cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 27.07.2014

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Betoven

Der große Bernhardiner Rüde Betoven (geb. 2007, ca. 75/ 80 cm groß)  wurde bisher anscheinend nicht gerade liebevoll gehalten... Er lebte draußen im Hof, teilweise an der Kette, vermuten die Tierschützer von unserem Partnerasyl Spas (= Rettung) in Varazdin/ Kroatien.

Unsere Freunde, die Tierschützer vor Ort, konnten am 14.07.2014 Betoven den ehemaligen Haltern, nach zähen Verhandlungen und aufreibenden Diskussionen entnehmen.

Betovens rechtes Auge ist nach chronischen und nicht behandelten Entzündungen, so sagten die Halter, einfach ausgelaufen. Sofort sind die Tierschützer mit Betoven in die Tierklinik gefahren und sie waren entsetzt über den Zustand des Auges. Betoven hat vermutlich auch starke Schmerzen, sagten sie.

Betoven_bern_aft

Betoven ist - laut ehemaligen Haltern - verträglich mit anderen Hunden und sehr umgäng- lich mit Mensch und Tier und er zeigte sich beim Transport und in der Tierklinik ebenso.

Für Betoven steht jetzt als erstes die Augenoperation im Vordergrund und die Therapie danach... Auch das andere Auge muss untersucht werden, um nichts zu übersehen.

Betoven_bern_aft_2
Die Tierschützer Goga und Team bitten uns um finanzielle Unterstützung, sowie um die Suche nach einem neuen Zuhause, denn zu seinen ehemaligen Haltern werden sie ihn nicht mehr hingeben.

Wir bitten um Spenden für Betovens Behandlung.
Die OP akut und die Therapie danach wird im Weiten den möglich finanziellen Rahmen der Tierschützer sprengen, denn leider ist  das nicht der einzige schlimme Fall im Moment in unserem kroatischen Partnerasyl.

Aber die oberste Priorität und das Leitbild vom Spas-Team und uns dem Aktiv-Team ist, "Jedes notleidende Tier was zu uns findet, ihm sind wir es schuldig es so behandeln zu lassen als wäre es unser eigenes", unser eigenes.

Jetzt ist Betoven unser aller Nothund und wir werden es gemeinsam schaffen - Darum müssen wir Sie wieder bitten, uns zu helfen, damit wir Betoven helfen können und all denen die hier nicht genannt werden können.

Jeder Euro zählt!

Bitte Spenden Sie entweder auf unser Vereinskonto und geben beim Verwendungszweck "Betoven" an:

Aktiv für Hunde in Not e.V.
Volksbank Solling
Konto: 550854100
BLZ: 262 616 93
IBAN: DE29262616930550854100
BIC: GENODEF 1HDG
 
oder direkt auf das Konto vom Asyl Spas und geben beim Verwendungszweck "Betoven" an:

Udruga Spas Varazdin
Zagrebačka banka
BLZ 2360000
Konto-Nummer 1101737026
EBANCOD HR8723600001101737026
SWIFTCOD ZABAHR2X
 
Wir danken Euch von Herzen!!!

Wir bitten um Verständnis, dass bei einer Überweisung direkt ins Asyl keine Spendenbe- scheinigung möglich ist, nur über uns ist es möglich: Aktiv für Hunde in Not e.V. .

Team Aktiv und Team Spas in Varazdin
Jasna und Goga

Bei Interesse an Betoven bitte melden bei:

katja.holuschek@aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Zizu

Zizu_kw_kr_4
*  ca. 2011
FIV-positiv

Zizu führte noch bis vor kurzer Zeit ein ent- behrungsreiches Leben auf den Straßen Sofias. Bis nun endlich eine unserer bulgarischen Tier- schutzkolleginnen auf Zizu aufmerksam gemacht wurde.

Das Schicksal der hübschen Glückskatze ist nur eins von vielen Straßenkatzen, die auf Bulgariens Straßen ein trauriges Dasein fristen müssen.

Über zwei Jahre lebte Zizu vor einem Zoo- geschäft und in dem angrenzenden Parkhaus. Wie oft sie schon Kitten in dem Parkhaus geboren hat weiß niemand. Auch weiß niemand, was mit ihnen geschehen ist. Wurden sie gerettet oder vielleicht getötet? Schlagen sie sich nun alleine durch ihr Streunerleben?

Ein Video von Zizu:

http://www.youtube.com/watch?v=D5Rj5XNFFIY

Dieses Foto, welches Zizu vor dem Zooladen zeigt, macht wieder einmal die Ironie der Welt deutlich, in der die bulgarischen Tierschützer tätig sind.

Traurig und hungrig blickt Zizu durch die Scheibe des Geschäftes, hinter der Scheibe jede Menge Futter.

Zizu_kw_kr_3Zizu_kw_kr_5

Doch niemand der Mitarbeiter hat Mitleid und gewährt ihr Einlass oder stellt ihr wenigstens mal ein Schälchen Futter vor die Tür.

Und obwohl es auf den Straßen in und um Sofia wirklich mehr als genug Katzen gibt, werden in diesem Zooladen immer noch mehr Katzen verkauft. Zizu kann sie durch die Scheibe sehen, gut genährte und gepflegte Kätzchen, eine schmutzige, dürre Zizu davor.

Doch neidisch muss sie auf die Kätzchen sicher auch nicht sein. Bestimmt, manchmal erwartet diese ein liebevolles Zuhause, oftmals werden sie aber übereilt gekauft werden und haben dann eine ungewisse Zukunft. Sie sind die Zizus von morgen.

Zizu_kw_kr_2
Natürlich hatte die Tierschützerin vor Ort Mitleid und obwohl derzeit eigentlich alle Pflegestellenkapa- zitäten mit den Kitten erschöpft sind, konnte sich Zizu einen der begehrten Plätze sichern. Mehr als zwei Jahre auf der Straße leben zu müssen ist nun genug für die hübsche Katzendame.

Zunächst aber ging es in die Tierklink, wo Zizu medizinisch erst versorgt, gechipt, kastriert und FIV/FeLV getestet wurde. Impfungen stehen noch aus.
Die Kastration hat sie ganz tapfer überstanden, leider war der FIV-Test positiv; dies wurde auch durch eine Laboruntersuchung bestätigt.

Auf der Pflegestelle angekommen, zeigte Zizu auf erstaunliche Art und Weise, wie schnell sie scheinbar ihr entbehrungsreiches Straßenleben vergessen kann. Sie hat gleich Bällchen und Fellmäuse als ihre Lieblingsspielzeuge entdeckt.

https://www.youtube.com/watch?v=S82ckJJT_2w&feature=youtu.be

Auch ist sie sehr menschenbezogen, liebt es gestreichelt zu werden und belohnt einen dafür mit einem ausgiebigen Schnurrkonzert.

https://www.youtube.com/watch?v=SmmWbRP9htI&feature=youtu.be

Da Zizu FIV positiv ist, konnte bis jetzt nur durch eine Tür getestet werden, wie ihr Sozialverhalten im Umgang mit anderen Katzen ist. Da zeigt sie sich im Moment noch zurückhaltend und verstört, aber nicht aggressiv. Die Pflegestelle glaubt daher, dass sie nach einer Eingewöhnungszeit durchaus mit anderen Katzen verträglich ist.

Darum wäre es schön, wenn im neuen Zuhause bereits ein/e ebenfalls FIV positive/r Katzenfreund/in auf sie warten würde. Da die Schmusestunden mit ihren Menschen das Größte für Zizu sind, könnten wir uns auch vorstellen sie, bei genügend vorhandener Zeit, als Einzelkatze zu vermitteln.

Zizu_kw_kr

Wir wünschen uns für die menschenbezogene Glückskatze ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung, wobei ein gesicherter Balkon zum Sonne tanken natürlich schön wäre, für Zizu aber nicht Bedingung ist.
Auch mit der Infektion können Katzen, bei entsprechender Pflege und auch medizinischer Betreuung, durchaus ein langes und erfülltes Katzenleben führen. Dies wünschen wir uns nun endlich auch für unsere tapfere Kämpferin.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungs- ablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch, einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Sofia aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

Kontaktdaten:

J. Lindner
0571- 596 753 30 (Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de

Sir Henry

Sir-Henry_pud_ps

Rasse: Pudel
Alter: ca. 14 Jahre
nicht kastriert

Gestatten, ich bin ein Pudelrüde, ein Senior, ca. 14 Jahre alt.

Ich bin ein Fundtier, und wegen meines ruhigen und irgendwie anrührend vornehmen Wesens hat man mich auf den Namen Sir Henry getauft. Na gut, für Euch gerne Henry.

Wahrscheinlich wurde ich ausgesetzt, was eh schon eine Schw.... ist, aber in meinem Alter??? Unglaublich .An einer Parkbank, eng angebunden.
Die Dame, die sich hier dafür einsetzt, dass ich noch für die letztes Zeit meines Lebens eine schöne Zeit habe, hat Gänsehaut und feuchte Augen beim Schreiben.

Sir-Henry_pud_ps_2
Ich bin auf Eure Hilfe angewiesen, denn ich bin blind und auch schon fast taub.

Mit meinen Artgenossen bin ich verträglich, also es kann gerne ein anderer älterer, ruhiger Hund bei Euch sein, an dem ich mich evtl. orientieren kann. Sonst müsst Ihr das bitte übernehmen.

Für mein Alter bin ich noch sehr fit und gehe gerne spazieren, bin aber aufgrund meiner Blindheit und der Fast-Taubheit auf Eure Augen und Ohren angewiesen. Aber dann bin ich noch recht flott unterwegs für einen Senior. :-)

Ich bin absolut lieb und verschmust und wünsche mir nichts sehnlicher, als – vielleicht bei Euch – noch einen schönen Lebensabend verbringen zu dürfen. Hab ich nämlich verdient!

Fragt doch meine ehrenamtliche Ausführerin nach mir, damit wir uns endlich kennen lernen können.

Fr. Steinberger
(Ehrenamtlich)
Tel. 0178 - 459 5877 (16 - 20 Uhr auch am WE)
Mail: nc-steinbpe10@netcologne.de

oder

Tierheim Köln
Fr. Bauer
Tel. 0221 - 381 858

Sina

Sina_k98_mw

Tierbuch-Nr.: K0133-14
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren: ca. 01.1998

Ich bin eine traurige, total verstörte Katzenomi.

Warum?
Weil mein Frauchen mich nicht mehr versorgen konnte, brachte man mich ins Tierheim. Den Verlust von Frauchen habe ich immer noch nicht verkraftet, dann noch der Aufenthalt hier im Tierheim, schrecklich!
Ich leide und verstehe die Welt nicht mehr.

Deshalb suche ich jetzt ganz schnell ein neues Zuhause, hoffentlich gibt es sie noch, die Katzenfreunde die auch einer alten Katzendame ein liebevolles Zuhause schenken.

Leider bin ich noch, na ja sagen wir es mal so, unnahbar :-) Ihr müsst mein Herzlein also erobern. Ich fremdle anfangs und brauche Zeit und Ruhe um mich bei euch einzugewöhnen.

Bitte, lasst mich nicht im Stich!

Ich warte auf euch im Katzenhaus des Tierheims.

Kontakt:

Tierschutzverein Stuttgart
Frau Marion Wünn
Leitung Tierheim
Tel.: 0711 / 65 67 74 - 0
thl@stuttgart-tierheim.de

Finchen

**Dringend Zuhause gesucht**

Finchen_shm_bv_2

Wartet seit 5 Jahren vergeblich im Tierheim auf ein schönes Zuhause...
 
derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Hajnowka/Polen
Rasse: Schäferhund-Mix-Hündin
Geboren: ca. 2009
Im Tierheim seit: 12/2009
Geschlecht: weiblich, kastriert
Schulterhöhe: 50 cm

Abgabegrund: Wurde im Sägewerk im Alter von 6 Monaten gefunden und ins Tierheim gebracht.

Finchen_shm_bv_4

Verträglichkeit: Kommt gut mit Rüden zurecht, Hündinnen mag sie nicht.
 
Finchen leidet sehr im Tierheim und ist dem Tierheimstress nicht mehr gewachsen.

Finchen_shm_bv

Dabei ist sie eine so wundervolle und anhängliche Hündin, die sehr lieb zu Menschen und auch Kindern ist und problemlos in eine Familie mit größeren Kindern vermittelt werden könnte. Ein Garten zum Toben und Spielen wäre das Traumzuhause für die bewegungs- freudige und lebenslustige Hündin.

Finchen ist so eine liebe Maus, die zusehends schwerer mit dem eintönigen und harten Tierheimleben zurecht kommt.
 
Wunschzuhause:
Finchen_shm_bv_3
Wir sind uns sicher dass Finchen in einem stabilen und etwas ruhigeren Zuhause endlich ihre innere Ruhe wiederfindet und sich zu einer ausgeglichenen Hündin entwickeln wird.

Sie wird es einem mit GRENZENLOSER Liebe danken!!!
Finchen ist extrem menschenbezogen, bitte lasst sie nicht für immer im Tierheim...
 
Notfelle e.V. ist ein vom Vet-Amt zertifizierter Tier- schutzverein mit Erlaubnis gem. §11 TierSchG.
Wir vermitteln nur bei erfolgter Vorkontrolle sowie gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr (250,--).

Finchen ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und besitzt einen gültigen EU-Impfpass.
 
Kontakt:

Notfelle e.V.
Frau Bettina Vogelskamp
D-42799 Leichlingen
email: info@notfelle-ev.de
Tel. 02174 -76 04 773 oder 0176 - 210 57 036 (bitte auf AB sprechen wenn niemand daheim ist, danke!)
http://www.notfelle-ev.de/

Kitty

Kitty_k_dia_bh_11

N
Kitty_k_dia_bh
ummer: V63503
Rasse: Hauskatze
Geboren: 2003
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Ja

Verträglich mit
Kindern: Nein
Katzen: Nein

Im Tierheim seit: Juni 2013
Bereich Krankenstall

Wohnungskatze

Kitty wurde aus Zeitgründen der Halterin abgegeben

Sie hat Diabetes und bekommt ein spezielles Diätfutter und zwei mal täglich Insulin gespritzt.

Kitty_k_dia_bh_10
Kitty ist lieb, anhänglich und auch sehr artig beim Spritzen.

Sie sucht erfahrene Katzenfreunde, die sich den Umgang und die Zeiteinteilung mit den Insulin spritzen zutrauen.

Hier können Sie einen Video-Clip zu Kitty schauen (6. Katze, 10:16)



Kontakt:

Tierheim Hannover
Evershorster Str. 80
30855 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97 33 98 - 0
info@tierheim-hannover.de

Bonfacio

Bonifacio_neuf_san_4

Im Sommer 2011 kam Neufundländer Bonifacio das erste Mal zu uns ins Tierheim. Damals wurde er abgegeben, weil seine Besitzer mit ihm überfordert waren.
Bei der Eingangsuntersuchung stellten wir eine HD und ED fest.

Er fand liebe Menschen... So dachten wir.
Leider haben wir sie nicht gut ausgesucht: Er verwahrloste und wurde medizinisch nicht versorgt.
Nun ist er also wieder bei uns – mittlerweile 10 Jahre alt und eben krank, was uns bezüg- lich seiner Vermittlungschancen große Sorgen bereitet. :-(

Bonifacio_neuf_san_7Bonifacio_neuf_san_3

Bonifacio ist ein genügsamer Hund, stellt keine großen Ansprüche und wurde auch im Bereich Beschäftigung zuletzt sehr kurz gehalten, womit er aber gut zurecht gekommen ist.

Er ist katzenverträglich, sollte aber nicht in einen Haushalt mit Kindern. Mit Hunden versteht er sich gut, möchte aber gern im Haus Einzelhund sein, da er sehr eigen mit seinem Futter ist.

Bonifacio_neuf_san_2

Aufgrund seiner gesundheitlichen Situation sollte sein neues Zuhause unbedingt ebenerdig sein und über einen eingezäunten Garten verfügen.

Bonifacio_neuf_sanBonifacio_neuf_san_6

Bonifacio_neuf_san_5
Einen alten und kranken Hund bei uns in der Zwingeranlage unterbringen zu müssen, ist für das Tier eine absolute Katastrophe!

Daher suchen wir dringend einen geeigneten Platz für Bonifacio, die sich verantwortungs- voll und mit viel Liebe um den armen Kerl kümmert und ihm seine bleibende Lebenszeit so schön wie möglich gestaltet.

Er liebt Wasser und geht noch gerne und gut an der Leine.

Videos:
               1.           2.

Erstkontakt:

Sandra Reker
sanre87@aol.com

Paco

15 Jahre alt und seit 12 Jahren im Tierheim!

Paco_catmn_pirm_20

Paco_catmn_pirm_10
Cattledog-Mischling
* ca. 1998
unkastriert
ca. 48 cm
Im Tierheim seit 2002

Paco kommt ursprünglich aus Rumänien und wartet hier schon seit 2002 auf ein Zuhause.

Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und geht gleich gerne mit jedem Menschen spazieren. Er ist topfit und liebt lange Gassigänge - alles andere als ein alter Hund.

Dabei ist er recht ignorant und möchte vor allem schnüffeln, laufen und scharren. Wer hinten an der Leine hängt, ist ihm erst mal relativ egal – Hauptsache eine große Runde.

Hier liegt die Herausforderung der neuen Besitzer. Sie müssen ein wenig Geschick beweisen, um Paco an sich zu binden, denn er ist sehr selbstständig.
Aber er mag es auch sehr gerne, sich den Pelz kratzen zu lassen.

Hier im Tierheim ist Paco ein eher ruhiger Hund. Er bellt nicht viel und wartet die meiste Zeit, dass ihn jemand zum spazieren gehen abholt.

Paco_catmn_pirm_21Paco_catmn_pirm_22Paco_catmn_pirm_24

Paco hat hier eine Hundefreundin, mit der er gerne laufen geht: mit der etwas zickigen Anastasia zeigt er sich sehr tolerant. Er könnte also (zumindest nach Kennenlernen) sicher zu einer Hündin ziehen.

Paco_catmn_pirm_11Paco_catmn_pirm_12

Paco_catmn_pirm_23
Er war einmal kurz vermittelt, wurde jedoch abgegeben, weil er innerhalb seines Zuhauses Schutztrieb entwickelt hatte.

Die neuen Halter sollten deshalb hundeerfahren sein und Paco auch seine Grenzen zeigen können. Aus diesem Grund möchten wir ihn auch lieber nicht zu Kindern vermitteln.

Wir suchen selbstsichere und konsequente Menschen, die vielleicht sogar schon Erfahrung mit einen Cattledog haben.

Sie können gerne (auch wenn Sie einen Pflege- stellen-Platz zur Verfügung haben) einen Termin mit unserem Gassigeher Patric verein- baren. (Tel. 0157 - 7 33 14 389)

Tierheim Pirmasens
Evi Hopmeier
Tel. 06331 65977
info@tierheim-pirmsasens.com

Eingestellt 08.10.2006
Text- & Photo-Update 14.04.2013 (3)
Photo-Update 30.03.2014 (5)

Chico

Chico_st07_duis_10
TH-Nr: 80114
im Tierheim seit: 24.10.2007
Rasse: Stafford. Terrier-Mix
Geschlecht: Rüde
kastriert: ja
Geburtsdatum: ca. 02.2007
Schulterhöhe: ca. 54 cm
Gewicht: ca. 27 kg
Verhaltensprüfung: noch nicht absolviert
Spaziergänger / Kontakt:
A.Rakowsky, 0173 - 855 2679
L.Klaka, 0203 - 771 072
F. Förster, 0157 - 818 789 25

Der wunderschöne Staffordshire Terrier Chico ist nun schon viele Jahre, eigentlich sein ganzes Leben, im Tierheim und sucht dringend einen Hundeliebhaber mit viel Erfahrung, der ihm endlich ein Zuhause bietet.
 
Als Chico als Junghund zu uns kam, hatte er noch nicht viel Erziehung kennen gelernt. In dieser Beziehung hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht; die Grundkommandos beherrscht er perfekt, da er aber einen ziemlichen Dickkopf hat, muss man sie bei ihm auch immer wieder regelmäßig einfordern.

Beim Spaziergang hat Chico mit entgegenkommenden Menschen, vor allem mit Menschen- gruppen, Probleme. Auch Kinder meidet er deutlich.

Chico entscheidet bereits in den ersten Sekunden, ob ihm sein Gegenüber sympathisch ist oder nicht. Hat er sich an einen Menschen gewöhnt, ist der Umgang mit ihm entspannt.

Es fällt auf, dass Chico ein sehr männerbezogener Hund ist und eine zweite Person, vor allem Frauen, nur sehr bedingt respektiert. Optimal wäre wohl für ihn ein Zuhause bei einer kinderlosen männlichen Einzelperson mit ausreichender Hundeerfahrung, die durch klare Regeln ein harmonisches Zusammenleben ermöglicht.

Chico_st07_duis
Chico ist ein richtiges Powerpaket, er braucht viel Bewegung und Beschäftigung.

Hündinnen findet er größtenteils richtig super, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Chico ist keine Schmusebacke, Streicheleinheiten lässt er nur selten zu.

Update 02.03.2014

Im Oktober 2013 musste Chico operiert werden, denn er hatte einen gekochten Knochen verschlungen, der ihm natürlich nicht bekommen ist.

In dem Zusammenhang wurden geschwollene Lymphknoten entdeckt. Leider fiel der histologische Befund nicht gut für Chico aus, alles deutet auf das maligne Lymphom hin, also auf einen bösartigen Tumor.

Da sich dieser Tumor schnell über die Blutbahn ausbreitet ist die Prognose für Chico sehr ungünstig. Keiner kann sagen, wie lange er noch lebt.

Momentan merkt man Chico noch nichts an, weder verhaltensmäßig noch was seine Power betrifft.

Was uns sehr traurig macht, ist das Chico fast sein ganzes Leben im Tierheim verbracht hat und möglicher Weise auch hier sterben wird.

Tierschutzzentrum Duisburg e.V.
– Tierheim Duisburg –
Lehmstraße 12
47059 Duisburg
Tel 0203 - 9355 090
Fax 0203 - 9355 092
eMail: info@duisburger-tierheim.de

Eingestellt 29.08.2010
Text-Update 01.01.2013


pfeil back

Flattr this 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2014 Couch gesucht 
Achtung, Interessenten:
Bei jedem Tier ist ein Kontakt angegeben - Ich selber kann keinerlei Auskünfte zu den Tieren geben!
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re