte hat, kann er keine langen Spaziergänge machen und darf auch keine Treppen steigen. Deshalb sucht er ein ebenerdiges Zuhause mit großem und sicher eingezäunten Garten.

In Sachen Erziehung muss noch ganze Arbeit geleistet werden.

Kontakt:

Tierheim Hannover
Evershorster Str. 80
30855 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97 33 98 - 0
info@tierheim-hannover.de
 

Denny

Denny_her_cy
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geb.: 01.01.2011
Farbe: hellbraun mit schwarz
Größe: ca. 58 cm

Verträglichkeit: mit Rüden und Hündinnen

Charakter:
eine sehr vorsichtige und ruhige Hündin - geht Stress aus dem Weg

Update Juni 2021

Nun ist unsere Denny ganz allein.
Ihr einziger Freund Herkules ist gestorben, und wir machen uns große Sorgen um die ängstliche Denny.

Sie sitzt allein in ihrem Zwinger und versteht die Welt nicht mehr. Ihre Augen suchen das Refugium ab, immer und immer wieder, ohne Erfolg.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=sVzjtKRVLEM

Wir hoffen inständig, dass sich eine Familie findet, die Denny ein Zuhause geben will.

Denny_her_cy_10Denny_her_cy_11

Sie ist eine kerngesunde Hündin, die vom Leben noch nicht viel kennt. Aber sie sollte die Chance bekommen.

Aus Erfahrung wissen wir, dass auch solche Hunde noch ganz viel lernen und es umso mehr genießen, verwöhnt zu werden und zu erfahren wie schön ein Hundeleben sein kann. Wir beraten Sie gern, wenn Sie an unserer Denny interessiert sind.

Original-Vermittlungstext

Denny und Herkules wurden vor vielen Jahren in einem Alter von sechs Monaten von einer Tierschutzorganisation aus der Perrera geholt. Woher sie kamen, weiß niemand. Dort wurden die Hunde verwahrt und gefüttert, aber mangels Zeit wurde sich niemals weiter gekümmert.

Denny_her_cy_4

Sie wurden zu Hunden, die niemand mehr bewusst wahr genommen hat. So lebten sie 8 Jahre, ohne das sich etwas änderte.

Vor einem Jahr wurden sie von einer befreundeten Tierschützerin übernommen.
Erst jetzt wurde mit den beiden gearbeitet, mit überraschenden Erfolgen. Jeden Tag hatten die beiden nun Besuch in ihrem Zwinger und fingen an zu begreifen, dass Menschen gar nicht so schlimm sind.

Denny_her_cy_3Denny_her_cy_2

Inzwischen freute sich die kleine Denny über die Besuche der Tierschützer dort, ist aber immer allerdings noch ängstlich.

Sie ist mit allem verträglich und geht stressigen Situationen aus dem Weg.

Denny sucht eine erfahrene Familie mit viel Geduld, die ihr die Zeit lässt, die sie braucht.Sie hat in ihrem Leben noch nicht viel gesehen, und wird vermutlich nie eine sichere Hündin. Aber wir hoffen, sie bekommt eine Chance auf ein Zuhause. Und muss nicht den Rest ihres Lebens im Zwinger verbringen.

Denny_her_cy_5

Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kon- taktbesuch.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=q1lyXTHvQV0

Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie auf unserer Homepage.

Kontakt:

Tierhilfe-Anubis e.V.
Susanne Tölle
famtoelle@t-online.de
www.tierhilfe-anubis.org

Eingestellt 04.07.2021

Wölfel

Woelfel_term12_bs_5

* ca. 2012

Ich muss Sie einmal etwas fragen:

Kennen Sie selber einen Dauerbewohner?

Einen Vergessenen?

Jemanden, der Tag für Tag hofft, aus seiner trostlosen Situation hinaus adoptiert zu werden, um dann ein glückliches Leben führen zu dürfen?

Ich rede natürlich über einen Hund, der in einem der vielen Tierheime ausharrt, wartet, sich langweilt, abstumpft, verzweifelt ist, Lebensmut verliert und in vielen Fällen nur noch apathisch in einer Zwinger-Ecke liegt und müde reaktionslos das Leben an sich vorüberziehen lässt.

Wenn Sie einen solchen Bewohner persönlich kennen, dann würde ich Sie so gerne motivieren, für diesen einen Langzeitbewohner, für speziell diese eine Seele zum Lichtblick, zum Freund, zum Gassi-Gänger zu werden.

Woelfel_term12_bs_4

Und da wir gerade am Träumen sind:

Vielleicht stellen Sie nach einer Weile ganz leise, ganz dezent fest, dass Sie ohne diesen Hund, der Ihnen so ans Herz gewachsen ist, nicht mehr leben möchten.

Und dann ist sie da: die wunderbare Stunde, in der Sie der Tierheim-Leitung mitteilen, dass Sie genau diesen abgeschobenen, diesen vergessenen Vierbeiner adoptieren und bis ans Ende seiner Tage glücklich machen möchten.

Und für diesen Hund ändert sich alles:
Er bekommt glänzende Augen, er wird aufmerksam und gewinnt Spaß am Leben und er liebt Sie abgöttisch. Er lebt an Ihrer Seite und ist ein in sich ruhender, zufriedener, wunderbarer Begleiter.

Woelfel_term12_bs_2

Und da Sie nun hochmotiviert sind, einen dieser „Vergessenen“ glücklich zu machen, möchte ich Ihnen den Hund „xxxxxxx“ vorstellen.

Leider weigern sich meine Finger, den im Tierheim verwendeten Namen für ihn zu tippen, denn ein schlechterer, unpassenderer Name kann nicht gefunden werden.

Wir – seine Fan-Gruppe – haben ihn umbenannt in Wölfel.
Er selber hört kaum den Unterschied, aber für alle, die diesen, unseren Namen lesen oder genannt bekommen, geht dann nicht wie beim Original-Namen eine Negativ-Flut schlechter Assoziationen los.

Wölfel hatte das Pech, bei an ihm desinteressierten Menschen in einem Zwinger zu hausen. Er wurde nicht gefördert, er wurde nicht zu gemeinsamen Unternehmungen mitge- nommen, er wurde sich selbst überlassen.

Und wie es so kommt: eines Tages wollte man ihn loswerden, er wurde in ein Tierheim gebracht.

Woelfel_term12_bsWoelfel_term12_bs_3

Ich möchte Sie nicht mit Schilderungen über eben jenes Tierheim langweilen, aber wir alle wissen, dass es solche und solche Tierheime gibt.

Wölfel hat im Vergleich zu seinem trostlosen, früheren Leben eine kleine Verbesserung erfahren:

Er hat einen Fan-Club und wird durch die ihm gefühlsmäßig nahe stehenden Menschen wenigstens einmal pro Woche zu einer Gassi-Runde abgeholt und kann ein paar Anregungen in der Natur erschnuppern.

Aber was dieser nun nicht mehr junge Hund ganz dringend braucht, ist ein Platz, an dem er bis zu seinem Ende leben darf. Ein Platz bei Menschen, die ihn gerne umsorgen, die ihn gut füttern und ein Platz bei Menschen, die absolut keine großen Ansprüche an ihn stellen.

Menschen, die ihn, den niemals geförderten, nicht ausgebildeten Hund genau so akzeptieren, wie er ist.

Wölfel war zu keinem Zeitpunkt ein im Schlafzimmer auf Kuscheldecken ruhender Familien-Hund. Er konnte an glücklichen Tagen VOR seinem Zwinger ein wenig schnuppern, und bei sehr schlechten Wetterverhältnissen soll es für ihn wohl einen Zugang zu einem kleinen Hausflur gegeben haben. Aber das war es!

Woelfel_term12_bs_6

Und deshalb wären Bemühungen von Ihnen nach der Adoption, ihn mit sanfter Gewalt ins warme Wohnzimmer zu ziehen, kein Gewinn für Wölfel.

Er würde gerne auf einem sicher eingezäunten Grundstück in einem trockenen, frostfreien Raum leben, in dem es weiche Lager, evtl. auch eine zusätzliche Stroheinstreu gibt und in dem er in aller Ruhe sein Umfeld kennen- und schätzen lernen dürfte.

Hätte sich nach einiger Zeit Vertrauen und damit eine engere Bindung zwischen Wölfel und Ihnen eingestellt, würde er gerne an Ihrer Seite bleiben und sicher von sich aus zaghafte Schritte in Ihren eigenen Wohnbereich unternehmen.

Und natürlich will ich keine Luftschlösser bauen, aber wenn Sie wüssten, was für „wilde Kerle“ schon bei uns nach entsprechender Zeitspanne ohne Druckaufbau neben unseren Betten ihr Dauer-Lager bezogen haben – es war kaum zu glauben.

Aber lange Rede, wenig Sinn: ich muss Ihnen ja nun endlich einmal den lieben Wölfel vor- stellen.

Er lebt schon seit einiger Zeit in Brandenburg in einem Tierheim.

Wölfel ist im perfekten Alter, da er keine Kabel mehr anfrisst, keine Blumenbeete mehr verwüstet und insgesamt ein gesitteter Rüde ist.

Er mag ein Schäferhund-Terrier-Mischling sein und hat ca. 9 Jahre Lebenserfahrung.

Woelfel_term12_bs_7

Seine Gassi-Gänger mag er sehr, aber ist er mit ihnen auf Tour, hat er ein enormes Nachholbedürfnis in Punkto Schnüffeln. Er saugt förmlich jeden noch so kleinen Geruch am Wegesrand in sich auf und findet kaum ein Ende. Dieser glücklich spazierende Hund hat ein so großes Bedürfnis nach neuen Eindrücken, Gerüchen und Reizen.

Leider ist er niemals kastriert worden, deshalb wäre eine Einzelhaltung von ihm sicher sinnvoll. Wölfel ist gesund, liebt seine Spaziergänge und ebenso seine Streicheleinheiten in den Pausen.

Sollten Sie diesen wunderbaren Hund kennengelernt haben und ihn adoptieren wollen, dann ist es für den weiteren Ablauf wichtig zu wissen, dass Wölfel niemals gelernt hat, entspannt im Auto mitzufahren.

Um eine panische und vielleicht schmerzhafte Begegnung mit ihm zu vermeiden, sollte er in einer Hundebox in einem genügend großen Wagen transportiert werden und dann bei Ihnen vor Ort erst auf sicherem Boden ausgeladen werden.

Die ihm vertrauten Personen im Tierheim leisten sicher gerne Hilfestellung beim Verladen in die Box und vor Ort bei Ihnen zu Hause wird er innerhalb des neuen Areals aus der Box entlassen und darf sich ohne Druck alles Fremde in Ruhe anschauen.

Wölfel ist kein selbstsicherer Hund, deshalb lassen Sie ihm Zeit und greifen nicht in sein Halsband, um ihn von A nach B zu zerren.

Aber wem sage ich das?

Wenn Sie sich zur Adoption eines älteren „Vergessenen“ entschlossen haben, sind Sie hundeerfahren und wissen genau, was zu tun oder zu vermeiden ist.

Es wäre so schön, wenn Sie durch diesen Text über den schönen Wölfel motiviert sind und ihn besuchen möchten.

Gerne gebe ich die Adresse an Sie weiter, wenn Sie unter

info@hundshuus.de

Kontakt mit mir aufnehmen.

Nino

Nino_mi13rol_he
Gelähmter Nino - Ein wahrer Sonnenschein

Mischling
männlich
* ca. 2013-14
Größe: ca. 34 cm

Aufenthalt: Tierheim

PLZ/Ort: 67346 Speyer

ür Familien, Senioren und Hundeanfänger geeignet
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen

Nino hat schon so unglaublich viel geschafft in seinem Leben. Und nun soll und wird er es schaffen, eine eigene Familie zu bekommen!!
Er soll Prinz sein und verwöhnter Mittelpunkt.

Es ist an der Zeit, Nino ziehen zu lassen.
Seine Pflegemama ist unendlich traurig und Nino wird ein großes Stück ihres Herzens mitnehmen. Aber sie muss an die Zukunft denken, ihre Ausbildung beginnen und dann bleibt nicht die Zeit, die der wundervolle Schatz braucht.

Aber was sie in den letzten Monaten für diesen Hund geleistet hat, ist nicht mit Gold auf- zuwiegen.

Nino_mi13rol_he_2

Wir hoffen für ihn, dass er nochmal so viel Glück hat, einen Menschen/eine Familie findet, die ihn so fordert und fördert, wie es seine Pflegefamilie getan hat. Unermüdlich haben sie sich gekümmert, Physiotherapie, Wassertherapie, Rollstuhltraining usw.

Nino braucht Hilfe bei der Blasenentleerung usw.

Sein neuer Wirkungskreis sollte optimalerweise einen kleinen Garten haben und barrierefrei sein. Wobei man ihn natürlich auch optimal tragen kann, falls die Schlafzimmer z.B. im 1.Stock sind.

Aber was bekommt man, wenn man Nino bei sich aufnimmt?

Nino_mi13rol_he_3

Einen liebenswerten, anhänglichen, immer gut gelaunten, verschmusten und dankbaren Hund. Solange Nino dabei sein darf, ist seine Welt in Ordnung.

Nino_mi13rol_he_4
Alle Therapien schlagen hervorragend an.
Er macht Fortschritte ohne Ende.

Wie ein Wirbelwind ist er mit dem Rollstuhl unterwegs.
Sein Muskelaufbau war fantastisch; er bewegt sich so flink und sicher.

Und Nino hat wunderbare Paten, die ihm durch ihre Spenden all dies ermöglichen.
Es soll keinen Stillstand geben, weiterhin möchten wir ihn in Behandlung und Therapie wissen.
Seine Paten werden auch weiterhin für ihn da sein.

ABER:
Wir brauchen genau die richtige, liebende Familie, die bereit ist, ihre Zeit zu investieren, um Nino noch einige schöne Jahre zu bereiten.

Er hat keine gute Vergangenheit, deshalb wünschen wir ihm eine bombastische behütete Zukunft!!!!

Video: https://youtu.be/LqbeML9uqy4

Melden Sie sich bei uns, wir werden Sie ausführlich beraten.

Wer gibt dem ca. 34 cm großen Sonnenschein eine Chance?

Nino_mi13rol_he_5

Nino kommt gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis und gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Wir holen die Hunde aus- schließlich mit Traces-Papieren nach Deutschland, eine Vorkontrolle ist selbstverständlich.
Weitere Informationen zu Mittelmeerkrankheiten und Vermittlungsablauf finden Sie auch auf unserer Homepage.

Er wird über den Verein „TiNo e.V. - Tiere in Not“ vermittelt.

Kontakt: 0177 4977 352
Email: ehmer@tino-ev.de
www.tino-ev.de

Sami-Schnuti

Sami-Schnuti_shelm05_tld

(SH136/21)

Rasse: Sheltie-Mix
Farbe: schwarz-braun
Geschlecht: männlich
Geboren: 01.03.2005

Geeignet für:ruhiger Haushalt, ebenerdig, mit Garten, gerne andere Hunde

Kleiner Hundeopi sucht geduldigen, ruhigen Platz

Den kleinen uralten Rüden Sami fanden wir in einem polnischen Tierheim, wo er einige Monate zuvor eingeliefert worden war.

Sami-Schnuti_shelm05_tld_2

Sami war in einem sehr schlechten Zustand, scheu, konnte sich kaum auf den Beinen halten und sehr abgemagert. Uns war klar, lange hält er im Zwinger nicht mehr durch. So durfte Sami im Juni 2021 mit zu uns ins Tierschutzliga-Dorf reisen.

Sami ist ein in sich gekehrter, ruhiger Hundesenior.
Wahrscheinlich hat er in seinem ganzen Leben nicht viel Gutes vom Menschen erfahren.

Er ist blind auf dem linken Auge und auch auf dem rechten Auge sieht er nur Schatten.
Sami ist dadurch recht schreckhaft und würde auch zuschnappen, wenn er plötzlich von Fremden berührt wird.

In Gesellschaft von netten Hunden fühlt sich Sami sehr wohl, auch läuft er gerne durch den Garten. An der Leine läuft er nicht gut, er kennt es einfach nicht.

Sami-Schnuti_shelm05_tld_3

Sami bekommt derzeit einmal täglich ein Schmerzmittel gegen seine Arthrose.

Für Sami wünschen wir uns von ganzem Herzen ein ruhiges, geduldiges Zuhause, wo Sami einfach Hund sein darf, wo er einen eingezäunten Garten zur Verfügung hat, aber auch einen warmen Schlafplatz im Haus.

Sami muss nicht mehr Gassi gehen, auch mag er es nicht, wenn er ständig betüttelt und gestreichelt wird.

Ein friedlicher Platz, wo er in der Sonne liegen darf, gutes Essen und Wärme hat - das wäre ideal für ihn.

Sami-Schnuti_shelm05_tld_4

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Krümel Müller & Findus

fin_Kruemel-Mueller_k07_bh_2Findus_kru_k07_bh

Nummer: F82667 & V82841

Rasse: Hauskatze
Geboren: 2007 & 03/2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja

Verträglich mit Kindern: Nein
Verträglich mit Katzen: Nein

Im Tierheim seit: Februar & März 2021
Bereich: Krankenstall

Haltungsform: Wohnungskatzen

Findus (getigert) ist ein ehemaliger Findling, der bei Tierfreunden Unterschlupf fand.

Findus_kru_k07_bh_2

Leider bekam der junge Kater immer häufiger Erkrankungen und die Halter konnten sich die Tierarztbesuche nicht mehr leisten.

Findus ist etwas geistig behindert.
Entweder durch Inzucht oder einer Viruserkrankung im Welpenalter.
Er braucht viel länger bis er versteht. Man denkt, er ist blind, aber es kommt alles erst später bei ihm an. Er braucht länger, um Gesehenes zu verarbeiten.

Als er zu uns kam, litt er unter starkem Durchfall.
Das haben wir mit getreidefreien Futter wieder hin bekommen.

Untersuchungen ergaben, dass er ein deutliches Herzgeräusch hat, welches aber noch nicht behandelt werden muss.

Findus_kru_k07_bh_3

Findus hat zentral nervöse Nervenstörungen, mit denen er aber gut zurechtkommt.
Vermutlich hat er ein Lymphom, welches auf die Nerven im Gehirn drückt. Deshalb braucht er täglich Cortisongaben ins Futter.

Findus ist ein lustiger Geselle, der sich bei uns im Tierheim mit Krümel Müller angefreundet hat. Krümel Müller ist zwar um einiges älter, aber auch sehr erfahren und hat den kleinen Frechdachs gut im Griff.

Krümel kam als Findling zu uns, mit Verdacht auf Epilepsie.
Er hat einige Zeit Tabletten bekommen, die wir nun aber langsam absetzen konnten.

fin_Kruemel-Mueller_k07_bh

Krümel ist ein etwas scheuer Kater, der sich sofort versteckt wenn jemand Fremdes kommt. Er braucht auch sehr lange, um Vertauenzu fassen, ist nach Eingewöhnung aber freundlich, verspielt und charmant, aber immer „auf der Hut“.

Wir suchen für unsere beiden Sorgenkinder ein ruhiges neues Zuhause, bei sehr er- fahrenen Katzenfreunden mit Zeit, Geduld und Ruhe.

fin_Kruemel-Mueller_k07_bh_3fin_Kruemel-Mueller_k07_bh_4

Es sollte eine größere Wohnung mit viel Versteckmöglichkeiten sein und wichtig ist ein abgesicherter Balkon, da beide vorher hauptsächlich draußen gelebt haben.

Krümel Müller hat auch eine Futtermittelallergie und bekommt ein Spezialfutter.

Findus_Kruemel-Mueller_k07_bh

Da Findus sehr auf Füße fixiert ist, sollte man sehr achtsam sein. Meist versucht er, die Füße zu fangen, daher sollte man drauf achten, wo er ist, damit man nicht fällt.

Findus lässt sich zwar mal anfassen, aber ein Schmuser ist er noch nicht; er hat Schwie- rigkeiten Nähe zuzulassen.

Kontakt:

Tierheim Hannover
Evershorster Str. 80
30855 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97 33 98 - 0
info@tierheim-hannover.de
 

Soli

Soli_hu_bh
Nummer: V82436

Rasse: Pointer
Geboren: 2010
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: 17 kg
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Nein

Verträglich mit Hunden: Ja
Familientauglich: Nein

Im Tierheim seit: Dezember 2020
Bereich: Krankenstall

Soli und Balu sind aus schlechter Haltung zu uns ins Tierheim gekommen.

Soli hat Blasenkrebs und wir wissen nicht wie lange ihre Lebenszeit noch ist.

Soli_hu_bh_21

Wenn sie aufgeregt ist, klappert Soli laut mit den Zähnen und zittert auch. Sie ist etwas kopfscheu, aber freundlich und schmust gerne mit den ihr vertrauten Personen.

Soli bekommt täglich ein Schmerzmittel in ihr Essen.

Von Balu mussten wir uns leider verabschieden.
Schweren Herzens mussten wir sie einschläfern, da sie bösartige Lymphome hatte. Die letzten Tage war sie sehr müde und wollte dann auch nicht mehr essen.

Soli_hu_bh_2Soli_hu_bh_3

Soli hatte mal eine Ohrenoperation, wobei der Ge- hörgang entfernt wurde. Daher hört sie nichts mehr.

Wir suchen Hundefreunde mit Haus und Garten, die wissen,dass ältere Tiere Freude, aber auch Arbeit und Trauer bringen können.

Der Garten ist sehr wichtig, da Soli durch den Blasenkrebs vermutlich öfters kleine Mengen Urin abgeben muss und im Alter den Urin vielleicht auch nicht mehr so halten können.

Soli ist nach regelmäßigen Gassigängen ruhig und schläft viel.

Soli_hu_bh_20

Interessenten sollten Zeit für sie haben und an die evtl. Tierarztkosten denken.

Hier ein Video der hübschen Dame.

https://youtu.be/Iuku13L1j7k?t=758

Kontakt:

Tierheim Hannover
Evershorster Str. 80
30855 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97 33 98 - 0
info@tierheim-hannover.de

Jack

Jack_mi07_de
* 2007
kastrierter Rüde
Rasse: Mischling
Größe: ca. 57 cm
gesundheitliche Einschränkungen: keine

Aufenthalt: seit 2007 im Tierheim in Rumänien

Jack wurde im Tierheim geboren.
Er lebt seitdem mit seinem Bruder Ron im Zwinger und kennt nur die Gitterstäbe des Zwingers und den Betonboden.

Nun ist er fast 14 Jahre alt und wir wünschen ihm noch einmal ein richtiges tolles Zuhause.

Jack ist freundlich aber auch vorsichtig.
Er kennt nicht viel und fremde Menschen kommen nicht so oft zu ihm.

Im Zwinger ist er bei Besuchern aufgeregt, aber nähert sich immer wieder an und man kann ihn gut anfassen. Er ist der mutige der beiden Brüder.

Jack_mi07_de_4Jack_mi07_de_3

Im Auslauf hatte er großen Spaß, und es war das erste Mal, dass er Gras unter den Pfoten spürte und ein wenig Freiheit genießen konnte.

Jack_mi07_de_2
Jack wird erst einmal Zeit und Geduld brauchen, um sich in einer Familie einzuleben.

Er kennt wenig und muss vieles lernen.
Ein Leben im Zwinger prägt, daher sollte am Anfang so wenig wie möglich von ihm verlangt werden.

Er braucht Menschen, die mit Geduld und Vertrauen eine Mensch-Hund-Basis schaffen.

Das an der Leine und am Geschirr laufen kennt er nicht, auch hier muss man einfühlsam trainieren. Alltagsgeräusche wie Staubsauger, Kaffeemaschine, Autofahren, all das muss er in seinem neuen Zuhause kennen lernen.

Wer möchte Jack eine Zukunft ohne Zwinger geben?

Jack und Ron im Auslauf: https://youtu.be/EZ75-YIvYXU

Jack und Ron genießen das Bürsten: https://youtu.be/HL_h-AP5EKQ

Ein Traum wäre es natürlich, wenn die beiden zusammen umziehen könnten, aber das ist kein Muss.

Kontakt:

Tierschutzverein Pfote sucht Glück e.V.
E-Mail: pfotesuchtglueck@gmail.de
https://www.pfotesuchtglueck.de
 

Tremolina

Tremolina_mi12_mi

Geburtsdatum: ca. 2012
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Chip: noch nicht
Handicap: neurologische Erkrankung

Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

Aktueller Aufenthaltsort: Region Olbia/ Sardinien

Tremolina... Leider spiegelt der Name wieder, was Tremolina derzeit ist.
Ein zitterndes Häuflein Elend, das allein und völlig hilflos aufgegriffen wurde. Tremolina kann sich nicht allein auf den Beinen halten – war diese Erkrankung vielleicht der Grund, warum sie ausgesetzt wurde?

Es wird alles für diese arme Maus getan, um herauszufinden ob und wie man ihr helfen kann. Tremolina leidet an einer cerebellären Ataxie und die Ursachen hierfür können vielfältig sein, wie z.B. ein Trauma oder aber eine Infektion.

Im Februar 2021 fand eine erneute Untersuchung von TREMOLINA durch die Spezialistin im rifugio der LIDA statt. Folgendes wurde diagnostiziert:

Es gibt 3 mögliche Ursachen für die Ataxie von Tremolina:

   eine angeborenen Organschaden des Gehirns von Geburt an
   eine Schädigung des Gehirns durch eine Infektion oder ein Hämatom
   einen altersbedingten degenerativen Prozess

Letztendlich würde nur ein CT, das unter Vollnarkose durchgeführt werden muss, Klarheit bringen - nur mit welcher Konsequenz?

Die Kollegen und Ärzte auf Sardinien haben sich entschieden dies nicht zu tun, da das Ergebnis letztendlich OHNE Konsequenz bliebe.

Ob die Ataxie von Geburt an besteht, werden wir nie in Erfahrung bringen können; ein mögliches infektiöses Geschehen würde mit der sofort bei Aufnahme eingeleiteten Therapie bereits behandelt sein. Ein Hämatom hätte/hat sich seit Ankunft bereits zurückgebildet und ein möglicherweise degenerativer, altersbedingter Prozess könnte nicht aufgehalten werden.

Tremolina ist eine Seele eines Hundes.
Ihr Allgemeinzustand hat sich seit Aufnahme im ambulatorio schon etwas verbessert.

Sie erobert alle Menschenherzen sofort im Sturm, mit allen Artgenossen kommt sie super zurecht.

Tremolina ist eine ganz besondere Hündin und sie wird jede Familie durch ihre Anwesenheit bereichern.

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass es Menschen geben wird, die trotz dieses Handicaps ihr Leben mit Tremolina teilen und dieser liebenswerten Seniorin ein liebevolles Zuhause schenken möchten.

https://vimeo.com/503816424
https://vimeo.com/503088597

Wenn Sie TREMOLINA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei uns!

Ferner übersenden wir Ihnen per E-Mail erste Informationen zu unserem Schützling sowie zur Vertragsgestaltung und Kosten.

Kontakt:

Sardinienhunde e.V.
E-Mail: kontakt@sardinienhunde.org
https://www.sardinienhunde.org/

Sie haben Ihre Fellnase noch nicht gefunden?
Besuchen Sie doch unsere Homepage; dort warten noch viele unserer großartigen Schützlinge auf ein liebevolles Zuhause.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).

 

Gaga

Gaga_mi10_de

* 10.06.2010

Im Tierheim seit 2010

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Größe: groß
gesundheitliche Einschränkungen: keine bekannt

Aufenthalt: seit 2010 im Tierheim im Rumänien

Gaga_mi10_de_2
Gaga ist eine von 6 Welpen, die im Shelter geboren wurden.

Sanda fand die Mama Guadaloupe hochträchtig und nahm sie mit ins Tierheim.

Leider kennt Gaga nichts außer Beton und Gitterstäbe. Umso dringender braucht sie endlich eine Familie, die ihr nach 10 Jahren Gefangenschaft Wärme und Geborgenheit gibt und ihr zeigt, was ein Zuhause bedeutet.

Die Hoffnung haben die sechs Geschwister aufgegeben.
Doch wir suchen weiter und sind uns sicher, dass die richtigen Menschen irgendwann kommen werden.

Die sanfte Gaga ist wie ihre Geschwister schüchtern und zurückhaltend, jedoch immer freundlich zu Menschen.

Anders als ihre Brüder, die Besuch zunächst immer mit Bellen verjagen wollen, ist sie ruhiger. Verbringt man etwas Zeit bei ihnen im Zwinger, wird Gaga neugierig und versucht, sich dem Menschen zu nähern. Doch der Mut verlässt sie schnell und sie zieht sich wieder zurück.

Gaga wird erst einmal Zeit und Geduld brauchen, um sich in einer Familie einzuleben. Leider hatte sie in ihrem Leben nur sehr selten Besuch von fremden Menschen.

Gaga_mi10_de_3

Gaga sollte zu erfahrenen Hundebesitzern, die ihr ihre Unsicherheit nehmen können und ihr zeigen möchten, wie großartig ein Hundeleben abseits von Beton und Gittern sein kann. Aber erst einmal muss eine gewisse Vertrauensbasis zwischen Menschen und ihr geschaffen werden.

Hier sollte man sich bewusst sein, dass das auch einige Zeit dauern kann.
Geduld und Einfühlungsvermögen, gepaart mit einer Portion Vertrauen in den Hund und sich selbst, all das kann zu einer tollen Mensch-Hund-Beziehung führen.

Gaga_mi10_de_4

Das Laufen an der Leine und am Geschirr kennt Gaga nicht.
Auch hier muss man einfühl- sam mit ihr trainieren. Alltagsgeräusche wie Staubsauger, Kaffeemaschine, Autofahren, all das muss sie in ihrem neuen Zuhause noch kennenlernen.

Die liebe Gaga ist verträglich mit Rüden.
Die Verträglichkeit mit Hündinnen kann bei Bedarf getestet werden.

Ein souveräner Ersthund wäre für Gaga sicherlich eine große Hilfe, sich in ihrem neuen Leben einzufinden.

Gaga_mi10_de_5

Gaga mit ihren Geschwistern im Auslauf:

https://www.facebook.com/PfotesuchtGlueck/videos/656888154860553/?t=18

Wer Gaga eine Chance geben möchte, kann sich gerne bei uns melden!

Kontakt:

Tierschutzverein Pfote sucht Glück e.V.
E-Mail: pfotesuchtglueck@gmail.de
https://www.pfotesuchtglueck.de
 

Knut

Knut_hfm_tld

(SH154/15)

Rasse: Harzer Fuchs-Terrier-Mischling
Farbe: braun
Geschlecht: männlich / kastriert
Geboren: 2013
Größe: 52 cm

Geeignet für: sehr Hundeerfahrene, Einzelperson, Ehepaar

Nur für Hundeprofis!

Knut kam auf Anweisung der Behörden im Sommer 2015 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf.

Knut_hfm_tld_5

Mehrfach war der völlig unterforderte und unerzogene Rüde aus dem Grundstück seiner Familie ausgebrochen und hatte Fahrradfahrer gebissen.

Dass Knut mit Sicherheit keine schöne Kindheit hatte und sich nie ernsthaft mit ihm beschäftigt wurde, konnten wir hier schnell feststellen.

Knut_hfm_tld_6

Knut ist aufgrund seines starken und schwierigen Charakters nur ein Hund für absolute Hundeprofis.

Knut ist fremden Menschen gegenüber sehr misstrauisch und ablehnend.
Er würde auch sofort beissen, wenn jemand Fremdes einfach an ihn herantritt.

Knut_hfm_tld_4

Er ist sehr territorial und reagiert mit Jagdtrieb auf alles was sich bewegt.
Leider überwindet er problemlos auch 2 Meter hohe Zäune.

Knut lässt sich nicht unterordnen und folgt nur, wenn er jemanden vertraut und er es auch selbst möchte.

Knut_hfm_tld_2

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Paten für Knut finden, damit er hier bei uns im Tierschutzliga-Dorf gut versorgt ist und es ihm nie an etwas mangeln muss. Ein Zuhause wäre natürlich ein Traum.

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de
 

Jenny

Jenny_dsh14_tld_2

(SH118/18)

Deutscher Schäferhund-Mix
Farbe: grau
Geschlecht:  weiblich / kastriert
Geboren: 11.01.2014
Größe: 53 cm

Jenny sucht auch Paten

Jenny übernahmen wir von einem anderen Tierschutzverein.

Jenny_dsh14_tld

Die Hündin hat schon eine bewegte Vergangenheit, stammt wohl ursprünglich aus Rumänien von einer Müllkippe. Dann wurde Jenny nach Deutschland verkauft, entlief ihrer neuen Familie, irrte ein halbes Jahr durch Brandenburg, bis sie wieder eingefangen werden konnte und kam in ein Tierheim.

Da Jenny extrem ängstlich ist und mit Menschen nichts anfangen konnte, kam sie im Juni 2018 zu uns.

Jenny hat in der Zeit bei uns nun bereits einiges gelernt.
Sie läuft an der Leine, freut sich über Spaziergänge, lässt Berührungen zu.

Jenny_dsh14_tld_4

Jedoch ist Jenny bis heute ein scheuer Hund. Sie hat gelernt, ohne den Menschen zu überleben und lässt sich daher nicht auf eine Bindung mit dem Menschen ein. Lieber lebt sie unter Hunden. Sie würde jede Chance zum Entlaufen nutzen.

Jenny kann nur an absolut Angsthunde-erfahrene Menschen mit Haus und hoch und sicher eingezäunten Grundstück vermittelt werden. Sie muss mindestens als Zweithund gehalten werden.

Jenny wird nie ein Kuschelhund werden und Hunde immer dem Menschen vorziehen.

Jenny_dsh14_tld_3

Wir wissen, dass es sehr schwer wird, eine erfahrene und verständnisvolle Familie für Jenny zu finden. Daher bitten wir um Ihre Unterstützung in Form einer Patenschaft für Jenny.

Jenny soll es nie wieder an etwas mangeln.

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de
 

 

pfeil back

zooplus.de - Mein Haustiershop

 


 

 

© 2003 - 2021 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, dass viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an
 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

cg_logo_n_re