cg_logo_lks

 

 

Anton

Ursprünglicher Vermittlungstext 2004

Bullterrier-Rüde
ca. 2 Jahre alt, kastriert
Fundtier vom Dezember 2003 und im März 2004 konnte er endlich als Dritthund in sein neues Zuhause ziehen.
Photos und Bericht vom neuen Herrchen:

Anton ist von Geburt an taub, meine Frau hatte dieses schon am zweiten Tag, nachdem er bei uns eingezogen, ist festgestellt. Drei Tage später hat uns dieses auch die Tierklinik Birkenfeld bestätigt.

Seine linke Kniescheibe ist auch defekt. Wird in der zweiten Aprilwoche nochmals eingehend untersucht, dann erfahren wir, wie und wann Anton operiert wird.

Anton ist ein" Kasper Hauser", er muss sehr isoliert aufgewachsen sein. Er fängt langsam an seine Augen und Nase einzusetzen.

Es fehlt ihm auch der sichere soziale Umgang mit anderen Hunden. Wenn er ein Weibchen sieht, will er sie sofort besteigen. Vermutlich als Deckrüde missbraucht. Mit Rüden hatte er wahrscheinlich auch nie Kontakte. Anton klebt förmlich an unserem Shadow, wenn wir spazieren gehen. Shadow nimmt alles gelassen und zeigt ihm die Welt.

Da er lernbehindert ist, wird es sehr lange dauern bis er die ersten Sichtzeichen intus hat.
Ansonsten ist Anton ein herzallerliebster verschmuster Bulli.

Mal sehen wie er sich weiter entwickelt. Anton braucht sein ganzes Leben lang besondere Pflege.

Update 30.07.2005

Anton ist nun seit knapp anderthalb Jahren bei uns und hat sich problemlos in unseren Herzen "eingenistet". Die einzige die ihn nicht mag, ist unsere "Bulli-Zicke" Josephine. Doch das läßt Anton absolut kalt, es gibt ja noch andere Zwei- und Vierbeiner die ihn mögen.

Als er zu uns kam, wog er gerade mal 17 kg, heute bringt er zarte 28 Kilos auf die Waage. Da ein Herzproblem bei ihm diagnostiziert wurde, muß er das derzeitige Gewicht halten, könnte aber auch gerne noch ein, zwei Kilos abnehmen.

Medikamentös ist er gut eingestellt und genießt sein derzeitiges Leben in vollen Zügen.

Alle Menschen werden freundlich und überschwenglich begrüßt, besonders ältere Menschen haben es ihm angetan. Jeden Morgen sitzt er bei meinem 78-jährigen Vater am Tisch und genießt jede noch so kleine Zuwendung (es könnte ja auch noch was zu futtern abfallen ;-)  ).

Er ist absolut katzenverträglich, bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie.

Mit vorbeifahrenden Autos und Pferdegespannen hat er kleinere Probleme, aber wir arbeiten daran.

Er ist ein richtiger Sonnenschein, hat schon früh morgens beim Aufstehen gute Laune und nur Blödsinn in seinem Dickschädel, welches er aber auch bis zum Abend ohne Probleme durchhält.

Ein typischer Bulli eben.

Anton ist wieder einmal der lebende Beweis dafür, daß man die besten Hunde aus dem Tierschutz bekommt.

Update August 2006

Anton bekam vor gut drei Wochen einen neuen Kameraden, durch Bekannte wurden wir auf Jack aufmerksam gemacht, der mit 15 Jahren in einem Tierheim einsaß. Wir schnappten uns Anton und fuhren mit ihm zum Tierheim um zu testen, ob sich beide vertragen. Das erste Kennenlernen klappte hervorragend und so kam Jack zum Probewohnen übers Wochenende zu uns.

Alles klappte vom Feinsten und so blieb Jack bei Anton wohnen. Anton betätigt sich seitdem als "Altenpfleger" und liegt zusammen mit Jack im Körbchen. Jack hingegen unternimmt was gegen Antons leichtes Übergewicht, denn er hält ihn, trotz seines hohen Alters, schön auf Trab.

Eingestellt: 01/2004


pfeil back

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen                 Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

© 2003 - 2017 Couch gesucht

 

cg_logo_n_re