cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 14.09.2014

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Miedoso

Miedoso_km13_kr_5

* 04/2013
Unfallkater

Miedoso lebte ursprünglich in Madrid in einer betreuten Katzenkolonie, dort wurde er versorgt. Eines Tages jedoch verunglückte er bei einem Autounfall so schwer, dass er liegen blieb, die Betreuer dieses Futterplatzes brachten ihn dann zu ANAA.

Die Diagnose war nicht gut… das linke Hinterbein und die Hüfte waren gebrochen. Durch die verschobenen Hüftknochen wurde der Nerv abgedrückt, das Bein war absolut gefühllos. Für den Moment auf den Schmerz bezogen gut, für die Aussichten in Zukunft sehr schlecht, es stand eine Amputation im Raum.

Miedoso wurde dann in eine Klinik gebracht und hatte eine lange Behandlungszeit vor sich, die noch immer andauert. Dazu kam auch die Tatsache, dass er eigentlich eine „wilde“ Katze ist, also schwer abzusehen war, wie er sich entwickeln würde vom Charakter.

In einer großen OP wurden dann die Hüften und das Bein gerichtet und man entschied sich, eine Femurkopfresektion durchzuführen, um den Druck auf den Nerv zu nehmen anstatt gleich zu amputieren. Eine gute Entscheidung, denn so wurde das Bein gerettet.

Miedoso_km13_kr_2

Allerdings hat der Bereich der Zehen leider kein Gefühl zurück bekommen und diese stehen teilweise sehr ungünstig, so dass überlegt wird den Teil des Fußes zu versteifen, damit dort keine Komplikationen durch andauernde Fehlstellungen entstehen.

Zwischenzeitlich sind bereits die Metalle, die die Knochen verstärkt hatten für die Heilungszeit, wieder entfernt worden. Miedoso benutzt das Bein ein wenig, aber es wird nicht voll belastet und natürlich ist sein Gangbild damit nicht fließend, für ein Flüchten oder Bäume beklettern wird es wohl ohne Probleme nicht mehr reichen.

Charakterlich ist Miedoso etwas hin und her gerissen. Er ist ein netter, niedlicher Kater, der aber manchmal etwas unsicher ist. Wenn er etwas nicht kennt und Angst hat, macht er ein „böses“ Gesicht mit zurück gelegten Ohren und faucht, wenn er den Menschen kennt, ist er freundlich. Allerdings bestimmt er die Dauer des Streichelns selbst und man sollte so erfahren sein, dass man bereits im Vorfeld erkennen kann, wann es ihm reicht, bevor er dann die Krallen ausfährt – aber das ist ja nun kein Negativmerkmal sondern wohl eher katzentypisch ;-) - Sind eben kleine Wohnungstiger.

Miedoso_km13_kr_4

Bei ANAA lebt er jetzt mit unserem älteren Notfellchen Yus zusammen, da dieser Ruhe und Spezialfütterung benötigt und Miedoso nicht springen und toben darf. Die zwei kommen gut miteinander zurecht. Für beide wäre natürlich ein eigenes Zuhause das Ziel der Träume. Laut den Kollegen vor Ort benötigt Miedoso keinen Freigang, aber ein gesicherter Balkon wäre bestimmt schön.

Wenn Sie nun zu den Menschen gehören, die die Farbe schwarz mögen, vor Heraus- forderungen nicht zurückschrecken, Erfahrung mit Katzen haben, keinen Schoßpotatoe suchen und mit einer Behinderung keine Probleme haben – dann ist Miedoso genau DIE Katze für Sie, er wird es Ihnen danken!

Gesucht wird für Miedoso ein freundliches und ruhigeres Zuhause in reiner Wohnungs- haltung, gern mit gesichertem Balkon. Freundliche und soziale Katzen sollten vorhanden sein, um Miedosos Unsicherheit durch Abschauen abzubauen.

Miedoso ist FeLV/FIV negativ getestet, er ist kastriert, gechipt und geimpft. Auch wenn noch eine OP ansteht, möchte er sich Ihnen bereits vorstellen in der Hoffnung, bald „sein“ Plätzchen zu finden.

Wenn Sie keiner Katze ein Zuhause geben können oder Miedoso doch nicht genau der Richtige ist, Sie aber gern helfen möchten: es sind bereits hohe Kosten für ihn angefallen und er ist nur eines von vielen Notfellchen, die Operationen und intensive Behandlung benötigen.

Über eine finanzielle Beteiligung würden wir uns sehr freuen; die Tierarztrechnung über € 1.000,- schicken wir Ihnen bei Interesse gern "als Beweis" für die entstanden Kosten zu. Eine Spende mit dem VZ „Miedoso“ hilft sehr und geht zu 100% an Spanien weiter.

Sie können über unsere Homepage ganz einfach per paypal oder Überweisung auf unser Vereinskonto spenden, wofür wir uns bereits im Voraus bedanken.

Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht alle deutschen Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass interessierte Menschen bereit und in der Lage sind, auch einmalig eine weitere Fahrt auf sich zu nehmen. Schon im Interesse unserer Tiere suchen wir immer die beste Möglichkeit, aber „Lieferungen“ vor die Haustür sind nicht möglich.

Wenn Sie an einer Adoption interessiert sind, lesen Sie sich bitte VOR Anfrage unseren Punkt Vermittlungsablauf auf unserer Homepage www.anaa-katzen.de durch, da kann schon einiges im Vorfeld geklärt werden, weitere Fragen beantworten wir selbstverständ- lich gern.

Kontakt zu Miedoso:

K. Ridder
05751 - 409 9461
Kerstin@anaa-katzen.de

Charly

Charly_lab02_mw_2
Tierbuch-Nr.: H0232-14
Rasse: Labrador Retriever
Geschlecht: männlich
Geboren: 12.06.2002

Mein Besitzer hat seine Wohnung verloren und ich dadurch mein Zuhause. Aus diesem Grund wohne ich nun im Hunde- seniorenhaus und hoffe, ganz bald wieder ein liebevolles Zuhause zu finden.

Leider leide ich an einem Lipom (kann man auf den Fotos gut sehen) das ist eine Geschwulst an meinem Bauch. Unschön, aber laut Tierarzt nur ein Schönheitsfehler. Tja, und weil ich schon älter bin werde ich daran wohl nicht mehr operiert.

Hoffe das vergrault euch jetzt nicht?
Wenn doch dann seit ihr sowieso nicht die Richtigen für mich.

Ich bin freundlich, mag euch Menschen ganz gerne und komme auch mit meinen Artgenossen gut klar. Hauptsache, die lassen mich in Ruhe! Wenn nicht, weiß ich mich durchaus zur Wehr zu setzen. :-)

Charly_lab02_mw

Am besten setzt ihr euch gleich mit meinen Pflegern in Verbindung, die könnten sich nämlich auch vorstellen, mich an eine Pflegestelle zu vermitteln.

Falls ich doch noch operiert werden sollte wäre das vermutlich ne ganz gute Idee….

Kontakt:

Tierschutzverein Stuttgart
Frau Marion Wünn
Leitung Tierheim
Tel.: 0711 / 65 67 74 - 0
thl@stuttgart-tierheim.de

Yus

* 06/2002

alt, zahnlos, Stressdiabetes, im Moment erhöhte Nierenwerte

Yus_km_kr
Yus ist ein älterer Kater, der anscheinend einfach ausgesetzt wurde; er sah bereits abgemagert und verwahrlost aus

Jemand benachrichtigte ANAA, dass er draußen umher irren würde. Leider war das Tierheim voll, dass er zuerst nur in der Warteliste aufgenommen werden konnte. Zwischenzeitlich jedoch musste er notfallmäßig aufgenommen werden, da er körperlich zusehends verfiel.

Die Untersuchungen bei ANAA zeigten dann eine Diabetes, erhöhte Nierenwerte und dass er keine Zähne mehr besitzt. Seine Zunge hängt oft heraus, er war abgemagert und struppig.

Yus bekommt kein Insulin, er wird jedoch mit dem Nassfutter m/d von Hill’s ernährt und kommt damit gut zurecht. Die Vermutung ist, dass der Diabetes durch den erlittenen Stress ausgelöst wurde, von einem Zuhause – welches er sicherlich gehabt hat – auf die Straße, vom gewohnten Futternapf zum täglichen Überlebenskampf etwas Fressbares zu finden. Und etwas Fressbares zu finden, welches auch ohne Zähne aufgenommen werden kann.

Für die erhöhten Nierenwerte bekommt er Prilenal. Diese  haben sich schon gebessert und auch da könnte es durch die verschlechterten Lebensumstände zu einem Anstieg gekommen sein.

Charakterlich ist er einfach nur ein Schatz. Er liebt menschliche Ansprache und Streichel- einheiten, er schnurrt und mag es, auf den Arm genommen zu werden.

Er bräuchte so dringend ein Plätzchen, aber leider ist in Spanien keine Pflegestelle frei und so lebt er zusammen mit Miedoso, der sich auf Grund seiner Operationen schonen muss, in einem kleinen Zimmer.

Yus_km_kr_2
Die Zwei verstehen sich gut und  so sollte Yus auch in ein Zuhause mit freundlichen anderen Katzen kommen, wo es gewährleistet ist, dass er sein Spezialfutter bekommen kann. Die Tablettengabe stellt kein Problem mit ihm dar.

Yus ist ein älterer Herr, der mit Wohnungshaltung zu- frieden wäre, einen gesicherten Balkon würde er natürlich begrüßen.

Unser liebenswerter Senior ist kastriert, gechipt und geimpft. Er würde gern bald sein Rentnerdasein in einem eigenen Zuhause verbringen, wo man ihm nach dem Fressen auch mal sein Mäulchen abputzt und keine Probleme damit hat, dass er sein Nassfutter um den Napf verkleckert, weil es nur mit Zunge eben nicht so leicht aufnehmbar ist. Yus wird seinerseits seinem Menschen mit Liebe und Dankbarkeit belohnen.

Für Yus wäre auch eine Pflegestelle denkbar, denn das Tierheim ist nicht mal übergangs- weise die geeignete Umgebung für ihn.

Wenn Ihnen bewusst ist, dass die finanziellen Kosten für Yus bedingt durch das Spezial- Nassfutter sowie die Medikamente höher sind als für eine junge gesunde Katze, jedoch durch einen Traumcharakter ausgeglichen werden und Sie genau so einen freundlichen und anhänglichen Kater suchen, melden Sie sich bitte!

Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht alle deutschen Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass interessierte Menschen bereit und in der Lage sind, auch einmalig eine weitere Fahrt auf sich zu nehmen. Schon im Interesse unserer Tiere suchen wir immer die beste Möglichkeit, aber „Lieferungen“ vor die Haustür sind nicht möglich.

Wenn Sie an einer Adoption interessiert sind, lesen Sie sich bitte VOR Anfrage unseren Punkt Vermittlungsablauf auf unserer Homepage www.anaa-katzen.de durch, da kann schon einiges im Vorfeld geklärt werden, weitere Fragen beantworten wir selbstverständ- lich gern.

Wenn Sie diesem älteren Herrn ein Zuhause schenken möchten, melden Sie sich bitte bei

K. Ridder
05751 - 409 9461
Kerstin@anaa-katzen.de

Pulgui

Pulgui_km14_kr_5Pulgui_km14_kr_6

* 06/2014
blind

Pulgui_km14_kr
Der kleine Pulgi (geb. 06/2014) ist ein niedliches kleines Wichtelmännchen, welches großes Glück hatte.

Er wurde auf den Straßen von Madrid gefunden und lebte noch – was an ein Wunder grenzt, denn der kleine Kerl ist blind, zusätzlich hatte er noch eine Pilzinfektion.

Seine Finder brachten ihn zu ANAA Madrid, wo man sich seiner gleich annahm. Die entzündeten Augen wurden behandelt, eine Augenöffnung ist sehr klein, die andere etwas größer, so dass er ein bisschen merkwürdig aussieht. Zwischenzeitlich ist die Infektion abgeklungen, seine Blindheit ist allerdings geblieben. Die Pilzinfektion wurde erfolgreich behandelt.

Pulgi lebt jetzt auf einer Pflegestelle in Madrid, altersgemäß ist er trotz seines Handicaps ein lebensfroher kleiner Katzenjunge, der spielt, tobt und die Welt erforscht. Er ist absolut niedlich und nett und wartet nun auf seine Menschen.

Hier Videos zu dem Kleinen:

https://www.youtube.com/watch?v=PnUMLNhL6h4&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=WO3eSIcQVpk&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=kQE86xPmsKc

Auch wenn er teilweise zu kämpfen hat ;-), kann man doch sehr deutlich sehen, dass er keinerlei Probleme mit seiner Umwelt hat.

Pulgui_km14_kr_3

Pulgi hat seine 1. Impfung, kastriert ist er noch nicht.
Er ist gechipt, besitzt einen EU-Heimtierpass und ist natürlich entfloht und entwurmt.

Für Pulgi wird ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung gesucht, in dem es auch altersge- rechte Spielkameraden gibt. Einen gesicherten Balkon wird er in der nächsten Sonnen- saison sicherlich auch zu schätzen wissen.

Pulgui_km14_kr_2

Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht alle deutschen Flughäfen von Madrid aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass interessierte Menschen bereit und in der Lage sind, auch einmalig eine weitere Fahrt auf sich zu nehmen. Schon im Interesse unserer Tiere suchen wir immer die beste Möglichkeit, aber „Lieferungen“ vor die Haustür sind nicht möglich.

Pulgui_km14_kr_4

Wenn Sie an einer Adoption interessiert sind, lesen Sie sich bitte VOR Anfrage unseren Punkt Vermittlungsablauf auf unserer Homepage www.anaa-katzen.de durch, da kann schon einiges im Vorfeld geklärt werden, weitere Fragen beantworten wir selbstverständ- lich gern.

Wenn Sie diesem kleinen Sonnenschein ein Zuhause schenken möchten, melden sie sich bitte bei

K. Ridder
05751 - 409 9461
Kerstin@anaa-katzen.de

Kleine Omi

Kleine-Omi_k_sth_5Kleine-Omi_k_sth_4

Die Kleine Omi... Was für ein Schätzchen!

Kleine-Omi_k_sth_8
Bei ihr kann man nur ins Schwärmen geraten, denn bislang habe ich nur gute Eigenschaften an ihr entdecken können. Aber man fängt ja eigentlich am Anfang an:

Die Kleine Omi ist, wie der Name schon sagt, eine Katze in Miniaturformat - Kurzer Körper, kurze Beine, ein kurzer Schwanz und ein zartes Gesichtchen.

Sie wurde im Juni 2014 in sehr schlechtem Zustand in ländlicher Gegend gefunden; vermutlich hatte sie auf einem Bauernhof gelebt.

Sie war sehr mager mit schlechtem Fell und ihr komplettes Mäulchen war offen und entzündet. Der Tierarzt mußte alle Zähne bis auf zwei ziehen und Gott sei Dank ging es ihr schon schnell wieder besser. Sobald der Trichter ab war, hat sich auch einen kompletten Tag der Fellpflege gewidmet, was wohl vorher gar nicht mehr möglich war.

Ihr Alter wurde auf ca. 12 Jahre geschätzt und eine Blutuntersuchung ergab, daß sie schon einmal Kontakt mit dem Corona-Virus hatte.

Kleine-Omi_k_sth_2Kleine-Omi_k_sth_10

Im Tierheim wurde sie leider von einem der Kater massiv gemobbt, so daß sie sich kaum aus ihrer Höhle traute. So konnte sie nun vor wenigen Tagen auf eine Pflegestelle umziehen, wo sie sich - siehe eingangs - als ein absolutes Schätzchen entpuppte.

Sie ist einfach nur lieb, dankbar und froh, im Warmen zu sein und regelmäßig Futter zu bekommen.

Den ersten Tag hat sich sich sicherheitshalber noch ein wenig versteckt und beobachtet, aber mittlerweile springt sofort ihr Schnurrmotor an, wenn sie einen Menschen sieht. Sie kommt dann sofort aus ihrer Kratzbaumhöhle und möchte einfach nur gestreichelt und gekrault werden.

Kleine-Omi_k_sth_6Kleine-Omi_k_sth_3

Hochheben und festhalten läßt sie sich (noch) nicht, wobei sie dann nicht beißt, aber man sieht doch die Panik in ihren Augen und sie möchte sofort runter. Allerdings kommt sie jetzt am 2. Tag schon aufs Sofa, um sich auch dort durchschmusen zu lassen.

Sie zeigt bislang keinerlei Drang, wieder nach draußen zu wollen und wäre sicherlich auch in reiner Wohnungshaltung zufrieden. Ein sicher eingezäunter Balkon wäre aber natürlich toll, so daß sie sich die  Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann.

Einige Male am Tag spielt sie auch kurz für wenige Minuten, aber der Großteil des Tages wird zumindest momentan noch verschlafen.

Kleine-Omi_k_sth_7Kleine-Omi_k_sth

Eine nette, zurückhaltende Katze als Lebensgefährtin wäre vermutlich okay, ab er eigent- lich wünscht sie sich nur einen ruhigen Platz mit Menschen, die viel Zeit für Kuschel- einheiten haben und ihr noch einmal die Liebe geben, die sie scheinbar so lange vermissen mußte.
Gern probieren wir eine Vermittlung als Zweitkatze, aber in diesem Fall sollten die Interessenten im Raum Hannover-Bielefeld wohnen, um die Chemie zwischen den Katzen zu testen. Als Einzelkatze vermitteln wir sie gern bundesweit.

Die Kleine Omi, die übrigens auf diesen Namen hört, ist kastriert, geimpft und gechipt.

Ein Test ergab, daß sie schon einmal Kontakt mit dem Corona-Virus hatte, wie ca. 80% aller Katzen.

Kleine-Omi_k_sth_9

Die Kleine Omi sucht dringend ein endgültiges Zuhause, da es in der Pflegestelle auch einen Hund gibt, der nun nicht gerade ihr Wunsch-WG-Partner ist... Zudem gab es einen Rückläufer und beide müssen strikt getrennt werden, was auf Dauer nicht gut machbar ist.

Sie befindet sich in 31655 Stadthagen und wird gegen eine Spende an das Tierheim vermittelt.

Kontakt:

Tierheim Stadthagen
Tel: 05721 - 3341
kerstinkassner@freenet.de

oder die Pflegestelle

Marion Heidenreich
Tel. 05721 - 99 50 70
webmaster@couch-gesucht.de

Paco

15 Jahre alt und seit 12 Jahren im Tierheim!

Paco_catmn_pirm_20

Paco_catmn_pirm_10
Cattledog-Mischling
* ca. 1998
unkastriert
ca. 48 cm
Im Tierheim seit 2002

Paco ist ein typischer Straßenhund.
Selbstständig und unscheinbar geht er seinen Weg – Wurde er deswegen noch nie entdeckt?

Mit anderen Hunden kommt Paco gut klar, sie interessieren ihn jedoch wenig. Rüden sind kein Problem und auch mit zickigen Hündinnen hat er sich tolerant gezeigt (natürlich sollte ein möglicher Hundepartner bei einem Hund in Pacos Alter unaufdringlich sein und ihn nicht über den Haufen rennen, denn dem kann er nichts entgegen setzen).

Paco liebt es, spazieren zu gehen, sein Revier zu markieren und ausgiebig zu schnuppern.
Wer hinten an der Leine hängt, ist ihm erst mal nicht so wichtig – er geht mit jedem gerne raus.
Und auch über einen Besuch im Zwinger freut er sich.

Paco ist interessiert und neugierig und mit Hilfe von Futter lernt er auch noch gern Neues.

Paco_catmn_pirm_21Paco_catmn_pirm_22Paco_catmn_pirm_24

Sein trauriges Schicksal ist, dass er vor 12(!) Jahren aus Rumänien kam, und seitdem noch kein Zuhause gefunden hat.

Da Paco auf Rufen wenig Reaktionen zeigt, bei Sichtkontakt jedoch gleich an die Tür gerannt kommt, vermuten wir, dass er inzwischen (fast) taub ist.
Vielleicht ist er deswegen so ruhig. Eventuell hat es auch mit seiner Selbstständigkeit zu tun.
Oder er hat die Hoffnung auf ein neues Zuhause schon aufgegeben.

Dabei könnte er so gut in einer Hundegruppe mit laufen – man würde ihn kaum bemerken.

Paco_catmn_pirm_11Paco_catmn_pirm_12

Paco_catmn_pirm_23
Am einfachsten wäre eine kleine, nette Hundeclique, mit der Paco viel draußen sein und selbstständig seinen Tagesablauf planen kann, denn wenn man ihn morgens aufweckt, kann er auch mal etwas knurrig sein.

Aber nachmittags, zu Gassigeh-Zeiten, ist er sofort zur Stelle und bei seiner Größe ein beliebter Ausführ-Hund.

Und trotz seiner Eigenständigkeit lässt er sich auch gerne den Pelz kratzen.

Natürlich wird Paco auch als Einzelhund ver- mittelt.

Die neuen Halter sollten dann hundeerfahren und beharrlich sein, denn Paco ist ein Stur- kopf.

Wer gibt dem Süßen endlich eine Chance?

Sie können gerne (auch wenn Sie einen Pflegestellen-Platz zur Verfügung haben) einen Termin mit unserem Gassigeher Patric verein- baren. (Tel. 0157 - 7 33 14 389)

Tierheim Pirmasens
Evi Hopmeier
Tel. 06331 65977
info@tierheim-pirmsasens.com

Eingestellt 08.10.2006
Photo-Update 30.03.2014 (5)
Text-Update 14.09.2014

pfeil back

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2014 Couch gesucht 
Achtung, Interessenten:
Bei jedem Tier ist ein Kontakt angegeben - Ich selber kann keinerlei Auskünfte zu den Tieren geben!
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re