cg_logo_lks

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Rocky

„Aus Leid wird Freud“

Große Chance für Rocky!!

April 2019
Tierheim Bochum

Der helle Kleinpudel „Timo“, 2 Jahre, erhält die Chance, nachdem Lucky, auch ein Notfall- hund, mit 15 Jahren, von denen er sechs bei uns leben durfte, starb.

Wir freuten uns, nach sehr vielen Jahren mal einen jungen Hund an unserer Seite zu haben.

Adv19_13_1

Timo brachte uns viel Freude.
Er war jung, verspielt, gehorsam und sehr unkompliziert.

Er war überall mit uns zu Hause, im Restaurant, bei Freunden, Feiern und in unserem sehr von ihm geliebten Ferienhaus an der französischen Atlantikküste.
Lange Strandspaziergänge und ausgiebiges Toben mit Artgenossen brachten ihm viel Spaß.

Dieses Glück wurde ihm aber nur 8 Monate gegönnt.
Am 5. Januar 2019 verstarb Timo in Frankreich innerhalb von 10 Stunden an akutem Organversagen.

Jetzt kommt Rocky ins Spiel und seine große Chance.

Wieder in Deutschland hörten wir uns nach einem neuen, nun wieder älterem Hund um, der uns wieder begleiten sollte.

Diverse Umstände führten dazu, dass unsere Suche mal wieder Frau G. vom Dortmunder Tierschutz zu Ohren kam. Sie rief uns an und legte uns Rocky ans Herz (sie hat uns in den vergangenen 20 Jahren bereits 3 altere Hunde,  erfolgreich für beide Seiten, vermittelt).

„Rocky“, ein zwölf Jahre alter Mischlingsrüde, verwaist, aus der Dortmunder Innenstadt, leicht kränklich und zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt auf Fotos als sehr hübsch zu bezeichnen.

Adv19_13_2

Aber egal, wir machten einen Termin, die Entscheidung war gefallen, ohne ihn gesehen zu haben:

"Rocky kommt zu uns“

Alles, was wir über Rocky wussten, war, dass er in der Dortmunder Innenstadt bei einer Dame gelebt hat, die verstorben war.

Er war ein Jahr im Tierheim, wobei er zwischenzeitlich kurz für einige Wochen nach Dortmund-Scharnhorst vermittelt worden war. Von dort kam er allerdings wieder ins Tier- heim, da Tierarztbesuche nicht eingehalten wurden, bei Kontrollbesuchen die Tür nicht geöffnet wurde usw. und die neue Besitzerin dann nach Österreich verziehen wollte.

Aber trotz allem ist Rocky ein gut erzogener Hund. Er hat es in seinem Vorleben sicher nicht schlecht gehabt. Auch in den Wochen in Scharnhorst hat er keinen Schaden genommen, was sicher mit seinem sehr in sich ruhendem Wesen zusammenhängt.

Die erste Begegnung war schon sehr gewöhnungsbedürftig.

Adv19_13_6

Rocky war lang, breit, hatte kurze Dackelbeine und riesengroße Pfoten, langes, nicht so hübsches Fell und eine

„Hallo, jetzt komme ich und habe mit nichts was zu tun-Einstellung".

Er ging seinen Weg und nur seinen Weg, die Nase immer auf dem Boden, und er war sehr sehr langsam. Mal eben mit ihm Gassi gehen ging gar nicht. Für eine Wegstrecke, die jeder andere Hund in 10 Minuten hinter sich bringen würde, benötigte Rocky mindestens 40 Minuten.

Rocky wurde an diesem Tag unser Hund.

Gerne hätten wir ihn zwei Tage später mit nach Frankreich genommen, aber er hatte keinen EU-Impfpass. So musste er noch die Zeit bis zu seinem Einzug bei uns im Tierheim überbrücken, in dem er sich aber auch, Dank der großen Zuneigung des Pflege- teams zu ihm, wohlfühlte.

In Frankreich schlug das Schicksal wieder zu, da das zukünftige Herrchen krank wurde und wir vorzeitig den Urlaub beenden mussten. Nach dem Krankenhausaufenthalt haben wir Rocky endlich zu uns nehmen können.

Jetzt begann für uns alle, sprichwörtlich, ein neues Leben.

In Unna und seinem neuen Heim angekommen, wurde er von „Paule“, dem Nachbarshund, und seinem Frauchen begrüßt und es entstand eine sofortige Freundschaft.

Adv19_13_8

Zwei Tage später ging es zu der Hundefriseurin Nicky mit Pudelwelpe Honey.
Nicky erlöste ihn von seiner unschönen Haarpracht. Diese Prozedur dauerte fast 3 Stunden, die er jedoch sehr genossen hat.

Adv19_13_3

Auch hier entstand die Freundschaft fürs Leben. Alle drei Monate „Schönheitsfarm“.

Adv19_13_4

Rocky wurde mit seiner sehr ruhigen und gelassenen Art für einige Monate zum Therapie- hund für sein Herrchen. Rocky ist langsam, Herrchen aufgrund der Krankheit noch langsamer. Beide sind inzwischen ein unzertrennliches Team.

So sind inzwischen einige Monate mit Rocky vergangen.
Er ist der elfte Notfallhund bei uns, jedoch der erste Hund, der wirklich alle Herzen, die ihm begegnen, egal ob Mensch, Hund, Katze, oder der kranke Igel, der in unserem Garten lag, im Sturm erobert.

Adv19_13_5

Rocky ist zu unserem Traumhund geworden, unkompliziert in jeder Beziehung.

In zwei Wochen wird er sein weiteres zu Hause kennenlernen und mit uns Weihnachten und den Jahreswechsel in unserem Ferienhaus in Frankreich verbringen und auch dort am Strand neue Freunde treffen.

Wir danken Frau G. und dem Tierheim für die Vermittlung und hoffen noch eine schöne und gute Zeit mit ihm zu haben. Danach werden wir wieder einem älter Hund die Chance geben - Egal wie alt, Hauptsache die Chemie stimmt.

Adv19_13_7

Übrigens Rocky hat jetzt einen Zusatznamen und heißt jetzt „Rocky-Casanova“.

Er ist vermutlich ein Mischling zwischen Basset und Berner Sennenhund.

12.12.2019

14.12.2019


© 2003 - 2020 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

Alles für Euer Tier! 

  

cg_logo_n_re