cg_logo_lksn

 

facebook-logo

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Jazz

Jazz_hue18_str_7

Geboren: ca. 01.07.2018
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 28 cm
Gewicht: -
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz
Mittelmeercheck: nach Einreise
Krankheiten: -
Handicap: nein

Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt

Jazz_hue18_str_6

Aufenthalt: L.I.D.A Olbia, Sardinien, jetzt Pflegestelle in Deutschland
Zuhause: ja
Pflegestelle: ja

Geeignet für: alle
Garten: gerne
Zweithund: gerne
Hundeschule: ja
Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Videolink: https://youtu.be/p24WiragOX0

Sie wird zum Notfall

Jazz_hue18_str_3

Heute möchten wir Ihnen gerne Jazz, Jenny, Jude, Jhonny und Joe vorstellen - fünf Geschwister wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Der Rüde Joe ist der einzige im Bunde der weiß ist, dann seine Schwester Jazz, eine komplett schwarze Perle, und Jhonny der zwar ebenfalls ein komplett schwarzes Fell hat, doch entgegen dem von seiner Schwester Jazz ist seines länger. Jude ist charakterlich eine ganz freundliche und menschenbezogene Hündin und Jenny wiederum verängstigt und zurückhaltend.

So unterschiedlich die Fünf auch sind, verbindet sie doch eine traurige Gemeinsamkeit.

In ganz jungem Alter wurden die fünf Geschwister gefunden und glücklicherweise in unser Kooperationstierheim,  L.I.D.A. in Olbia, gebracht. Dort wurden die Minis liebevoll von einer Pflegerin mit der Flasche aufgepäppelt und glücklicherweise haben alle fünf überlebt. Mittlerweile sind sie zu tollen und wunderhübschen Junghunden herangewachsen.

Jazz_hue18_str_5

Die fünf leben nun in einem der großen Gehege in unserem Kooperationstierheim und warten gemeinsam darauf von ihren Menschen entdeckt zu werden. Ihrem Pfleger liegen die Geschwister sehr am Herzen und er wünscht sich, dass sie schon ganz bald die Tierheimtore hinter sich lassen und in ein neues spannenderes Leben starten dürfen.

Jazz ist eine von drei Hündinnen. Mit ihrem komplett schwarzen glänzendem Fell ist sie etwas ganz Besonderes. Auch ihr Charakter ist einzigartig. Während die anderen Hunde um uns in Aufregung waren, legte sie sich gemütlich in ihr Körbchen ab und beobachtete den Trubel aus sicherer Distanz. Dennoch ließ sie sich aber streicheln und war dem Menschen gegenüber offen eingestellt.

Die Zeit verging und wir erhielten keine einzige Anfrage für die fünf Geschwister. Die fünf zogen sich immer mehr zurück und das Vertrauen in uns Menschen schwand zusehends.

Jazz_hue18_str

Im August war es nun endlich soweit und zumindest drei der Geschwister, Jhonny, Joe und Jude durften ihre Reise nach Deutschland antreten – zurück blieben leider Jazz und Jenny.

Nicht nur, dass die beiden nun alleine zurückbleiben müssen – nein, auch hat sich nun die Situation für Jazz und Jenny dramatisch verändert, denn sie wurden zu Mobbingopfern.

Durch die tägliche Langeweile ist die Stimmung zwischen den Hunden ohnehin schon sehr angespannt und oftmals reicht bereits eine Kleinigkeit aus, dass die Stimmung kippt und es zu schlimmen Beißereien kommt. Dann wird einer ausgesucht, an dem man sich gerne auslässt. Das sind nun Jazz und Jenny.

Glücklicherweise bemerkten die Tierheimmitarbeiter schnell, wie es um Jazz und Jenny stand und so setzte man sie gerade noch rechtzeitig, um Schlimmeres zu verhindern und sie nicht weiter der Gefahr auszusetzen, in Einzelgehege und sie müssen hier nun ihr Dasein fristen.

Jazz_hue18_str_4

Umso mehr wird es Zeit, dass auch Jazz und Jenny ihren Geschwistern folgen dürfen, denn sie sollen nicht vollständig das Vertrauen in uns Menschen verlieren und sich aufgeben.

Für Jazz wünschen wir uns eine Familie, die ihr zeigt, wie schön das Leben mit Menschen sein kann und ihr die nötige Zeit gibt, die sie braucht, um anzukommen.

Es wird sicher etwas Zeit und Verständnis brauchen, bis sie sich in die Familie integriert hat, denn sie kennt bisher außer dem tristen Tierheimalltag noch nichts. Langsam sollte sie an die neue Umgebung herangeführt werden. Mit liebevoller Erziehung wird aus ihr aber sicherlich ein toller Begleiter.
 
Verständige Kinder dürfen gerne Teil ihrer neuen Familie sein und sie würde sich sicher über einen Hundekumpel als Spielkameraden in der Familie freuen. Der Besuch einer Hundeschule sollte ebenfalls auf dem Programm stehen, denn man darf nie vergessen, dass auch kleine Hunde gerne das Hundeeinmaleins lernen möchten.

Jazz_hue18_str_2

Gerade unsere schwarzen Hunde haben es oft besonders schwer, entdeckt zu werden, dabei sind auch sie etwas ganz Besonderes.

Möchten Sie unserer kleinen Schönheit Jazz helfen, sie aus ihrem Einzelgehege befreien und ihr Sicherheit geben, dann melden Sie sich bitte ganz schnell.

Wir vermitteln bundesweit.
Die Koffer sind gepackt und Jazz kann nach Deutschland ausreisen.

Update 27.10.2019

Jazz ist am 19.10.2019 auf eine Pflegestelle in Deutschland umgezogen.

Ihr Ansprechpartner:

STREUNERHerzen e.V.
Tanja Beer
Tel. 0176- 45 67 84 38
tanja.beer@streunerherzen.com

Eingestellt 18.08.2019

pfeil back

zooplus.de - Hundeshop

 


 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2019 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
Ich selber kann keinerlei Auskunft zu den Tieren geben; am Ende jeder Anzeige ist der jeweilige Kontakt angegeben.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche