cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 12.04.2015

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Leo

Leo_k11_kron

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Rasse: Hauskatze
Alter: geb. ca. 01/2011
weiß und getigert
 
Leo_k11_kron_4
ABSOLUTER NOTFALL !!!
 
Leo kam zu uns ins Tierheim Albolote, als er noch ein Katzenbaby war. Zusammen mit seinen Geschwistern wurde er uns einfach vor die Tür gesetzt.

Seine Geschwister sind in der Zwischenzeit alle längst vermittelt, nur der arme Leo hat noch immer kein Zuhause gefunden.
 
Irgendwann wurde Leo im Tierheim immer dünner.
Die besorgten Kollegen machten sicherheitshalber einen Bluttest und stellten fest, dass Leo Probleme mit den Nieren hat. Er muss daher spezielles Futter essen.

Um im Tierheim - wo immer ausreichend Futter für alle Katzen zur Verfügung steht - zu gewährleisten, dass Leo nicht das „normale“ Futter, sondern wirklich nur sein Spezialfutter zu sich nimmt, müssten wir ihn in einem Käfig halten. Für jede Katze eine Katastrophe, aber ganz besonders für den sanften Leo!

Leo_k11_kron_2

Um Leo ein Leben im Käfig zu ersparen, haben sich immer wieder Freiwillige bereit erklärt, den lieben Kater bei sich aufzunehmen. Jedes Mal, wenn Leo von so einer Pflegestelle zurückkam, ging es ihm gut, im Tierheim verschlechterte sich sein Zustand aber immer wieder so, dass wir erneut händeringend einen Pflegeplatz für ihn suchen mussten.

Im Moment lebt Leo bei einer Studentin, die nur zu Studienzwecken und auch nur vorübergehend in Granada ist. Schon im Juli 2015 geht sie zurück in ihre Heimat und wir sind verzweifelt auf der Suche nach einem endgültigen Zuhause für Leo, damit er nicht zurück ins Tierheim und damit in eine Box ziehen muss!!!

Leo_k11_kron_3

Wir hoffen so sehr, dass sich trotz Leos Nierenerkrankung Menschen finden, die sich in diesen hübschen und vom Schicksal so gebeutelten Kater verlieben.

Leo kann problemlos mit anderen Katzen zusammenleben; er ist ein genügsamer, eher ruhiger Kater, der sich sogar mit Hunden arrangieren würde.
 
Anfangs ist Leo bei Fremden ein bisschen zurückhaltend und schüchtern, aber mit der Zeit fasst er Vertrauen und liebt es so sehr, gestreichelt und gekuschelt zu werden. Vor Wonne schnurrt er dann überglücklich. Ein ganz toller und sehr lieber kleiner Kerl!
 
Abgesehen von seiner Nierenerkrankung geht es Leo gesundheitlich sehr gut. Er ist geimpft, gechipt und kastriert und negativ in FeLV und FIV getestet.
 
Können Sie sich vorstellen, Leo den Umzug ins Tierheim zu ersparen?
Wir würden ihn am liebsten gleich morgen auf die Reise in ein endgültiges Zuhause schicken.

Bitte melden Sie sich schnell bei uns, wenn Sie Leo zu sich holen möchten.
 
Aufenthaltsort: Pflegestelle Tierheim Albolote/Granada, Spanien
 
Kontakt:

Tierschutzverein Albolote/Granada
Spanien
Helga Gießler (eine Deutsche)
0034 / 958 501 508
helgagiessler@yahoo.es

Lucky

Lucky_dob_ps

Lucky_dob_ps_2
Luckys Besitzer ist schwer krank und hat nicht mehr lange zu leben. Sein größter Wunsch ist Lucky gut versorgt zu wissen

Lucky ist am 28.10.2006 geboren

Leinenführung ist gegeben.
Er ist selten unfreundlich zu anderen Hunden, es sei denn, er wird von anderen Hunden angepöbelt.
Er zeigt sehr gute Körpersprache.

Lucky möchte nicht umarmt werden.
Er ist gerne mit Pferden zusammen und liebt den Freilauf.

Lucky hat leichte Arthrose und bekommt zur Zeit zwei x jährlich eine 50 Tage-Tablettenkur.

Für weitere Auskünfte

0176 - 258 725 38
petrasiebeneicher@gmail.com

Nan

Nan_kw14_kr_3

* 06/2014

Nan_kw14_kr
Kurzinfo:

Notfall
einäugig
Zahnprobleme
anfangs zurückhaltend
sozial mit anderen Katzen

Unsere kleine Nan hatte wie so viele herrenlose Katzen auf den Straßen Madrids keinen guten Start ins Leben.

So tauchte sie eines Tages als kleines Kitten an einer betreuten Futterstelle auf.
Ihr rechtes Auge war leider, vermutlich aufgrund einer nicht behandelten Schnupfeninfektion, nicht mehr zu retten. So durfte sie in das Tierheim von ANAA um- ziehen, wo sie zunächst gesund gepflegt wurde.

Leider interessierte sich in Spanien niemand für die charmante Schildpatt-Schönheit und so durfte Nan im Februar 2015 auf eine Pflegestelle in 32457 Porta Westfalica reisen.

Dort zeigte sie sich ihren Dosenöffnern auf Zeit gegenüber zunächst ängstlich und zurückhaltend. Doch sehr schnell bemerkte der Frechdachs, dass Menschen es jetzt nur noch gut mit ihr meinen. Bereits nach kurzer Zeit genießt Nan nun sämtliche Streichel- einheiten sichtlich und belohnt ihre Menschen dafür mit ausgedehnten Schnurrkonzerten, zeigt aber auch ganz divenhaft, wenn es genug ist.

Wie es sich für ein junges Kitten gehört, siegt auch bei Nan immer schnell die Neugier über die Unsicherheit. Dennoch ist sie für ihr junges Alter eher ein ruhiger Vertreter ihrer Art.

Ein richtiges Spielverhalten scheint die kleine Maus nie gelernt zu haben, sie arbeitet aber kräftig daran und so beginnt sie mittlerweile auch schon kleine Jagdspielchen mit ihren Katzenfreunden auf der Pflegestelle.

Nan_kw14_kr_2

Anfangs hat sie sich vor den anderen Katzen auf den Rücken geworfen, um dann mit voller Wucht und ausgefahrenen Krallen auszuholen und ihrem Gegenüber ordentlich einen auf die Nase zu hauen. Dies führte natürlich zu Kommunikationsproblemen und auch wenn die anderen ihr Verhalten geduldig ertragen haben, so wunderte sich Nan doch jedes Mal, dass keiner bereit war; auf ihre „Spielversuche“ einzugehen.

Nan_kw14_kr_5
Nan hat ein ganz besonderes Lieblingsspiel, was aber eigentlich schon eher ein Lebensmotto ist:
„ferngesteuertes Auto“.
Der Minitiger kennt nämlich keine andere Fortbe- wegungsart als mit freudig in die Luft gerecktem Schwänzchen.
Selbst wenn sie in der Anfangszeit unsicher und geduckt die neue Umgebung erkundet, der Schwanz steht immer wie eine kleine Antenne in der Luft, so dass der Eindruck entsteht, man könnte das pelzige kleine Auto mit einer Fernbedienung steuern.

Neben ihren neu erweckten Leidenschaften für andere Katzen, Spiele und für Menschen hat Nan aber noch eine andere geheime Obsession für sich entdeckt: die Oper. Mit ihrem hohen Stimmchen fordert sie charmant alles ein, was ihrer Meinung nach in dem Augenblick gerade Mangelware ist, Zuwendung, Futter etc. Glas konnte sie damit bis jetzt zwar noch nicht zum Springen bringen, sie übt aber auch daran immer fleißig.

Leider hat die junge Katzendame auch ein gesundheitliches Problem.

So musste sie bereits eine Zahnsanierung über sich ergehen lassen, bei der auch schon ein rechter Backenzahn gezogen wurde.

Nan_kw14_kr_4
Es besteht der Verdacht, dass es sich dabei um die soge- nannte FORL (Feline odontoklastische resorptive Läsionen) handelt; dies kann zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht mit Gewissheit diagnostiziert werden.
Sollte sich der Verdacht bestätigen, ist eine zahnerhaltende Therapie nicht sinnvoll und es sollten in zwei Sitzungen alle Backenzähne entfernt werden.

Grundsätzlich ist aber in jedem Fall davon auszugehen, dass Nans neue Dosenöffner sich darauf einstellen müssen, dass die letzte Zahnsanierung nicht ausreichend ist und sie wegen der Zähne des Öfteren bei einem Tierarzt vorstellig werden müssen.

Nan wartet nun kastriert, geimpft, gechipt und FIV/FeLV negativ getestet sehnsüchtig auf ihr eigenes Zuhause. Eine Einzelhaltung kommt für die freundliche Schildplatt-Dame dabei nicht infrage.

Was Nan zu ihrem Glück benötigt, ist ein gesicherter Balkon, von wo aus sie Vögel beobachten und Insekten jagen kann.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungs- ablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden.

Kontakt:

J. Lindner
0571- 596 753 30 (Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de

Viktoria

Viktoria_rr_bh
Nummer: V68585
Rasse: Rhodesian Ridgeback
Geboren: 2006
Geschlecht: Weiblich
Kastriert: Nein

Verträglich mit Hunden: Ja

Familientauglich: Ja, siehe Text

Im Tierheim seit: März 2015
Bereich Haus 2

Viktoria stammt aus einer Massenbeschlagnahmung in einem Animal Hoarding Fall; wir haben sie von einem anderen Tierschutzverein zur Weitervermittlung übernommen.

Die alte Hündin hat schwere Spondylose in der Wirbelsäule und benötigt deshalb lebens- lang Medikamente und Futterergänzung. Interessenten müssen auch weiterhin damit rechnen, dass Viktoria hin und wieder mal den Tierarzt besuchen möchte.

Die Ridgebackhündin ist sehr gut verträglich mit Artgenossen, hat mit Menschen aber nicht so viel am Hut, da sie sehr isoliert aufgewachsen ist.

Viktoria_rr_bh_2
Aufgrund der schlechten Haltung reagiert Viktoria sehr geräuschempfindlich bis ängstlich z.B. bei Begegnungen mit Traktoren. Sie wäre als Zweithund und auch als Familienhund geeignet, allerdings sollten keine kleinen Kinder mehr im Haushalt vorhanden sein, sondern eher Jugendliche.

Viktoria hat nämlich immer Hunger und haut sich so ziemlich alles rein, was sie finden kann. Sie schont auch nicht die Hände eines Keksspenders, sondern hackt erstmal herzhaft zu, was auch Erwachsenen ziemlich weh tun kann.

Viktoria kommt mit Hunden besser klar, als mit Menschen und wirkt manchmal recht unnahbar. Das ist aufgrund ihrer Vorgeschichte kaum verwunderlich und deshalb wirklich verzeihlich.

Interessenten sollten dies jedoch ernsthaft berücksichtigen und keinen "dankbaren" Hund erwarten, sondern Viktoria eher das bieten wollen, was sie nun wirklich verdient hat:
ein festes, endgültiges Zuhause, wo sie so sein darf, wie sie eben ist und einfach noch ein bisschen "mitdümpeln" darf.

Kontakt:

Tierheim Hannover
Evershorster Str. 80
30855 Langenhagen
Tel.: 0511 / 97 33 98 - 0
info@tierheim-hannover.de

Shana

Shana_kw_gv

Die hübsche Katzendame Shana wurde am 05.03.15 in Willebadessen gefunden.
Sie war in einem erbarmungsvollen Zustand:
Dicke verquollene Augen, laufende Nase, schuppiges Fell und Durchfall.

Sie mußte erst mal komplett auf den Kopf gestellt und behandelt werden. Langsam machte sie bei der Genesung Fortschritte. Das Fell wird langsam weicher, die kahlen schuppigen Stellen verschwinden nach und nach. Nun konnte sie auch endlich kastriert werden.

Shana war während der ganzen Zeit recht geduldig. Sie ist ohnehin sehr anhänglich und verschmust. Immer sehr auf den Menschen fixiert.

Andere Katzen - wenn sie aus ihrer Box heraus gesehen hat - hat sie immer angefaucht.

Jetzt wurde bei einer abschließenden Blutuntersuchung leider FIV (Katzenaids) festgestellt.
Shana ist soweit wieder fit, könnte aber andere Katzen anstecken, wenn sie sich beispielsweise mit ihnen streitet und Blut fließt.

Nun sitzt die liebe Katzendame in einer etwas größeren (eigentlich Katzenkinderbox) und wartet darauf, dass sie liebe Menschen finden, die ihr eine Chance geben!

Wer kann Shana helfen?

Kontakt:

Tierheim Paderborn
Tel.: 05254 - 123 55
info@tierheim-paderborn.de

Toto

Toto_km_tld_10

Toto_km_tld_11
Hauskatze
Kater, kastriert
geboren ca. 2005
ID: 2433, Haus 1, Zimmer 4

Freigänger

Toto lebt schon viele Jahre bei uns im Tierheim – genau seit dem 17.12.2005!

Er gehört zu den sogenannten „Kuhkatzen“, den schwarz-weiß gefleckten, die irgendwie niemand bei sich aufnehmen möchte. Dabei ist Toto ein so lieber, verschmuster Kater.

Er hat eine traurige Vergangenheit:
Zusammen mit über 20 anderen Katzen wurde er aus sehr schlechter Haltung in einem Haus in Rostock beschlagnahmt und in unsere Obhut übergeben.

Toto_km_tld_15Toto_km_tld_12

Damals fand er Menschen ganz schrecklich, weil sie ihn als Katzenkind nicht gut be- handelten. Inzwischen hat Toto aber wieder Zutrauen gefasst, weil er bei uns im Tierschutzliga-Dorf immer nur liebevoll und umsichtig behandelt wird.

Toto_km_tld_13

Für den gutmütigen, ruhigen Kater suchen wir nun ein endgültiges Zuhause bei einfühl- samen Menschen.

Toto möchte endlich richtig geliebt werden und viele Streicheleinheiten bekommen, denn damit kommt er bei uns immer zu kurz.

Update 15.03.2015

Leider wurde bei Toto ein inoperabler Maulschleimhauttumor festgestellt.

Noch frißt Toto sehr gut. Er bekommt täglich ein Schmerzmittel.
Doch niemand weiß, wie schnell der Tumor wächst. Dem armen Toto bleibt nicht mehr viel Zeit.

Es wäre ein Traum für diesen sensiblen Kater, wenn er noch für seine letzten Wochen oder Monate einen liebevollen Platz finden würde.

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 40124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Eingestellt 17.04.2011
Photo-Update 04.01.2015 (5)

Wilson

Wilson_st_lc_30
* ca. 1999-2000

Im Tierheim seit 2001!!

Wilson (Willi),  wurde 2001 vom Polizeirevier Barsing- hausen als Fundhund aufgegriffen und wie die meisten Staffs nicht vermißt gemeldet...
Seitdem sitzt er im Tierheim...

Inzwischen ist er ein alter Herr geworden.
Er bekommt Medikamente gegen eine Schilddrüsen- unterfunktion und hat eine Sarcoptesräude, die ihm früher ordentlich zu schaffen gemacht hat, in den letzten Jahren aber nicht mehr.

Sein Schwanz wird langsam nekrotisch, er wird schwer- hörig und glücklicherweise auch gemütlich.

Er ist ein liebenswerter, verschmuster alter Junge und es bricht uns das Herz zu ahnen, daß er sein ganzes verfluchtes Leben bis zum bitteren Ende im Tierheim verbringen soll, nur weil er einer unbeliebten Rasse angehört.

Wilson_st_lc_2Wilson_st_lc

Er wünscht sich nichts sehnlicher als ein zu Hause, ab und an mal die Öhrchen gekrault bekommen und zwischendurch ‘ne größere oder kleinere Runde um den Pudding.
Das wäre schon mehr als er je hatte...

Wilson_st_lc_11Wilson_st_lc_12

Wilson_st_lc_10
Aus dem ursprünglichen Vermittlungstext:

Wilson hat bereits eine gute Portion Erziehung genossen, die Grundkommandos sitzen (wenn die Ablenkung nicht zu stark ist, klar).

Er kann einige Stunden alleine bleiben, fährt gerne im Auto mit und läuft gut am Fahrrad. Er verträgt sich nicht mit allen Hunden, aber es ist auch nicht so, daß er sich gleich draufstürzt. Man kann ihn an der Leine problemlos an anderen vorbei führen.

Mit Katzen kann er nicht zusammenleben, größere Kinder sind ok, für Kleinere ist er nicht rück- sichtsvoll genug.

Kontakt:

Terra Mater Tierschutzhof Warpe
Linda und Bernd Christof
Tel.: 05022/260.
Bitte auch den Anrufbeantworter nutzen - wir rufen gerne zurück!

E-mail: info@tierschutzhof-geissblatt.de
Homepage: www.tierschutzhof-geissblatt.de

Eingestellt: 09.04.2006
Photo-Update: 2009
Text-Update 05.01.2014

pfeil back

 

© 2003 - 2015 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an
 

zooplus.de  

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

cg_logo_n_re