cg_logo_lksn

 

facebook-logo

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Asta

Asta_sh_af_10

Die hübsche Schäferhündin Asta ist im Januar 2007 geboren.

Nachdem sie gegenüber einem kleineren Hund auffällig wurde, kam sie im Dezember 2012 als vom Landeshundegesetz Sachsen-Anhalt betitelter "gefährlicher Hund" ins Tierheim und wartet seit jeher auf ein neues Zuhause.

Auch wenn sie sich anfangs erst einmal bellend zeigt, ist Asta nach kurzer Kennenlern- phase zu Menschen absolut freundlich und liebt besonders das Fußballspiel und lange Schmusestunden mit ihren Pflegern.

Asta_sh_af

Artgenossen, Katzen und Kleintiere kann Asta hingegen nicht leiden, weshalb sie gerne die alleinige Prinzessin im neuen Zuhause sein möchte.

Sie kennt das Hunde-ABC, zeigt aber hin und wieder einen Dickkopf, der vermutlich von ihrer Unzufriedenheit mit der Tierheimsituation kommt.
Ihre Vorbesitzerin hatte den Wesenstest schon mit ihr bestanden, nur leider konnte sie Asta dann aus persönlichen Gründen nicht mehr zu sich nehmen.
Ihre neuen Besitzer brauchen einen Sachkundenachweis. Außerdem muss Asta ein weiteres Mal den Wesenstest mit dem Adoptanten bestehen, welchen sie aber nach etwas Training sehr gut bestehen wird.

Asta_sh_af_2

Der neue Besitzer von Asta kann mit finanzieller Unterstützung beim Wesenstest rechnen. Mehr Fragen dazu können gerne im Tierheim beantwortet werden.

Die offiziellen Anmerkungen zum Nachweis der theoretischen und praktischen Sachkunde zum Führen eines als "gefährlich" eingestuften Hundes findet Ihr auf den Seite des Landesverwaltungsamtes: http://bit.ly/2rHA8iT bzw. auf der jeweiligen Seite Eures Bundeslandes.

Dort ist auch der Fragenkatalog für den Theorieteil hinterlegt. Die Ausführungen gelten für die Adoption in Sachsen-Anhalt. Bei der Vermittlung in ein anderes Bundesland sind die jeweiligen Auflagen vor Ort zu erfragen.

Patin: Susann B., Simone H.

Kontakt über

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

Öffnungszeiten:
Mo-Fr.: 10:00-16:30 Uhr
Sa.: 11:00-14:00 Uhr

Eingestellt 15.06.2014
Text- & Photo-Update 09.07.2017 (1)

pfeil back

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2018 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an.
Ich selber kann keinerlei Auskunft zu den Tieren geben; am Ende jeder Anzeige ist der jeweilige Kontakt angegeben.
 

zooplus Fullsize  

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche