cg_logo_lks

 

Diese Webseite setzt keine Cookies, es werden jedoch teils Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Datenschutzbestimmungen an.

Eyla

Vom Angsthund zur Kuschelprinzessin!

Es war ein ganz normaler Sommerurlaub letztes Jahr in Holland. Und wie das so ist, schau ich nichts- ahnend auf mein Handy und sehe diese Anzeige auf Facebook:

Ein kleines Hundewesen aus Bulgarien sucht ein zu Hause für immer.

Was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick.
Diese großen Fledermausohren, die Glubschaugen und das kleine Übergebiss hatten es in sich.

Adv17_8_4

Ich las gefesselt ihre Geschichte:

Eyla, geschätzte 2 Jahre alt, wurde von der Straße in Bulgarien gerettet, von einer sehr lieben Frau in Varna. Von den Dorfbewohnern vor Ort erfuhr sie, dass Eyla einen Besitzer hatte, der sie schlug und schlecht behandelter. Da Eyla an Herzwürmer erkrankte stand für den Besitzer eins fest:
Ab auf die Straße mit dem kleinen Mädchen!

Glück im Unglück, wie man so schön sagt. Denn nur so kam Eyla zu ihrer Pflegemama in Bulgarien.

Adv17_8_1
Völlig verängstigt und panisch war sie, kein Wunder. Kein Anfassen, kein Streicheln war möglich. Doch langsam gewinne sie an Vertrauen, hieß es in der Anzeige.

Nun war es um mich geschehen. Ich wollte dieser armen kleinen Hundeseele ein zu Hause geben, in der sie angstfrei ein glückliches Hundeleben führen kann.

Ein Problem ergab sich da noch, ich musste meine Eltern überzeugen, da ich zu diesem Zeitpunkt noch zu Hause lebte und wir bereits 2 Hunde hatten. Also begannen meine Überredungskünste mit der Geschichte und den Bildern der kleinen Maus.

Meine Mutter war leicht zu überreden, denn ihr Herz schlägt auch wahnsinnig für Tiere. Mein Vater war nach zweitägigem hartnäckigen Generve und der Absicht, mir eine eigene Wohnung in zukünftiger Nähe zu suchen, ebenfalls überredet. Wobei man sagen muss, dass er auch bei ihren Bildern angetan war. Nun stand es fest, ich darf mich um Eyla bewerben! :-)

Sofort schrieb ich eine Mail an die Tierengel Bulgarien.
Nach mehrmaligem Schreiben, einer ausgefüllten Selbstauskunft, sowie einer Vorkontrolle und gefühltem jahrelangem Warten stand fest, ich darf Eylas Mama werden. :-)

Leider musste ich 5 lange Monate auf meinen kleinen Schatz warten, da sie nur kerngesund einreisen durfte und ihre Herzwürmer sehr hartnäckig waren.

Doch dann am 18.12.2016 war es soweit. Wir konnten Eyla nachts in Schwerte abholen.
Eine kleine ängstliche aber sehr neugierige Hündin in einer kleinen Transportbox.

Zu Hause angekommen, traute sie sich sehr langsam und vorsichtig aus ihrer Transportbox. Denn Futter und der Hunger lockten. So fraß sie aus meiner Hand- das erste Erfolgserlebnis!

Nun begann unsere Kennlernzeit

Adv17_8_3
Mit viel Geduld und Ruhe war diese Zeit bestückt.

Nichts mit Anfassen, Kraulen und Streicheln.
Sie verkroch sich unter meinem Bett und schaute neugierig darunter hervor. Ich wurde genauestens beobachtet, alles meine Körper- haltung, mein Tun, selbst meine Stimme. Also sprach ich sehr viel mit ihr, in leisen Tönen und erzählte ihr irgendwelches Zeug.

Futter gab ich ihr mit ausgestreckter Hand. An Geschirr anlegen und Gassi gehen war noch gar nicht zu denken. Der erste Versuch scheiterte mit einer sich panisch windenden Hündin.
Wer weiß was diese kleine Hundedame alles schon erlebt hatte!!!

Doch dann am 21, Dezember lag morgens meine kleine ängstliche Maus neben mir auf dem Bett - ein weiteres Erfolgserlebnis. :-)

Leichtes Anfassen und Streicheln war ebenfalls möglich. Was für ein Vertrauensanfang!

Am 24.12.2016 bekam ich dann das schönste Weihnachtsgeschenk:

Nachdem ich wach geworden war, kam Eyla freudig tänzelnd auf meinem Bett auf mich zu, hat meine Hand abgeleckt und sich richtig streicheln lassen.

Adv17_8_5

Sie folgte mir überall hin, selbst bis zum Klo. Nun stand es fest, ich hatte Eylas Vertrauen voll gewonnen. Sie freute sich jedes Mal, wenn ich ins Zimmer kam und forderte mich zum Spielen auf.

Und dann kamen immer mehr Fortschritte:

Vom Streicheln zum Kuscheln und dann vom Spazieren gehen auf meinem Arm zum eigenständigen Laufen und Draußen das Geschäft erledigen. Sie folgte mir auf Schritt und Tritt.

Adv17_8_2

Nun wurde auch die ganze Wohnung erkundet und meine Hundeopis waren ihre Vertrauten, die sie auch Draußen eifrig vor anderen Hunden beschützen musste. :-)

Sie trauerte eine Woche lang, als unser einer Hundeopi aufgrund einer Vergiftung starb. Und war sehr lustlos. Doch als eine neue Hundedame in unserer Aller Leben trat war erstmal Angezicke angesagt. Doch nun zicken die beiden lieber andere Hunde gemeinsam an. ;-)

Auch meine anderen Familienmitglieder und mein Freund können Eyla nun problemlos anfassen und streicheln und mit ihr nach Draußen gehen.

Meine Eyla, mein Seelenhund.
Nun ist sie knapp ein Jahr bei mir.

In diesem einen Jahr hat sie sich um 180° gewandelt und so viele tolle und unglaubliche Fortschritte gemacht.

Ich bin so stolz auf meine kleine Prinzessin und bin gespannt, was uns in den nächsten wundervollen Jahren gemeinsam noch so erleben wird.

Ich möchte meine kleine verrückte Prinzessin nicht mehr missen und bin so unendlich glücklich, dass ich Eyla ein schönes, vertrauensvolles und angstfreies zu Hause und Leben schenken darf.

Auf viele weitere wundervolle Jahre mit meiner kleinen Hundedame!

Adv17_8_6

07.12.2017

09.12.2017


© 2003 - 2018 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

 

 

cg_logo_n_re