cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 28.06.2015

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Beppo

Beppo_k05_pirm

Dringend Pflege oder Endstelle gesucht!

Das ist unser lieber Beppo.
Er kam als Fundkater zu uns ins Tierheim und hat schon so einiges mitgemacht.

Der süße Kerl war stark verschnupft und voll mit Zecken. Sein Fell war total verklebt und schmutzig als er bei
uns abgegeben wurde.
Draußen hat er sich wohl von Müll ernährt, denn er hat am zweiten Tag in Quarantäne kleine Verpackungsteile und ein Stück Wurstpelle mit Metallring erbrochen.

Doch das war noch nicht alles, der arme Kerl ist nicht aufgestanden und hat sein rechtes Vorderbein nicht belastet, bei einer Untersuchung kam heraus, dass Beppo einen alten Schulterbruch hat (vermutlich wurde er mal angefahren).

Beppo_k05_pirm_2

Mittlerweile ist ein richtiges hübsches Kerlchen aus ihm geworden, mit seinem Schulter- bruch kommt er auch gut zurecht, er hoppelt auf drei Beinen, beim Fressen sitzt er teilweise auf seinen Hinterbeinen, hält sein kaputtes Pfötchen in der Luft und schaufelt mit seinem gesunden Vorderpfötchen sein Futter aus der Schüssel.

Jetzt wurde Beppo auch noch FIV-positiv getestet. Er braucht also ein Plätzchen, wo er stressfrei leben kann. Nach draußen darf er auch nicht.

Beppo ist ca. 10 Jahre alt und ein ganz lieber verschmuster Kater und ein richtig zähes Kerlchen und wünscht sich ein kuscheliges Plätzchen, wo er so richtig verwöhnt wird.

Kontakt:

Tierheim Pirmasens
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

Tel.: 06331 - 659 77
info@tierheim-pirmasens.com

Miroslav

Miroslav_mi_hft_3

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 2006
Kastriert: ja
Gechipt: ja
Schulterhöhe: 56 cm
Gewicht: 25 kg

Miroslav_mi_hft_5
Im Tierheim seit: 03.07.2014

Miroslav ist eine ganz arme Seele.

Er hat schon eine sehr lange Zeit im polnischen Tierheim Dluzyna Gorna zubringen müssen, ehe er uns wegen seiner schlimmen Haut auffiel und wir ihn mitnahmen. Damit begann eine Diagnostik und Behandlungsreihe, die ihres Gleichen sucht.

Der bedauernswerte Miroslav scheint bei jeder Krankheit "Hier!" zu rufen.
Sein Laufzettel umfasst mittlerweile 3 Seiten und wir wünschen diesem Hund nur eines: ein ruhiges, warmes Plätzchen ohne weitere Krankheiten und mit jeder Menge Liebe.

Solche Zuwendung hat Miro so lange entbehren müssen und mit Sicherheit sehr vermisst. Dieser bescheidene Hund ist unsagbar glücklich über jedes Bisschen Aufmerksamkeit, eine kleine Streicheleinheit lässt ihn erstrahlen. Ein Spaziergang macht ihn fröhlich.

Miroslav_mi_hft_6Miroslav_mi_hft_4

Miroslav ist einfach nur lieb und dankbar!
Ein Hund der nie negativ auffällt, man spürt ihn eigentlich gar nicht. Ein sanftes Wesen, verträglich mit allen Artgenossen und sehr anhänglich bei uns Menschen.

Miroslav kennt das Einmaleins der Zivilisation, er muss in jungen Jahren mal ein Zuhause gehabt haben. Und einen solchen Platz als geliebtes Tier in einer Familie soll er endlich genießen können.

Miroslav_mi_hftMiroslav_mi_hft_2

Miroslav ist quasi austherapiert, sie müssen sich nicht wegen hoher Tierarztkosten fürchten. Derzeit benötigt der gute Hund nur Herztabletten und Spezialfutter z/d.
Wir wären durchaus bereit, uns an den Kosten dafür zu beteiligen.

Da wir für unsere transparenten und ehrlichen Auskünfte über die Tiere bekannt sind, hier ein kurzer Abriss aus Miro´s Krankenakte:

- eitrige Haut- & Ohrenentzündung (abgeheilt durch die ausschließl. Gabe von z/d-Futter)
- Lidrandtumor (entfernt)
- Tumor Ballen rechte Vorderpfote (entfernt)
- Kehlkopflähmung links - daher zeitweise Husten (nicht therapierbar)
- Spondylosen in der Lendenwirbelsäule (keine nennenswerte Beeinträchtigung),
- Herzinsuffizienz (bekommt Tabletten).

Miroslav_mi_hft_7
Miroslav ist der tapferste Hund des Universums, man merkt ihm quasi nichts von all dem an, außer ab und an Husten. Bitte lassen Sie sich von dieser Liste nicht abschrecken, kein Geschöpf kann etwas für ein solches Schicksal. Miroslav hat es umso mehr verdient, geliebt zu werden.

Machen Sie ihm ein paar glückliche Jahre?

Eine Beteiligung unsererseits an Futter- und Tierarztkosten wäre nach Absprache sicher möglich. Voraussetzung wäre die Weiterbehandlung durch unsere Tierklinik, die den Hund eben sehr gut kennt.

Wo ist der Mensch mit Verständnis für ein krankes und dennoch lebensfrohes Tier? Er wird gebraucht!

Kontakt:

TSV Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Bretnig-Hauswalde
Tel./Fax: 035955 - 72604
tierhoffnung@gmx.de

Tinka

Tinka_k02_kw

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: hellgrau getigert mit weiß
Geburtsdatum: ca. 2002

Im Tierheim seit: 02.02.2015
HTV-Nummer: 59_S_15

• sucht dringend ein Gnadenplätzchen!
• Wohnungshaltung
• mag keine anderen Katzen

Tinka hat es schwer getroffen:
Nachdem ihr Halter verstorben war, kam sie zu uns ins Tierheim. Hier wurde dann ein haselnussgroßer Tumor entdeckt, der entfernt werden musste. Diese Schicksalsschläge haben die kleine Harburgerin ganz schön mitgenommen.

Durch die Behandlung musste Tinka mit der Suche nach einer neuen Familie warten, dabei hat sich nun herausgestellt, dass das Tumorgewebe bösartig war. Das bedeutet leider, dass Tinka nicht mehr allzu viel Zeit bleibt.

Daher wünschen wir uns für sie nun ganz dringend ein schönes Plätzchen, wo sie die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Menschen genießen darf.

Freigang braucht sie nicht mehr, dafür möchte sie aber auch gerne auf Artgenossen verzichten.

Wer möchte die Katzendame bei sich aufnehmen und ihr noch einmal all die Aufmerksam- keit und Liebe schenken, die sie verdient und dafür schöne gemeinsame Schmusestunden erleben?

19.06.2015 (jw)

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 -21 11 06 -0
Fax: +49 (0) 40 -21 11 06 -38
E-Mail: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

Nero

Nero_dsh_aft_2

Schäferhund in großer NOT!!!

Nero_dsh_aft
Nero ist ein typischer Altdeutscher Schäferhund ohne Papiere und ca. 7-8 Jahre alt.

Vor etwa 2 Jahren wurde Nero von einem deutschen Tierschutzverein aus Ungarn nach Deutschland geholt. Nach Problemen auf der Endstelle wurde er dann aber sich selbst überlassen - der Verein ließ ihn im Stich und wurde auch aufgelöst.

Er wurde dann privat „übernommen“ und  in einer Pension untergebracht, die aber leider zum August 2015 geschlossen wird. Mittlerweile leidet er auch sehr unter der fehlender Zuwendung und Zwingerhaltung.

Seit fast 2 Jahren kennt er nur Gitter und gelegent- lichen Auslauf!

Wie es ihm in Ungarn erging ist unbekannt.

Er verhält sich gegenüber anderen Hunden (und wahrscheinlich auch anderen Tieren) eher misstrauisch und zeigt offenbar ein ausgeprägtes Revierverhalten.

Bisher wollte oder konnte niemand nachprüfen wie er sich tatsächlich im Sozialverhalten zeigt und ob und wie man daran mit ihm arbeiten kann/sollte.

Nero_dsh_aft_4

Seine Menschen sollten insofern über tieferen Hundesachverstand verfügen und Zeit und vor allem Bereitschaft haben, mit Nero zu arbeiten und zu trainieren.

Nero_dsh_aft_3
Menschen liebt Nero sehr und möchte unbedingt gefallen!
Im Umgang mit kleinen Kindern zeigte er sich bislang unauffällig. Im neuen Zuhause sollten aber eher ältere Kinder sein, die den Umgang mit Hunden kennen und sich entsprechend einfühlsam verhalten (also nicht mal eben an der Rute zerren oder dergleichen).

Er hat es so sehr verdient, endlich Menschen zu finden, die ihm die Liebe und Zuwendung schenken, die er in seinem bisherigen Leben nicht erfahren durfte!!!!!

Wo sind die Menschen, die endlich zuverlässig an Neros Seite stehen und ihm die schönen Seiten des Hundelebens zeigen?

Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte bei

Aktiv für Hund ein Not
Yvonne Klug
Tel.-Nr. 0163 - 480 4958
yvonne_klug@gmx.de

Happy

Happy_km_tld

Zu vermitteln seit 26.03.2015
Beschreibung geändert am 08.05.2015

   Hauskatze
   Kater, kastriert
   geboren ca. 2006

Happy ist ein kleines Sorgenfell.

Happy_km_tld_2

Im November 2014 kam der Kater mehr tot als lebendig bei uns an.
Bis auf die Knochen abgemagert, mit unmessbaren Nierenwerten, verschnupft und voller Parasiten wurde er an einem Pferdestall gefunden.

Fast hätten wir ihn eingeschläfert, weil er wirklich so aussah, als würde er gleich sterben. Doch Happy wollte nicht sterben und belehrte uns wieder einmal darüber, dass man jedem eine Chance geben sollte.
Mit großem Appetit verspeiste er von der ersten Sekunde an sein Futter und zeigte uns allen, dass er noch nicht ans Ableben denkt. Innerhalb weniger Tage verbesserten sich seine Nierenwerte und Happy legte sofort an Gewicht zu.

Happy_km_tld_3

Aber die Blutuntersuchung brachte das traurige Ergebnis – FIV (Katzenaids).

Happy wird nie wieder richtig gesund werden. Man kann jetzt nur alles dafür tun, damit er keinen Stress hat und sein Immunsystem stärken.

Derzeit geht es ihm gut.
Er leidet zwar an chronischem Schnupfen, dies beeinträchtigt ihn aber kaum. Seine extrem gammeligen Zähne wurden saniert und Happy’s Nierenwerte sind wieder im Normalbereich. Dennoch bekommt er Nierendiätfutter, damit es auch noch lange so bleibt.

Happy_km_tld_4

Happy muss schon viel durchgemacht haben im Leben, aber dennoch ist er ein Kater, der wieder Vertrauen kann. Wenn er jemanden kennt, ist er eine riesige Schmusekatze; nur am Schnurren, Anschmiegen, treteln und vor Wonne am sabbern.

Happy_km_tld_5
Für unser kleines Schiefmaul (aufgrund der fehlenden Zähne) Happy wünschen wir uns von ganzem Herzen, dass er noch ein Zuhause findet.
Auch eine Dauerpflegestelle wäre für ihn schön, wir tragen gerne die Tierarztkosten weiter, Hauptsache Happy hat einen liebevollen Platz.

Happy sollte als Einzelkatze gehalten werden. Eine Wohnung mit vernetztem Balkon und ruhige Zweibeiner ohne kleine Kinder wären ideal für ihn.

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Laky

Laky_jgd_rue_aft_2

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry


Laky ist ein 5-6 Jahre alter,  kastrierter Jagdterrier-Rüde. Er wurde entweder ausgesetzt oder wird nicht vermisst.

Warum?
Wahrscheinlich, weil es ein Handicap-Hund ist:

Laky ist fast oder gar vollständig blind.

Laky_jgd_rue_aft
Es scheint, als würden ihn andere Hunde nicht stören, wenn sie ihm nicht den Weg versperren und seine "Behinderung" ausnutzen. Wilde und eher aufge- weckte Hunde mag Laky nicht und sollte daher nur als Einzelhund vermittelt werden.

Dem Menschen gegenüber zeigt er sich recht freundlich und auch der Jagdtrieb ist aufgrund seiner Blindheit stark eingeschränkt.

Laky sollte allerdings nicht zu kleinen Kindern ver- mittelt werden. Gerne kann er auch bei älteren, ruhigen Menschen einziehen, wo er nicht sehr viel Trubel um sich hat.

Katzen mag der arme Kerl leider auch nicht wirklich.

Laky geht recht gut an der Leine und gibt sich auch so sehr verschmust.
Er ist immer für ein Leckerlie oder eine Streicheleinheit offen.

Auf Grund seines Handicaps wird LAKY, um ihm eine Chance zu geben, für eine ab- weichende Schutzgebühr in Höhe von nur 70,- € vermittelt.

Wer gibt dem kleinen, armen Mann eine Chance auf ein schönes Restleben?

Denn mit dem Herzen kann Laky ganz wunderbar sehen und dieses wünscht sich nichts sehnlicher als ein liebevollen Zuhause!

Bei Interesse oder weiteren Fragen melden Sie sich bitte bei

Gundi Oeben
66564 Ottweiler

Tel. 06824 - 8501
guoe1807@gmail.com

Drago

Drago_k13_tld_2

Zu vermitteln seit 12.03.2015
Beschreibung geändert am 06.05.2015

   Hauskatze
   Kater, kastriert
   geboren ca. 2013

Drago_k13_tld

Drago ist momentan unser Sorgenkind. Er wurde uns vermutlich im Februar 2015 einfach aufs Grundstück gesetzt, irgendwer wollte ihn loswerden. Wir fingen ihn ein, denn er war nicht kastriert.

Leider ist Drago unglaublich wild. Die Bilder sagen eigentlich alles.
Dabei ist er ein unheimlich schöner Kater. Aber momentan hat Drago so eine Panik vor uns Menschen. Es ist so schlimm, dass man sich ihm überhaupt nicht nähern kann, ohne dass er aus Angst angreift.

Drago_k13_tld_3

Drago kommt hier im Tierheim gut mit anderen Katzen aus. Nur uns Menschen fürchtet er wirklich und bleibt immer auf Abstand.

Drago_k13_tld_4

Wir suchen dringend für Drago einen Platz als Scheunenkatze, wo wir ihn ansiedeln können und er gefüttert wird. Drago ist gerne draußen, denn auch bei uns liegt er fast immer im Außengehege und beobachtet seine Umwelt.

Drago_k13_tld_5

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern

Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Pünktchen

Puenktchen_kw04_tld_10

   Hauskatze
   Katze, kastriert
   geboren ca. 2004
   ID: 2444, Haus 1, Zimmer 4
   Wohnungshaltung

Im Tierheim seit 2005!

Puenktchen_kw04_tld_12
Die liebe Pünktchen, mit ihrem markanten schwarzen Punkt an der Nase, lebt nun leider schon seit Dezember 2005 im Tierschutzliga-Dorf.

Völlig verängstigt und sehr krank kam sie damals aus einer Beschlagnahmung aus Rostock zu uns. Über 20 Katzen waren dort unter schlechtesten Bedingungen gehalten worden.

Einmal konnten wir Pünktchen kurzzeitig ver- mitteln, doch leider verstand sich Pünktchen nicht mit dem vorhandenen Kater, obwohl sie hier im Tierheim in ihrer Katzengruppe nie Probleme macht.

Pünktchen ist trotz ihrer schlimmen Vergangenheit eine aufgeweckte, verschmuste und verspielte Katze. Nur etwas Schreckhaftigkeit hat sie behalten.

Puenktchen_kw04_tld_20

Ihre Zuneigung zu uns Menschen zeigt sie uns täglich, wenn sie mit einer Wonne unsere Finger und Hände putzt. Auch ist Pünktchen sehr kommunikativ und unterhält sich gerne mit uns Menschen.

Puenktchen_kw04_tld_13Puenktchen_kw04_tld_11

Sie ist wirklich eine putzige Katze, die es mehr als verdient hat, endlich das Tierheim- zimmer zu verlassen und zu einer lieben Familie zu ziehen.

Puenktchen_kw04_tld_14

Für Pünktchen wünschen wir uns eine geduldige Familie, die ihr Zeit für die Eingewöhnung gibt und auch Zeit für sie hat.

Auch als reine Wohnungskatze fühlt sich Pünktchen wohl. Ideal wäre es natürlich, wenn ihr auch ein katzensicher vernetzter Balkon zur Verfügung steht.

Kontakt:

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 - 40 124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Eingestellt 06.04.2014
Photo-Update 10.08.2014 (5)
Photo-Update 04.01.2015 (1)

Wilson

Wilson_st_lc_30
* ca. 1999-2000

Im Tierheim seit 2001!!

Wilson (Willi),  wurde 2001 vom Polizeirevier Barsing- hausen als Fundhund aufgegriffen und wie die meisten Staffs nicht vermißt gemeldet...
Seitdem sitzt er im Tierheim...

Inzwischen ist er ein alter Herr geworden.
Er bekommt Medikamente gegen eine Schilddrüsen- unterfunktion und hat eine Sarcoptesräude, die ihm früher ordentlich zu schaffen gemacht hat, in den letzten Jahren aber nicht mehr.

Sein Schwanz wird langsam nekrotisch, er wird schwer- hörig und glücklicherweise auch gemütlich.

Er ist ein liebenswerter, verschmuster alter Junge und es bricht uns das Herz zu ahnen, daß er sein ganzes verfluchtes Leben bis zum bitteren Ende im Tierheim verbringen soll, nur weil er einer unbeliebten Rasse angehört.

Wilson_st_lc_2Wilson_st_lc

Er wünscht sich nichts sehnlicher als ein zu Hause, ab und an mal die Öhrchen gekrault bekommen und zwischendurch ‘ne größere oder kleinere Runde um den Pudding.
Das wäre schon mehr als er je hatte...

Wilson_st_lc_11Wilson_st_lc_12

Wilson_st_lc_10
Aus dem ursprünglichen Vermittlungstext:

Wilson hat bereits eine gute Portion Erziehung genossen, die Grundkommandos sitzen (wenn die Ablenkung nicht zu stark ist, klar).

Er kann einige Stunden alleine bleiben, fährt gerne im Auto mit und läuft gut am Fahrrad. Er verträgt sich nicht mit allen Hunden, aber es ist auch nicht so, daß er sich gleich draufstürzt. Man kann ihn an der Leine problemlos an anderen vorbei führen.

Mit Katzen kann er nicht zusammenleben, größere Kinder sind ok, für Kleinere ist er nicht rück- sichtsvoll genug.

Kontakt:

Terra Mater Tierschutzhof Warpe
Linda und Bernd Christof
Tel.: 05022/260.
Bitte auch den Anrufbeantworter nutzen - wir rufen gerne zurück!

E-mail: info@tierschutzhof-geissblatt.de
Homepage: www.tierschutzhof-geissblatt.de

Eingestellt: 09.04.2006
Photo-Update: 2009
Text-Update 05.01.2014

Toto

Toto_km_tld_10

Toto_km_tld_11
Hauskatze
Kater, kastriert
geboren ca. 2005
ID: 2433, Haus 1, Zimmer 4

Freigänger

Toto lebt schon viele Jahre bei uns im Tierheim – genau seit dem 17.12.2005!

Er gehört zu den sogenannten „Kuhkatzen“, den schwarz-weiß gefleckten, die irgendwie niemand bei sich aufnehmen möchte. Dabei ist Toto ein so lieber, verschmuster Kater.

Er hat eine traurige Vergangenheit:
Zusammen mit über 20 anderen Katzen wurde er aus sehr schlechter Haltung in einem Haus in Rostock beschlagnahmt und in unsere Obhut übergeben.

Toto_km_tld_15Toto_km_tld_12

Damals fand er Menschen ganz schrecklich, weil sie ihn als Katzenkind nicht gut be- handelten. Inzwischen hat Toto aber wieder Zutrauen gefasst, weil er bei uns im Tierschutzliga-Dorf immer nur liebevoll und umsichtig behandelt wird.

Toto_km_tld_13

Für den gutmütigen, ruhigen Kater suchen wir nun ein endgültiges Zuhause bei einfühl- samen Menschen.

Toto möchte endlich richtig geliebt werden und viele Streicheleinheiten bekommen, denn damit kommt er bei uns immer zu kurz.

Update 15.03.2015

Leider wurde bei Toto ein inoperabler Maulschleimhauttumor festgestellt.

Noch frißt Toto sehr gut. Er bekommt täglich ein Schmerzmittel.
Doch niemand weiß, wie schnell der Tumor wächst. Dem armen Toto bleibt nicht mehr viel Zeit.

Es wäre ein Traum für diesen sensiblen Kater, wenn er noch für seine letzten Wochen oder Monate einen liebevollen Platz finden würde.

Tierschutzliga-Dorf
Ausbau Kirschberg 15
03058 Groß Döbbern
Telefon: 035608 40124
tägl. 7:30 - 16:00 Uhr, auch Sonntags, außer an Feiertagen
info@tierschutzligadorf.de

Eingestellt 17.04.2011
Photo-Update 04.01.2015 (5)

pfeil back

 

© 2003 - 2015 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an
 

zooplus.de  

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche