cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 20.07.2014

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Babsi

Babsi_pinsp_nm
143634

Pinscher-Spitz-Mischling
Farbe: braun
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Ja
Geburtsdatum: 1999

Unsere Babsi ist eine im Jahr 1999 geborene, kastrierte Pinscher-Spitz-Mischlingshündin und kam zu uns, weil ihre Besitzerin sich nicht mehr um sie kümmern konnte.

Babsi ist eine ganz liebe Hündin, die leider nur noch 1 Auge hat und auf diesem auch noch blind ist.

Wir suchen deshalb geduldige und liebevolle Halter, die der Hündin noch einen schönen Lebensabend bereiten.

Leider ist Babsi, teilweise nicht ganz stubenrein, das aber bei einem Hund dieser Größe normal nicht ganz so schlimm sein sollte.

Wenn Sie ein Herz für Babsi haben, melden Sie sich zu unseren Besuchszeiten in unseren Hundetrakten.

Vermittlung über:

Tierheim München
Riemer Straße 270
81829 München
089-921 000-26
info@tierheim-muenchen.de

Besuchszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Ciegito

Ciegito_gar_mr

Wartet in unserer Auffangstation auf La Palma

   Rasse: Garafiano
   Geboren: ca. 2007
   Größe: 60 cm
   Gewicht: 24 kg
   Kastriert: ja 
   Filariatest: -
   Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

Ciegito ist ein blinder Garafiano, schon etwas älter, er wird auf 6 oder 7 Jahre geschätzt.

Er wurde von einer befreundeten Polizistin bei ihrem Spaziergang in Los Llanos gefunden. Vermutlich war er in einen Wassertank gefallen, denn als sie ihn von einer Strassenseite zur anderen taumeln sah, kam ihr die Feuerwehr entgegen, die wegen eines in Tank gefallenen Hundes alarmiert wurden.

Ciegito war klatschnass und sie bemerkte sofort, dass er blind sein muss. Auch hatte er noch einen Haken mit einem Stück Kette am Halsband.
Er ging sofort mit ihr mit und sie ließ zuerst bei der Polizei prüfen, ob er einen Chip hat. Er hatte keinen und es hat ihn auch niemand gesucht.

Ciegito ist noch etwas dünn, aber auf dem Weg der Besserung. Er ist für jede Streichel- einheit dankbar, sehr schmusig, offensichtlich hat er da Nachholbedarf.

Mit seiner Blindheit kommt er gut zurecht.
Er ist inzwischen kastriert und muss noch geimpft werden.

Kontakt:

Tierschutzverein Garafia e.V.
Martina Renner
Telefon: 07132 - 88 569
email: martina.garafia@yahoo.de

Lotti

Rasse: Jack Russell-Terrrier-Mix
Hündin
nicht kastriert
Alter: ca. 10 Jahre
Abgabe

Lotti_jrtm_ps

Gestatten, ich bin Lotti, eine ca. 10 Jahre alte, nicht kastrierte Jack-Russell-Terrier-Mix- Hündin.

Ich suche ganz ganz dringend ein schönes, warmes Plätzchen bei liebevollen, verant- wortungsbewussten Menschen für meinen Lebensabend.

Altersbedingt habe ich einige Wehwehchen, wie das halt im Alter so ist, geht Euch ja nicht anders. Leider habe ich Diabetes und muss Insulinspritzen bekommen, aber das lasse ich mir gerne von Euch gefallen.

Ich bin mit meinen Artgenossen verträglich, weswegen unsere Spaziergänge, die ich noch sehr, sehr gerne mache, absolut entspannt sind.

Ich laufe noch sehr gerne und bin sehr verspielt.

Da ich blind bin, bin ich beim Laufen und Spielen auf Eure Hilfe angewiesen. Also lasst mich bitte immer mal wieder schnuppern oder „gebt Laut“, damit ich mich an Euch orientieren kann!

Kinder dürfen, da ich sehr lieb und schmusig bin, gerne im Haushalt leben. Aufgrund meines Alters und meiner Einschränkungen sollten sie aber älter und verständig sein, damit ich nicht dauernd bedrängt werde.

Möchtet Ihr einem älteren, absolut lieben Hund mit relativen Einschränkungen ein liebevolles Zuhause geben?

Dann passen wir gut zusammen und werden eine schöne Zeit haben.

Ich hoffe auf Euch und freu mich sehr, Euch kennenzulernen.

Näheres erzählt gerne:

Fr. Steinberger
(Ehrenamtlich)
Tel. 0178 - 459 5877 (16 - 20 Uhr auch am WE)
Mail: nc-steinbpe10@netcologne.de

oder

Tierheim Köln
Fr. Bauer
Tel. 0221 - 381 858

Barney

Barney_dackm_nm
141816
Hund, Dackel-Mix
Farbe: braun
Geschlecht: Männlich
Kastriert: Ja
Geburtsdatum: 2004

Rauhaardackel-Mischling Barney kam als Fundtier in unser Heim. Als man den Besitzer ausfindig machen konnte, nahm er seinen Hund aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zurück.

Barney leidet sehr unter der Trennung. Er ist unruhig, wimmert leise vor sich hin, zittert, bellt viel und hofft dadurch auf Zuspruch eines Menschen.

Barney_dackm_nm_2
Der kastrierte Rüde hat derzeit ein starkes Übergewicht. Da er knapp 18 kg auf die Waage bringt, wird er einer kleinen Diät unterzogen. Das schont nicht nur seine Gelenke, es wird auch seiner gesamten Gesundheit zugute kommen.
Für seine Herzprobleme muss Barney Medikamente einnehmen.

Der anhängliche und verschmuste Rüde ist für jede Streichel- einheit dankbar und sollte bald möglichst neu vermittelt werden.

Wir wünschen uns für ihn ein ruhiges Plätzchen bei einem Tier- freund, der mit ihm gemäßigte kleine Spaziergänge macht und sich besonders um seine Gesundheit sorgt.

Wenn Sie sich für den traurigen Barney interessieren, freuen wir uns, wenn Sie sich in unserem Rondell melden.

Vermittlung über:

Tierheim München
Riemer Straße 270
81829 München
089-921 000-20
info@tierheim-muenchen.de

Besuchszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Paco

15 Jahre alt und seit 12 Jahren im Tierheim!

Paco_catmn_pirm_20

Paco_catmn_pirm_10
Cattledog-Mischling
* ca. 1998
unkastriert
ca. 48 cm
Im Tierheim seit 2002

Paco kommt ursprünglich aus Rumänien und wartet hier schon seit 2002 auf ein Zuhause.

Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und geht gleich gerne mit jedem Menschen spazieren. Er ist topfit und liebt lange Gassigänge - alles andere als ein alter Hund.

Dabei ist er recht ignorant und möchte vor allem schnüffeln, laufen und scharren. Wer hinten an der Leine hängt, ist ihm erst mal relativ egal – Hauptsache eine große Runde.

Hier liegt die Herausforderung der neuen Besitzer. Sie müssen ein wenig Geschick beweisen, um Paco an sich zu binden, denn er ist sehr selbstständig.
Aber er mag es auch sehr gerne, sich den Pelz kratzen zu lassen.

Hier im Tierheim ist Paco ein eher ruhiger Hund. Er bellt nicht viel und wartet die meiste Zeit, dass ihn jemand zum spazieren gehen abholt.

Paco_catmn_pirm_21Paco_catmn_pirm_22Paco_catmn_pirm_24

Paco hat hier eine Hundefreundin, mit der er gerne laufen geht: mit der etwas zickigen Anastasia zeigt er sich sehr tolerant. Er könnte also (zumindest nach Kennenlernen) sicher zu einer Hündin ziehen.

Paco_catmn_pirm_11Paco_catmn_pirm_12

Paco_catmn_pirm_23
Er war einmal kurz vermittelt, wurde jedoch abgegeben, weil er innerhalb seines Zuhauses Schutztrieb entwickelt hatte.

Die neuen Halter sollten deshalb hundeerfahren sein und Paco auch seine Grenzen zeigen können. Aus diesem Grund möchten wir ihn auch lieber nicht zu Kindern vermitteln.

Wir suchen selbstsichere und konsequente Menschen, die vielleicht sogar schon Erfahrung mit einen Cattledog haben.

Sie können gerne (auch wenn Sie einen Pflege- stellen-Platz zur Verfügung haben) einen Termin mit unserem Gassigeher Patric verein- baren. (Tel. 0157 - 7 33 14 389)

Tierheim Pirmasens
Evi Hopmeier
Tel. 06331 65977
info@tierheim-pirmsasens.com

Eingestellt 08.10.2006
Text- & Photo-Update 14.04.2013 (3)
Photo-Update 30.03.2014 (5)

Chico

Chico_st07_duis_10
TH-Nr: 80114
im Tierheim seit: 24.10.2007
Rasse: Stafford. Terrier-Mix
Geschlecht: Rüde
kastriert: ja
Geburtsdatum: ca. 02.2007
Schulterhöhe: ca. 54 cm
Gewicht: ca. 27 kg
Verhaltensprüfung: noch nicht absolviert
Spaziergänger / Kontakt:
A.Rakowsky, 0173 - 855 2679
L.Klaka, 0203 - 771 072
F. Förster, 0157 - 818 789 25

Der wunderschöne Staffordshire Terrier Chico ist nun schon viele Jahre, eigentlich sein ganzes Leben, im Tierheim und sucht dringend einen Hundeliebhaber mit viel Erfahrung, der ihm endlich ein Zuhause bietet.
 
Als Chico als Junghund zu uns kam, hatte er noch nicht viel Erziehung kennen gelernt. In dieser Beziehung hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht; die Grundkommandos beherrscht er perfekt, da er aber einen ziemlichen Dickkopf hat, muss man sie bei ihm auch immer wieder regelmäßig einfordern.

Beim Spaziergang hat Chico mit entgegenkommenden Menschen, vor allem mit Menschen- gruppen, Probleme. Auch Kinder meidet er deutlich.

Chico entscheidet bereits in den ersten Sekunden, ob ihm sein Gegenüber sympathisch ist oder nicht. Hat er sich an einen Menschen gewöhnt, ist der Umgang mit ihm entspannt.

Es fällt auf, dass Chico ein sehr männerbezogener Hund ist und eine zweite Person, vor allem Frauen, nur sehr bedingt respektiert. Optimal wäre wohl für ihn ein Zuhause bei einer kinderlosen männlichen Einzelperson mit ausreichender Hundeerfahrung, die durch klare Regeln ein harmonisches Zusammenleben ermöglicht.

Chico_st07_duis
Chico ist ein richtiges Powerpaket, er braucht viel Bewegung und Beschäftigung.

Hündinnen findet er größtenteils richtig super, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Chico ist keine Schmusebacke, Streicheleinheiten lässt er nur selten zu.

Update 02.03.2014

Im Oktober 2013 musste Chico operiert werden, denn er hatte einen gekochten Knochen verschlungen, der ihm natürlich nicht bekommen ist.

In dem Zusammenhang wurden geschwollene Lymphknoten entdeckt. Leider fiel der histologische Befund nicht gut für Chico aus, alles deutet auf das maligne Lymphom hin, also auf einen bösartigen Tumor.

Da sich dieser Tumor schnell über die Blutbahn ausbreitet ist die Prognose für Chico sehr ungünstig. Keiner kann sagen, wie lange er noch lebt.

Momentan merkt man Chico noch nichts an, weder verhaltensmäßig noch was seine Power betrifft.

Was uns sehr traurig macht, ist das Chico fast sein ganzes Leben im Tierheim verbracht hat und möglicher Weise auch hier sterben wird.

Tierschutzzentrum Duisburg e.V.
– Tierheim Duisburg –
Lehmstraße 12
47059 Duisburg
Tel 0203 - 9355 090
Fax 0203 - 9355 092
eMail: info@duisburger-tierheim.de

Eingestellt 29.08.2010
Text-Update 01.01.2013


pfeil back

Flattr this 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2014 Couch gesucht 
Achtung, Interessenten:
Bei jedem Tier ist ein Kontakt angegeben - Ich selber kann keinerlei Auskünfte zu den Tieren geben!
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re