cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 13.04.2014

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Seite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Richy

Richy_bd_rm_4
Handicap Hund – Taub & bald blind

American Bulldog
Rüde
Geb. ca. 2009
Geimpft, gechipt, kastriert

Richy ist ein absoluter Notfall und eine ganz arme Seele. Nicht nur, dass er taub ist, leider fängt er auch an, sein Augenlicht zu verlieren. Wie lange er noch sehen kann, das kann uns keiner sagen.

Wir möchten es ermöglichen, das der arme Bub noch ein Zuhause bekommt und er endlich lernt, das ein Zuhause auch schön sein kann.

Leider hatte er bislang nicht viel Glück in seinem Leben und obwohl er schlechte Erfahrungen mit den Menschen gemacht hat, hat er sein Vertrauen nicht verloren.

Man sieht ihm seine Vergangenheit auch anhand der Blessuren an und es treibt einem die Tränen in die Augen, wie anhänglich er trotzdem ist.

Richy ist absolut lieb und vertrauensvoll gegenüber Menschen und hängt mit einer wahnsinnigen Liebe an seiner Bezugsperson. Er ist momentan in einer Pension unterge- bracht und sucht nun endlich seine Couch. Man spürt förmlich, wie verzweifelt er ein wenig Liebe sucht.

Richy_bd_rm_3Richy_bd_rm_2Richy_bd_rm

An anderen Rüden geht er gelassen vorbei und wir können es uns vorstellen, das er sein weiteres Leben mit einer souveränen Hündin verbringen kann, die ihm ein wenig zur Seite steht.

Wir suchen eine Familie, die bereit ist, mit ihm durch dick und dünn zu gehen und wirklich zu ihm steht, denn er hat es einfach verdient.

Schutzgebühr: 250,00 €

Kontakt:

Hund und Halter e.V.
Nothundevermittlung Rosi Murrweiss
Tel.: 0174 - 990 3308
roswitha.murrweiss@behra.de

Minka

Minka_k00_get_hft_2
Geschlecht: weiblich
Kastriert: unbekannt, wir gehen aber davon aus
Geboren: 2000
Im Tierheim seit: 04.02.2012

Diese alte Miez wurde uns gebracht, nachdem sie bereits über 1/2 Jahr ganz allein auf einem Bauernhof lebte. Dessen ehemalige Bewohner waren schon seit geraumer Zeit im Pflegeheim, Minka wurde nur sporadisch von einem Bekannten gefüttert. Dieser entschloss sich auch, Minka vor drohender Erfrierung im bitterkalten Februar zu retten und ins Tierheim zu bringen.

So erfuhren wir auch, wie alt Minka ungefähr ist und das die arme Katze nie mit ins Haus durfte. Maximal Zutritt zum Stall wurde ihr gewährt.

Minka zeigte sich in den ersten Tagen nach ihrer Ankunft völlig verstört. Sie fauchte böse und verkroch sich in die hinterste Ecke. Aber die alte Dame fraß sofort und mit Appetit, was uns optimistisch stimmte.
Nach und nach verlor sie die ganz große Scheu.

Minka_k00_get_hft_3
Ab und zu kam sie neugierig aus ihrer Ecke, um zuzusehen, wie ihre Unterkunft gesäubert wurde.
Ein leichtes Streicheln über das Köpfchen war dabei auch möglich. So entschlossen wir uns, die alte Katze mit in unser Büro zu nehmen, um sie noch mehr an die Nähe der Menschen zu gewöhnen.

Dieser Plan ging absolut auf. Minka möchte morgens mit einem Streicheln von uns begrüßt werden, streicht uns oft um die Beine und legt sich gern mit auf den großen Schreibtisch, wenn wir am PC arbeiten. Wenn man Glück hat, springt sie sogar auf den Schoß.

Minka genießt die Nähe der Menschen und auch deren Berührungen. Fauchen hört man von ihr keines mehr. Dazu ist Minka absolut stubenrein und in jeder Hinsicht total brav.

Das Zusammenleben mit einem Artgenossen sieht Minka als Bereicherung an . Sie mochte unseren Günni und noch viel mehr liebte Minka ihren Kurti. Leider ist auch dieser nicht mehr in unserer Welt und Minka nun ganz einsam.

Minka_k00_get_hftMinka_k00_get_hft_4

Wir wünschen der alten Miez so sehr ein Leben in Zweisamkeit und Harmonie. Die Zeit läuft... Mit Minka würde eine sehr liebe, ruhige und bescheidene Katze bei Ihnen einziehen, die in jeder Hinsicht Freude macht und wirklich keine Ansprüche stellt.

 



Ein eingenetzter Balkon oder ein wirklich sicherer Garten wäre vielleicht ihr einziger Wunsch, denn Minka liegt gern bisschen in der Sonne und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Aber Gefahr soll ihr keine mehr drohen auf ihre alten Tage.

Kontakt:

TSV Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Bretnig-Hauswalde
Tel./Fax: 035955/72604
tierhoffnung@gmx.de

Eingestellt 17.02.2013
Text-Update 13.04.2014

Rusty

Rusty_mi97_ps

Geb. 1997!!!!!!! = jetzt 17 Jahre
Rüde
Mischling

ENDPFLEGESTELLE DRINGEND GESUCHT!!!!!!!!!

Hallo liebe Leute.

Hat einer noch ein warmes Plätzchen für meine letzten Tage...?

Ich mache keinen langen Spaziergänge mehr.
Ich bin schwerhörig oder sogar taub, und sehe nur noch auf einem Auge.

Bin ein lieber Kerl und man denkt hier, dass ich mit allem und jedem verträglich bin.

Natürlich sollte mein neues letztes Zuhause ebenerdig und ruhig sein.

Näheres erzählt gerne:

ehrenamtlich: Frau Steinberger
Tel. 0178 - 4 59 58 77,  16-20 Uhr auch am WE
nc-steinbpe10@netcologne.de

oder

TH Köln
Frau Bauer
Tel. 0221 - 381 858

Boris

Boris_k_ub_2

Europäisch Kurzhaar
5 Jahre
männlich
kastriert

Blinder Findling wartet auf seine grosse Chance

Als Findling wurde ich aufgegriffen und von meinen Findern ins Tierheim gebracht. Hier stellte man fest, dass ich zwar kastriert bin, aber leider keine Kennzeichnung, wie eine Tätowierung oder einen Microchip trage. Mein markantes Markenzeichen: Ich bin blind.

Geschätzt werde ich ab 5 Jahre, so genau weiß man es nicht und ich selbst schweige mich darüber aus.

Boris_k_ub

Ich bin auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen bei Menschen, die wissen, wie man mit einer blinden Samtpfote umgeht. Also keine Dekorationsfreaks, sondern ein Zuhause wo ich nach angemessener Zeit meine Wege finde.

Kontakt:

Tierschutzverein Kreistierschutzverein Bad Kissingen e.V.
Tierheim Wannigsmühle
97702 Münnerstadt
Telefon: 09766 - 1221
eMail: tierheim.wannigsmuehle@t-online.de

Alf

Alf_mi07_hft_2

Geschlecht: männlich
Geboren: ca. 2007
Kastriert: ja
Im Tierheim seit: 04.09.2013
Schulterhöhe: 42 cm
Gewicht: 7,2 kg

Alf_mi07_hft
Den lackschwarzen Alf, der mit großen Augen in die Welt schaut, haben wir aus einem polnischen Tierheim gerettet. Er lebte dort gemeinsam mit Alfons (bereits vermittelt) und verbrachte Tag und Nacht in einer Hütte, weil er sich vor den anderen Hunden im Zwinger so furchtbar ängstigte.

Alf ist noch heute ein sehr schüchterner kleiner Kerl. Wenn Besucher das Tierheim betreten, sieht man den Armen nur panisch flüchten. Im Haus kann man sich ihm langsam nähern und ihn auch streicheln, was der kleine Angsthase aber noch nicht genießen kann.

Leider hat man im Tierheim nie so viel Zeit, mit Alf täglich zu üben und ihm dadurch immer wieder zu zeigen, wie gut Menschen sein können. Daher wäre eine Vermittlung für ihn sooo wichtig.

Wenn sich Alf unbeobachtet fühlt, spielt er draußen mit anderen Hunden. Er verträgt sich mit wirklich allen.

Alf_mi07_hft_3
Leider hat Alf in seinem Leben noch nicht viel gelernt.
An der Leine zu gehen ist ihm fremd und macht ihm Angst. Dafür ist er tadellos stubenrein.

Um das Vertrauen dieses kleinen Kerlchens zu gewinnen, braucht man eine ganze Menge Geduld, Fingerspitzengefühl und ein riesengroßes Herz.
 
Wer holt Alf in eine ruhige, liebevolle Umgebung und hilft dem Kleinen, seine Angst und Unsicherheit zu überwinden?

Auch Alf hat es verdient, ein schönes Hundeleben außerhalb von Tierheimen zu führen.

Kontakt:

TSV Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Bretnig-Hauswalde
Tel./Fax: 035955 - 72604
tierhoffnung@gmx.de

Paco

15 Jahre alt und seit 12 Jahren im Tierheim!

Paco_catmn_pirm_20

Paco_catmn_pirm_10
Cattledog-Mischling
* ca. 98
unkastriert
ca. 48 cm

Paco kommt ursprünglich aus Rumänien und wartet hier schon seit 2002 auf ein Zuhause.

Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und geht gleich gerne mit jedem Menschen spazieren. Er ist topfit und liebt lange Gassigänge - alles andere als ein alter Hund.
Dabei ist er recht ignorant und möchte vor allem schnüffeln, laufen und scharren. Wer hinten an der Leine hängt, ist ihm erst mal relativ egal – Hauptsache eine große Runde.

Hier liegt die Herausforderung der neuen Besitzer. Sie müssen ein wenig Geschick beweisen um Paco an sich zu binden, denn er ist sehr selbstständig.

Aber er mag es auch sehr gerne, sich den Pelz kratzen zu lassen.

Hier im Tierheim ist Paco ein eher ruhiger Hund. Er bellt nicht viel und wartet die meiste Zeit, dass ihn jemand zum spazieren gehen abholt.

Paco_catmn_pirm_21Paco_catmn_pirm_22Paco_catmn_pirm_24

Paco hat hier eine Hundefreundin, mit der er gerne laufen geht: mit der etwas zickigen Anastasia zeigt er sich sehr tolerant. Er könnte also (zumindest nach Kennenlernen) sicher zu einer Hündin ziehen.

Paco_catmn_pirm_11Paco_catmn_pirm_12

Paco_catmn_pirm_23
Er war einmal kurz vermittelt, wurde jedoch abgegeben, weil er innerhalb seines Zuhauses Schutztrieb entwickelt hatte.

Die neuen Halter sollten deshalb hundeerfahren sein und Paco auch seine Grenzen zeigen können. Aus diesem Grund möchten wir ihn auch lieber nicht zu Kindern vermitteln.

Wir suchen selbstsichere, konsequente Menschen, die vielleicht sogar schon Erfahrung mit einen Cattledog haben.

Sie können gerne (auch wenn Sie einen Pflege- stellen-Platz zur Verfügung haben) einen Termin mit unserem Gassigeher Patric verein- baren. (Tel. 0157 - 7 33 14 389)

Tierheim Pirmasens
Evi Hopmeier
Tel. 06331 65977
info@tierheim-pirmsasens.com

Eingestellt 08.10.2006
Text- & Photo-Update 14.04.2013 (3)
Photo-Update 30.03.2014 (5)

Chico

Chico_st07_duis_10
TH-Nr: 80114
im Tierheim seit: 24.10.2007
Rasse: Stafford. Terrier-Mix
Geschlecht: Rüde
kastriert: ja
Geburtsdatum: ca. 02.2007
Schulterhöhe: ca. 54 cm
Gewicht: ca. 27 kg
Verhaltensprüfung: noch nicht absolviert
Spaziergänger / Kontakt:
A.Rakowsky, 0173 - 855 2679
L.Klaka, 0203 - 771 072
F. Förster, 0157 - 818 789 25

Der wunderschöne Staffordshire Terrier Chico ist nun schon viele Jahre, eigentlich sein ganzes Leben, im Tierheim und sucht dringend einen Hundeliebhaber mit viel Erfahrung, der ihm endlich ein Zuhause bietet.
 
Als Chico als Junghund zu uns kam, hatte er noch nicht viel Erziehung kennen gelernt. In dieser Beziehung hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht; die Grundkommandos beherrscht er perfekt, da er aber einen ziemlichen Dickkopf hat, muss man sie bei ihm auch immer wieder regelmäßig einfordern.

Beim Spaziergang hat Chico mit entgegenkommenden Menschen, vor allem mit Menschen- gruppen, Probleme. Auch Kinder meidet er deutlich.

Chico entscheidet bereits in den ersten Sekunden, ob ihm sein Gegenüber sympathisch ist oder nicht. Hat er sich an einen Menschen gewöhnt, ist der Umgang mit ihm entspannt.

Es fällt auf, dass Chico ein sehr männerbezogener Hund ist und eine zweite Person, vor allem Frauen, nur sehr bedingt respektiert. Optimal wäre wohl für ihn ein Zuhause bei einer kinderlosen männlichen Einzelperson mit ausreichender Hundeerfahrung, die durch klare Regeln ein harmonisches Zusammenleben ermöglicht.

Chico_st07_duis
Chico ist ein richtiges Powerpaket, er braucht viel Bewegung und Beschäftigung.

Hündinnen findet er größtenteils richtig super, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Chico ist keine Schmusebacke, Streicheleinheiten lässt er nur selten zu.

Update 02.03.2014

Im Oktober 2013 musste Chico operiert werden, denn er hatte einen gekochten Knochen verschlungen, der ihm natürlich nicht bekommen ist.

In dem Zusammenhang wurden geschwollene Lymphknoten entdeckt. Leider fiel der histologische Befund nicht gut für Chico aus, alles deutet auf das maligne Lymphom hin, also auf einen bösartigen Tumor.

Da sich dieser Tumor schnell über die Blutbahn ausbreitet ist die Prognose für Chico sehr ungünstig. Keiner kann sagen, wie lange er noch lebt.

Momentan merkt man Chico noch nichts an, weder verhaltensmäßig noch was seine Power betrifft.

Was uns sehr traurig macht, ist das Chico fast sein ganzes Leben im Tierheim verbracht hat und möglicher Weise auch hier sterben wird.

Tierschutzzentrum Duisburg e.V.
– Tierheim Duisburg –
Lehmstraße 12
47059 Duisburg
Tel 0203 - 9355 090
Fax 0203 - 9355 092
eMail: info@duisburger-tierheim.de

Eingestellt 29.08.2010
Text-Update 01.01.2013


pfeil back
 

Flattr this 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2014 Couch gesucht 
Achtung, Interessenten:
Bei jedem Tier ist ein Kontakt angegeben - Ich selber kann keinerlei Auskünfte zu den Tieren geben!
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
 

zooplus Fullsize  

 

cg_logo_n_re