cg_logo_lksn

 

facebook-logo

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Oscina

Oscina_mi_str

Geboren: ca. 01.05.2014
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Gewicht: unbekannt
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Oscina_mi_str_2
Gechippt: ja
Farbe: braun-schwarz
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt

Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein

Aufenthalt: 64720 Michelstadt

Geeignet für: erfahrene Hundehalter
Garten: gerne
Zweithund: ja
Hundeschule: bedingt
Jagdtrieb: unbekannt

Die  Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Videolink:
https://www.youtube.com/watch?v=ADoF7iQbfbM&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=D1JUlY15W3o (September 2018)

Neugieriger Angsthase sucht besondere Menschen

Oscina_mi_str_13

Im Alter von gerade einmal zwei Monaten ist Oscina mit ihrer Schwester Obinda in unserem Partnertierheim in Tortoli angekommen und hat seit diesem Tag nichts außer der Enge des Zwingers, den sie sich mit der Schwester teilte, kennengelernt. Den Kontakt zu Menschen kannte sie nur flüchtig. Bei unseren Besuchen zeigte sie sich sehr hektisch und ängstlich, ständig auf der Flucht.

Mit der Nachricht, dass die Kooperation zwischen den STREUNERHerzen und dem Canile Tortoli bald enden würde, wuchs der Druck, die Hunde noch nach Deutschland holen zu können, denen wir unser Versprechen gegeben hatten, ihnen ein schönes Leben zu ermöglichen.

Es war nicht leicht, einen geeigneten Platz für die Schwestern zu finden, denn ihre extreme Angst erschwerte die Suche nach einer passenden Pflegefamilie.

Oscina_mi_str_3

Auf Empfehlung nahmen wir Kontakt zu Daniela Hüther auf, eine Angsthund-Therapeutin, die sich auf Hunde wie Oscina und Obinda spezialisiert hat und sich erfreulicherweise bereit erklärte, die beiden aufzunehmen.

Ende Juli 2018 bezogen Oscina und Obinda dann ihre neue Bleibe in Michelstadt und teilten sich ein Zimmer mit einem Rüden. Beide Hündinnen waren zunächst - wie erwartet - extrem ängstlich und reagierten besonders auf Menschen absolut panisch.

Oscina_mi_str_10

Oscina war von Beginn an die neugierigere der beiden Schwestern. Zusammen mit ihrer Schwester hockte sie jedoch zunächst in einer Ecke und schien darauf zu warten, flüchten zu können. Betrat ein Mensch den Raum, hätte sie sich am liebsten unsichtbar gemacht.

Oscina_mi_str_5
Im Laufe der ersten Wochen entwickelte sich Oscina in winzig kleinen Schritten und mittlerweile geht sie täglich für einige Minuten angeleint in den Garten. Leint man sie ab, orientiert sie sich schon kurz an ihrem Menschen und geht teilweise sogar zusammen mit ihrer Therapeutin langsam bis zum Haus, um dann erleichtert zurück in „ihr“ Zimmer zu verschwinden.

Draußen schnüffelt Oscina schon interessiert den Boden ab und ist weniger panisch als ihre Schwester.

Oscina hat noch einen sehr weiten Weg vor sich, deshalb suchen wir für sie ein ganz besonderes Zuhause.

Ihre Menschen müssen unbedingt sehr viel Hundeerfahrung mitbringen, vor allem mit Angsthunden.

Eine Familie, die erst einmal überhaupt keine Erwartungen an Oscinas Entwicklung stellt und ihr geduldig die Zeit gibt, die sie benötigt, um sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden.

Oscina_mi_str_11

Es wird sicherlich auch immer wieder Rückschritte geben, von denen Sie sich nicht entmutigen lassen dürfen. Auch wenn der Weg steinig sein wird, lohnt sich jeder einzelne Tag, an dem man einen Angsthund begleitet, denn die Freude über die vielen winzigen Fortschritte ist unbeschreiblich.

Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Oscina sich orientieren kann, wird ihr Sicherheit geben und ist Bedingung für ihre Vermittlung.

Oscina_mi_str_12

Wenn Sie die Menschen sind, die die Voraussetzungen für Oscina erfüllen und ihr zeigen möchten, dass das Leben noch viel mehr zu bieten hat, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Oscina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Oscina_mi_str_14

Update 04.11.2018

Bereit für den nächsten Schritt!

Obinda und Oscina, die Ende Juli erfreulicherweise die Möglichkeit erhalten haben, ihr neues Leben bei einer kompetenten Angsthund-Trainerin zu starten, haben stetig Fortschritte in ihrer Entwicklung gemacht.

Obinda - die ängstlichere der beiden Schwestern - durfte bereits Ende September in eine erfahrene Pflegefamilie umziehen. Darüber haben wir am 13.09.2018 berichtet.

Oscina entwickelt sich weiterhin sehr gut und die vielen furchteinflößenden Gespenster, die zu Beginn in allen Ecken lauerten, werden Tag für Tag weniger. Mittlerweile rennt die „Flitzmaus“ mit den anderen Hunden ausgelassen durch den Garten und wirkt richtig albern und fröhlich dabei.

Es ist eine Freude zu sehen, wie sie langsam aufblüht und wie viel Spaß sie dann am Leben hat.

Die hübsche Hündin ist bereit für den nächsten Schritt in eine schöne Zukunft und wartet auf erfahrene und verständnisvolle Menschen, die sie mit der nötigen Geduld und Liebe auf diesem Weg begleiten.

Wenn Sie die Voraussetzungen für einen Angsthund erfüllen und es Ihnen Freude bereitet, Oscina weiterhin in ein „normales“ Leben zu begleiten, nehmen Sie gerne Kontakt mit ihrer Vermittlerin auf. Auch über ein Pflegestellenangebot würden wir uns freuen.

Ihr Ansprechpartner:

Beate Roeder
Streunerherzen e.V.
Vermittlung Hunde

Telefon: (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
E-Mail: beate.roeder@streunerherzen.com

Eingestellt 23.04.2017
Text- & Photo-Update 14.10.2018 (5)

pfeil back

zooplus.de - Hundeshop

 


 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2018 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
Ich selber kann keinerlei Auskunft zu den Tieren geben; am Ende jeder Anzeige ist der jeweilige Kontakt angegeben.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche