cg_logo_lksn

 

facebook-logo

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Gigietto

Gigietto_mi13_str

Geboren: ca. 01.12.2013
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 30 cm
Gewicht: ca. 5,5 kg

Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz

Mittelmeercheck: nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Handicap: nein

Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: gerne, ab Schulalter

Gigietto_mi13_str_2

Aufenthalt: Pflegestelle, Sardinien
Zuhause: ja
Pflegestelle: ja

Geeignet für: alle
Garten: gerne
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: ja
Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Gigietto, ein lieber Wuschel, war lange unsichtbar – wird er nun gesehen?

Gigietto_mi13_str_5

Carletto und Gigietto sind zwei bildhübsche kleine Rüden, die lange Zeit unsichtbar waren.

Viele Jahre wurden sie einfach weggesperrt, in eines der zahlreichen Canile auf Sardinien.
Für die meisten dieser Hunde bedeutet dies, gefangen zu sein in einem Betonbunker, um sich herum ohrenbetäubendes Gebell oder es ist sogar meist die Endstation ihres Hundelebens.

Doch unsere beiden Wuschel hatten Glück und wurden von einer lieben Tierschützerin gesehen, die sie dort herausholte. Wir sind froh, dass sie ihr bisher schreckliches Leben nun endlich hinter sich lassen konnten.

Jetzt leben Carletto und Gigietto auf einer privaten Pflegestelle auf Sardinien.

Gigietto_mi13_str_4

Die zwei süßen kleinen Wuschel, die am liebsten den ganzen Tag die Welt erkunden möchten, genießen die kurze tägliche Zeit im Freilauf sehr. Selbstbewusst durchforsten sie jede Ecke und nehmen alle Eindrücke neugierig auf.

Gigietto ist der Zurückhaltendere der beiden, der sich auch gerne in sein für ihn sicheres Gehege zurückzieht und dann mit sicherem Abstand das Unbekannte beobachtet. Man merkt ihm an, dass er im Gegensatz zu seinem Bruder noch nicht ganz realisiert hat, dass das Leben im Canile nun Vergangenheit ist.

Doch auch Gigietto lässt sich anfassen und genießt dabei die Streicheleinheiten, die er bekommt. Die Katzen im Freilauf interessieren ihn derzeit nicht, daher können wir uns Gigietto auch gut bei einer Familie mit Katzen vorstellen.

Gigietto_mi13_str_3

Auch Gigietto möchte so schnell wie möglich sein eigenes Zuhause finden.

Leider hat er in seinem bisherigen Hundeleben außer dem Canile noch nichts kennenlernen dürfen, weshalb er auch noch nicht weiß, was ein Hund darf bzw. nicht darf. Dies wird er aber alles Schritt für Schritt mit seiner Familie lernen. Auch der Besuch einer Hundeschule wird für ihn gewiss eine tolle Möglichkeit, neue Hundekumpels zu finden und noch einiges mehr zu lernen.

Wir wünschen uns für Gigetto eine Familie, die ihn dabei unterstützt, all das für ihn Neue kennenzulernen. Können Sie sich vorstellen, diese Familie zu sein?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Gigietto_mi13_str_6

Wir vermitteln bundesweit.
Die Koffer sind gepackt und Gigietto kann nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
Tanja Beer
STREUNERHerzen e.V.
Tel. 0176 - 45 67 84 38
tanja.beer@streunerherzen.com

Eingestellt 24.11.2019

pfeil back

zooplus.de - Hundeshop

 


 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2019 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
Ich selber kann keinerlei Auskunft zu den Tieren geben; am Ende jeder Anzeige ist der jeweilige Kontakt angegeben.

 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche