cg_logo_lks

Letzte Aktualisierung 01.03.2015

 

facebook-logo

 

Notfälle der Woche

Notfälle der Woche sind - wie der Name schon sagt - nur 1 Woche auf dieser Unterseite online.
Bis zur Vermittlung sind sie dann aber immer in der regulären Tiervermittlung zu finden!

Zoe

Zoe_k_gv_2

Notfall!

Scotish Fold-Mischlingskatze Zoe kam als Fundkatze im Mai 2014 zu uns. Sie fand schnell ein Zuhause.
Doch leider kam sie heute, 14.02.2015, wegen Umzug zurück.

Die 6-jährige Zoe zog nun notgedrungen erst mal in die Quarantänestation ein, denn Zoe mag leider keine anderen Katzen.

Aufgrund ihrer Herzerkrankung wollen wir ihr den Stress zu den anderen Katzen umzu- ziehen nicht zumuten.

Zoe_k_gv

Wir suchen daher dringend ein neues Zuhause für Zoe!

Zoe ist 6 Jahre alt und super verschmust!

Sie war bislang reine Wohnungshaltung gewöhnt und auch damit zufrieden.
Sie liebt einen eher ruhigen Haushalt und kann durchaus auch mal ein paar Stunden alleine bleiben.

Kontakt:

Tierheim Paderborn
Tel.: 05254 - 123 55
info@tierheim-paderborn.de

Mozart

Mozart_mi_str

Geboren: ca. 01.01.2007
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 38 cm
Gewicht: ca. 11 kg
Mozart_mi_str_2
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: braun-schwarz
Mittelmeerkrankheiten: -
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: bedingt/ mit Hündinnen
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Sardinien

Garten: kein Muss
Zweithund: nur Hündin
Hundeschule: ja
Jagdtrieb: unbekannt

Die  Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Vereinsamt völlig in seinem kleinen Gehege

Hier möchten wir Ihnen Mozart näherbringen.
Nein... nicht seine kleine Nachtmusik, sondern einen kleinen Hund namens Mozart, den wir schon oft in der L.I.D.A. in Olbia besucht haben.

Der Grund, warum wir sein wirklich kleines Gehege aufgesucht hatten, war eigentlich eine sehr ängstliche Hündin, die das Gehege mit ihm teilt.
Es gibt in dem hoffnungslos überfüllten Tierheim die unterschiedlichsten Gehege, aber die beiden sitzen in einem der kleinsten, ohne jegliche Abwechslung, lediglich zwei kleine gemauerte Hütten befinden sich dort auf ein paar Quadratmetern, weiter nichts.

Mozart_mi_str_6

Mozart wurde uns von Kollegen, die die beiden in der Vergangenheit schon besucht haben, als ein Rüde beschrieben, der sich etwas auffällig benimmt, er würde ggf. in die Hosenbeine zwicken.
Also gingen wir mit gemischten Gefühlen in das Gehege und erlebten einen ganz anderen Mozart.... nämlich einen Mozart, der einfach nur ganz lieb und sanft zu uns war.
Er war weder übertrieben aufdringlich, noch  hat er nur den geringsten Versuch unternommen, uns zu zwicken.

Mozart_mi_str_3Mozart_mi_str_4Mozart_mi_str_5

Die Augen des kleinen Rüden waren entzündet, leider hat im Tierheim, in dem täglich über 700 Hunde versorgt werden müssen, niemand Zeit, sich darum zu kümmern.
Also haben wir ihm, so gut es ging, die Augen gesäubert und man hatte das Gefühl, er genoss das kleine bisschen Aufmerksamkeit, dass ihm da so unverhofft beschert wurde.

Die Tierärztin vor Ort beschreibt Mozart als seltsamen Hund, der manche Menschen toll findet und manche mag er einfach nicht, deshalb möchten wir Mozart ein hundeerfahrenes Zuhause suchen.
Sicher würde eine souveräne Ersthündin ihm sehr helfen, sich in der neuen Welt zurechtzufinden.

Mozart sitzt bereits seit vier Jahren in der L.I.D.A., beschränkt auf wenige Quadratmeter, wer will ihm da verübeln, dass er ein wenig launisch geworden ist?

Mozart_mi_str_7
Er ist ein goldiger kleiner Kerl, dessen runde Knopf- augen um Liebe betteln und sicher ein hübscher noch dazu, wenn sein Fell entfilzt und gepflegt würde und er vernünftiges Futter erhalten würde, dass dieses zum Glänzen bringt.

Die ängstliche Hündin ist vor einiger Zeit über einen anderen Verein vermittelt worden und seitdem sitzt der arme kleine Kerl nun auch noch mutterseelenallein in seinem kleinen Gehege.

Jedesmal, wenn wir ihn in letzter Zeit besucht haben, hat er sich absolut freundlich gezeigt; froh über das kleine bisschen Abwechslung, dass ihm durch unseren kurzen Besuche beschert wurde.

Es wird allerhöchste Zeit, dass er endlich ein Zuhause findet, denn der Tierheimalltag ist langweilig genug, ihn auch noch ganz alleine bewältigen zu müssen, ist grausam.

Wenn Sie sich also zutrauen, Mozart souverän zu führen, ob mit oder ohne Ersthündin, ihm helfen möchten, sich in einer für ihn völlig fremden, neuen Welt zurechtzufinden, dann melden Sie sich bitte, Mozart wartet...

Wir vermitteln bundesweit.
Die Koffer sind gepackt und der Knirps kann jederzeit nach Deutschland einreisen.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:

STREUNERHerzen e.V.
Sabine Lennertz
Tel. 0032-87-850566
Sabine.lennertz@streunerherzen.com

Carlo

DRINGENDER NOTFALL!!!!!

Carlo_k_pirm
Der liebe Carlo sucht ganz dringend ein neues Zuhause.

Er hat leider Nierenprobleme, ist aber mit Spezialfutter gut eingestellt.

Er ist eine sehr liebe und verschmuste Samtpfote und wartet jetzt auch schon länger im Tierheim Pirmasens auf seine neuen Dosenöffner.

Er wünscht sich sehnlichst ein eigenes Körbchen, gerne mit einem Katzenkumpel. Dieser sollte dann am besten die gleichen gesundheitlichen Probleme wie Carlo haben wegen der Fütterung oder aber es müsste eine getrennte Fütterung gewährleistet sein.

Kontakt:

Tierheim Pirmasens
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

Tel.: 06331 - 659 77
info@tierheim-pirmasens.com

Kika

Kika_mi_aft

ca. Juli 2013 geboren
ca. 43 cm groß
kastriert

Kika_mi_aft_4
Kikas Adoptantin hat kurz vor Fahrt aufgrund überraschend negativem gesundheitlichen Befund abgesagt...
Wir wünschen ihr viel Kraft und eine gute Genesung!!!

Doch dadurch das Kika schon länger fest stand auszureisen und für die Fahrt fertig gemacht wurde (geimpft, entwurmt, Kastration,...), wurde Kika aus ihrer Gruppe heraus genommen...

Sie nun wieder in ihre Gruppe zu "setzen" könnte lebensgefährlich für Kika werden. Aus Angst davor lebt Kika nun weiter in einem kleinen Raum im Asyl. :-(

Kika ist eine so liebe und lebensfrohe Hündin... und versteht die Welt nun nicht mehr. :-((

Kikas Geschichte:

Kika_mi_aft_2
Kika und ihre sechs Geschwister wurden im Welpenalter im Wald ausgesetzt. Wahrscheinlich war der ungewollte Nachwuchs lästig geworden und sollte auf diese Weise „entsorgt“ werden.

Doch die Welpen wurden gefunden und von lieben Menschen in das Asyl Spas (= Rettung) in Varazdin/ Kroatien gebracht. Das war im Herbst 2013.

Wie viel Zeit die Kleinen allein im Wald ohne ihre Mutter verbringen mussten, weiß niemand zu sagen. Doch die Welpen waren sehr geschwächt und in einem kritischen Zustand. Wie so oft, begann für die Tierschützer ein Kampf um die kleinen Leben. Trotz intensiver medizinischer Versorgung und liebevoller Pflege konnten jedoch nur zwei der Geschwister gerettet werden:

Kika und ihre Schwester Keka (auch bei uns in der Vermittlung)...

Kika_mi_aft_5

Seitdem ist Kika zu einer wunderschönen Junghündin herangewachsen.

Kika_mi_aft_3
Sie liebt die Menschen und freut sich unbändig, wenn ihre Be- treuer die Zeit finden, sich ihr zuzuwenden. Dann wird miteinander geschmust und gespielt und große Freude gezeigt, so lange es die Zeit eben zulässt.
Kika möchte mit den Menschen sein und Teil ihres Lebens werden.

Die Hündin mit der wunderschönen Fellzeichnung ist altersgemäß noch sehr verspielt und neugierig auf das Leben außerhalb der Asylmauern, dabei aber stets darum bemüht, ihren Menschen zu gefallen. Auch mit ihren Artgenossen ist sie gut verträglich.

Kika ist sehr anpassungsfähig und würde sowohl in einem lebhaften wie auch in einem ruhigen Zuhause glücklich werden. Auf Grund ihres eher lebhaften Naturells sollten Kinder älter als zehn Jahre sein, für ein Leben mit Senioren ist sie weniger geeignet.

Kika hat fast ihr ganzes bisheriges Leben im Asyl verbracht und muss noch vieles lernen. Sie muss die Welt erst noch entdecken und sucht liebevolle Menschen, die sie dabei führen und ihr helfen, dieses neue Leben zu verstehen.

Die schöne Hündin kennt noch keine Leine und benötigt Erziehung. Doch Kika will das Leben lernen und wir wünschen ihr, dass sie bald von ihren Menschen entdeckt wird.

Kika hat so viel zu geben und wenn Sie ihr ein liebevolles Zuhause und eine gemeinsame Zukunft schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Ulrike Höhne per Email:

ullihoehne@baudochselbst.de

Renate

Renate_k98_kw
Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Farbe: weiß und getigert
Geburtsdatum: circa 1998

Im Tierheim seit: 04.08.2014
HTV-Nummer: 3975_F_14 / Sozialstation

   lieb und verschmust
   ruhig und zurückhaltend
   gesundheitliche Probleme

Unsere Renate wurde in Hamburg-Horn gefunden, allerdings hat sich ihr Halter trotz Chip und Registrierung bei Tasso nicht gemeldet.

Sie ist eine ihrem hohen Alter entsprechend ruhige und zurückhaltende Katze, die dennoch sehr lieb und zutraulich ist, sobald sie Vertrauen gefasst hat. Auch wenn Freigang für sie kein Muss ist, würde sie sich sicher darüber freuen.

Die stubenreine Dame hat leider einen chronischen Nierenschaden und ist daher auf regelmäßige Medikamente und ein Nierendiät-Futter angewiesen.

Wenn sie der verschmusten Katze ein ruhiges Zuhause für ihren Lebensabend schenken möchten, freuen wir uns auf Ihren Besuch!

11.02.15 (dk)

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 -21 11 06 -0
Fax: +49 (0) 40 -21 11 06 -38
E-Mail: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

Lukas

männlich
kastriert
Zwergschnauzer-Mix
geb. 2001
42 cm
 
Braver Hundeopa sehnt sich nach einem schönen Lebensabend
 
Lukas_zwschnm01_kron_5
Aufgrund finanzieller und gesundheitlicher Problemen seines Frauchens musste der brave Hundeopa Lukas mit 14 Jahren ins Tierheim umziehen.

Wir wissen, dass seine Chancen, von einer netten Familie adoptiert zu werden, in diesem hohen Alter nicht gerade gut stehen... Nur die wenigsten Menschen sind bereit, einem alten Tier ein Plätzchen anzubieten und so hat sich bis jetzt auch jeder entsetzt abgewendet, dem wir Lukas´ Alter verraten haben.
 
Wir finden das so unendlich traurig und die Ablehnung schneidet uns jedes Mal richtig ins Herz. Vor allem dann, wenn wir sehen, wie hoffnungsvoll Lukas hinter den Gitterstäben hervorschaut.
Sein Leben und seine Zukunft liegen ganz in unserer Hand, er vertraut uns und liebt uns. Wenn er wüsste, wie gnadenlos wir Menschen sind und wie vergeblich all seine Hoffnungen womöglich sein werden...
 
Aber nein, noch sind wir nicht bereit, aufzugeben!

Lukas_zwschnm01_kron_4
Vielleicht geschieht ja doch noch ein kleines Wunder.

Vielleicht gibt es irgendwo eine nette Familie oder ein älteres Ehepaar, das diesem braven Hundeopa eine Chance gibt.

Vielleicht darf Lukas seinen Lebensabend ja doch in Geborgenheit und Wärme verbringen. Vielleicht rührt der liebe kleine Kerl ja doch irgendein Herz.

Vielleicht, vielleicht, vielleicht...
Es liegt an Ihnen, dieses Vielleicht zu Realität werden zu lassen.
 
Und Lukas macht es uns wirklich leicht.
Sein fortgeschrittenes Alter ist nämlich wirklich sein einziger „Nachteil“ (wenn man das so nennen mag, denn ein älterer Hund hat unbestritten auch viele Vorteile, angefangen von einem ruhigen Wesen bis hin zu gutem Benimm im Haus).
Lukas ist einfach nur lieb, freundlich, gutmütig und völlig problemlos – ein sympathischer und liebenswerter Hundeopa wie aus dem Bilderbuch!

Lukas_zwschnm01_kronLukas_zwschnm01_kron_2

Lukas ist zu allen Menschen unendlich freundlich und mag auch Kinder gerne. Da er anfangs etwas schüchtern und zurückhaltend ist, sollten die Kinder aber nicht mehr ganz klein sein und ihn nicht zu sehr bestürmen. Auch zu seinem ruhigen Wesen würden etwas ältere, vernünftigere Kinder besser passen.

Lukas ist überhaupt nicht dominant, sondern sensibel und unterwürfig. Wenn man sich nähert, wedelt er ganz schüchtern und schaut einen an, als ob er sagen wollte: „Ich tu Dir nix und Du tust mir auch nix, einverstanden?“
 
Wenn man ihn dann streichelt, entspannt er sich sofort, räkelt sich, schmiegt sich an und genießt die Liebkosungen. Lukas ist sehr anhänglich und man spürt sofort, wie sehr er sich nach einem sicheren Halt im Leben sehnt, nach Geborgenheit, Zärtlichkeit und nach Menschen, die ihn verwöhnen und liebhaben.
 
Lukas versteht sich übrigens auch sehr gut mit anderen Hunden wie auch mit Katzen. Er lebt bei uns in einem sechsköpfigen Hunderudel, wobei es keinerlei Probleme gibt. Er mag es gern harmonisch, hat noch nie Streit angefangen und ist froh, wenn die anderen ihm nichts tun.
Lukas könnte sich seine neue Familie daher sicher auch mit einem netten Zweithund oder mit einer Katze teilen.
 
Lukas_zwschnm01_kron_3
Was seinen täglichen Auslauf angeht, muss man neidlos feststellen, dass Lukas für sein Alter wirklich außer- gewöhnlich gut in Form ist!
Er ist kerngesund, hat ein kräftiges Herz und wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir ihn niemals auf 14 Jahre schätzen!

Seine Spaziergänge absolviert der kleine Mann mit Aus- dauer und Freude und hält dabei 1-2 Stunden locker und ohne Anstrengung durch. Lukas ist wirklich topfit!
Seinem Alter gemäß läuft er natürlich auch sehr schön an der Leine und zieht nicht, so dass er ein sehr angenehmer Wanderkamerad ist.
 
Auch im Haus benimmt sich Lukas vorbildlich. Er ist gut erzogen, stubenrein und kann sich benehmen. Auch ein paar Stunden Alleinbleiben stellt kein Problem für ihn dar.
 
Lukas wäre der perfekte Begleiter für ein älteres Ehepaar. Er würde seine Menschen gern zu Spaziergängen begleiten, wobei er keine besondere „Bespaßung“ mehr braucht wie es bei jungen Hunden oft der Fall ist. Auch mit einer kürzeren Runde wäre er sicher einverstanden.

Lukas wäre ständig an der Seite seiner Menschen, immer bereit für ein paar Streichel- einheiten und dankbar für jedes gute Wort. Wie gern würde er abends auf dem Sofa mit seinen Menschen vor dem Fernseher kuscheln oder sich in ein gemütliches weiches Körbchen schmiegen.

Lukas ist so anspruchslos und unkompliziert und möchte einfach nur ein sicheres Plätzchen im Leben haben und sich geliebt fühlen.
 
Wer hat ein Herz für unseren sympathischen Hundeopa?
Wer befreit ihn aus dem ungemütlichen Tierheimzwinger und bietet ihm stattdessen ein Plätzchen in einer liebevollen Familie?
 
Lukas stammt aus Deutschland und ist geimpft, entwurmt und kastriert.
 
Kontakt:

Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail: tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de

Manni

Manni_k3b_gv

Manni_k3b_gv_2
Manni wurde vermutlich durch einen Autounfall am 08.01.15 verletzt und direkt zu unserer Tierärztin gebracht. Es sah nicht gut für den kleinen Mann aus, aber er hat es geschafft.
Leider war sein rechtes Vorderbein nicht mehr zu retten und musste amputiert werden.

Inzwischen ist alles auch gut verheilt und Manni kommt trotz dieser Behinderung sehr gut klar.

Der kleinwüchsige Kater ist vermutlich Oktober 2014 geboren und wirklich noch recht klein.

Er war sehr scheu und ist auch noch etwas schüchtern, lässt sich aber schon ohne Probleme streicheln.
Er kuschelt gerne mit seinen „Boxennachbarn“ – zwei sehr scheue kleine Katzen im gleichen Alter!

Manni sucht auf diesem Wege ein neues Zuhause!

Manni_k3b_gv_3

Aus Erfahrung wissen wir, dass Katzen auch auf drei Beinen gut zurecht kommen und keine Probleme im Alltag haben. Natürlich ist Freigang nicht unbedingt möglich, da sie Gefahren nicht so ohne weiteres aus dem Weg gehen können.

Wer gibt dem kleinen Kämpfer, der so viel überstanden hat, eine zweite Chance?

Kontakt:

Tierheim Paderborn
Tel.: 05254 - 123 55
info@tierheim-paderborn.de

Maisha

Maisha_hue_kw

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: beige + weiß
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: 15,3 kg
Geburtsdatum: circa 2010

Im Tierheim seit: 11.01.2015
HTV-Nummer: 49_A_15

• lieb zu Menschen
• etwas ängstlich
• fährt gerne Auto
• bedingt verträglich mit anderen Hunden

Maisha_hue_kw_2
Maisha ist im Januar aus einem überfüllten rumänischen Tierheim zu uns nach Hamburg gekommen.
Ihre vielen Narben erzählen von einem entbehrungs- reichen Leben, das seine Spuren hinterlassen hat.

In Rumänien hat sie eine schwere Hauterkrankung überstanden, die kahle Stellen hinterlassen hat.

Die seelischen Narben sieht man zwar nicht, aber Maisha ist ein wenig ängstlich und man muss behutsam auf sie zugehen.
Sie hat ein sanftes Gemüt, das dem Menschen zuge- wandt ist, gerne kuschelt und problemlos an der Leine läuft.

Maisha lebt hier mit gleichgroßen Artgenossen zu- sammen, ist jedoch manchmal etwas zickig. Man hat den Eindruck, dass sie nach ihren Erfahrungen in Rumänien nach dem Motto handelt: Angriff ist die beste Verteidigung!
Kennt sie die anderen Hunde, wird ihr Verhalten jedoch deutlich ruhiger.

Für Maisha suchen wir ein ruhiges, verständnisvolles Zuhause, mit Menschen, die sich an ihren Narben nicht stören und ihre Schönheit erkennen.

Maisha_hue_kw_3Maisha_hue_kw_4

Menschen, die Maisha ihre seelischen Narben vergessen lassen und ihr das liebevolle Umfeld geben, das sie sich so sehnlich wünscht.

26.02.15 (nk)

Maisha ist vom Leben gezeichnet, aber das sollte doch nicht ihr Leben kennzeichnen.

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 -21 11 06 -0
Fax: +49 (0) 40 -21 11 06 -38
E-Mail: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

pfeil back

 

© 2003 - 2015 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an
 

zooplus.de  

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

cg_logo_n_re