cg_logo_lks

 

Trusty

Out with the Christmas Tree?

It was the morning after Christmas...

In meiner Heimat, den USA, ist es Usus, den alten Christbaum am Tag nach Christmas zu entsorgen.

Ich bin schön und habe Bäume gern, bin aber kein Christbaum… ich bin ein schöner Hund:

Adv17_4_1

Und ich wurde auch ‚entsorgt‘.

Auf einer stark befahrenen Straße rannte ich herum, wusste nicht wohin, und wie ich mich in Sicherheit bringen soll – verzweifelt und alleine.  Wo waren meine Familie, meine Menschen???

Niemand hielt an; LKWs donnerten an mir vorbei, es hupte und Bremsen quietschten.

Dann trat ein Mann an den Straßenrand, gestikulierte... Der Verkehr stoppte einen Moment und ich rannte zu ihm.

Er schaute mich an und ich sah und spürte, dass er freundlich war und folgte ihm in ein Gebäude.

Nun saß ich in einem riesigen Lagerhaus, umringt von seinen Kollegen.

„What to do with this dog – he is so friendly?“  (Was tun mit diesem Hund - Er ist so freundlich?)

Keiner hatte einen Platz daheim für mich, so sehr ich mich auch bemühte. Aber sie würden ihrer Kollegin morgen über mich erzählen; die käme von ihrem Urlaub zurück, und die hatte meine Rasse, den American Pit Bull Terrier, doch so gerne.

Sie riefen die Leute von Animal Control.
Es ging ab in ein Ding was man Tierheim nennt. Hier werden Hunde und Katzen gesammelt, die keiner mehr will.

Ich wurde untersucht, man suchte nach einem Chip, aber ich war nackert – kein Halsband, keine Hundemarke, nichts.

Just another homeless dog.
(Nur ein weiterer heimatloser Hund.)

Ein Foto wurde gemacht, und man stellte es ins Internet, mit all den anderen Fotos...

Ich saß in meinem Zwinger, umzingelt von vielen Zwingern, mit bellenden Hunden.
Angst und Verzweiflung konnte man riechen. So viele warteten auf ihre Familie oder eine neue...

Und dann kam eine Frau und kam zu meinem Zwinger.

Sie schaute mich an und sprach ruhig mit mir, und ich traute mich nach Vorne und beschnupperte sie.

„We are going to find a way to get you out of here, hang in there!“
(“Wir werden eine Möglichkeit finden, Dich hier rauszuholen, halte durch!”)

Ein paar Tage danach holte man mich aus meinem Zwinger und dann wurde ich in einen OP-Saal gebracht und musste auf einmal schlafen und wachte wieder auf und...
Es fehlte etwas, aber ich war o.k.

Und die Frau hat ihr Versprechen gehalten – sie war wieder da, diesmal mit ihrem Mann.

Wieder ging es raus aus dem Zwinger – ich war so aufgeregt, ich hab den Mann mitgerissen. War ich froh, aus dem bellenden Inferno zu kommen – es konnte nicht schnell genug gehen!

Und es ging in ein Auto und wir fuhren... nach Hause!

Hier bin ich an dem Tag, als ich aus dem TH kam – gerettet!!
Denn unsere Tierheime sind Tötungsstationen, da kommen viele von uns nie wieder raus... :-(

Adv17_4_2

My new home: Da waren wir!

Und ich war nicht alleine – es gab 2 Hunde und 2 Katzen dort!!
Aber auf die durfte ich nicht gleich stürzen – mein neues Frauchen war da beinhart:  Ich musste erst ein „Two Week Shutdown“ durchlaufen. Was die Menschen alles für Regeln haben?

Aber die Idee war, dass ich mich langsam an meine neue Familie gewöhne, also durfte ich mit den anderen Pfoten nicht direkt in Kontakt kommen. Drum habe ich bei der ersten Garteninspektion wie verrückt zu den Nachbarn gebellt, irgendwie musste ich der Welt ja zeigen, dass ich da bin! Gut auch, dass der Zaun so hoch ist, sonst wäre ich gleich drueben gewesen.

Und Frauchen sprach das erste von einigen Kommandos, die ich lernen musste:  „Quiet!“.
Ich hab es schnell gelernt, dass das bedeutet, ich muss sofort aufhören zu sprechen, ähm, zu bellen.

Beindruckt habe ich meine neuen Menschen, dass ich stubenrein war und Gitterboxen auch gern habe, besonders die mit schönen, weichen Decken ausgestattet sind, die kann man so gut zerkauen . :-)

Was ich lernen musste war, die zwei Hauskatzen nicht zu jagen; schon wieder was, wo Frauchen und Herrchen beinhart waren – nix mit jagen.  Hätte mir doch Spass gemacht.
So kam das nächste neue Kommando in meinen Wortschatz: „No chasing kitties!!!“

Check, auch gelernt!

Und nach zirka 2 Wochen kam dann der grosse Moment – ich durfte die ‚girls‘ endlich auf Pfotenebene kennenlernen!  Zwei Hunde Damen, die auch mal ohne ein richtiges Zuhause waren.

Wir sind im Garten herumgetobt, da gab’s Staubwolken!!

Die Grosse mochte ich sofort, die Kleinere war eine richtige Prinzessin, obwohl sie aus dem gleichen Hunde-Clan (dem American Pit Bull Terrier Clan) wie ich stammte.  Da war ich mehr auf Distanz.  Nicht so meins und Monate später haben wir uns entschlossen, dass wir uns niemals so richtig vertragen werden, und ich hab Frauchen und Herrchen gezeigt,  dass ich nur die grosse Hunde Schwester gern hatte, sonst keinen anderen Hund.

Herrchen war enttäuscht. Frauchen habe ich damit nicht überrascht – Sie sagte, dass das ganz normal bei meiner ‚Sorte‘ sei – und so durfte ich nicht mehr mit der kleinen Prinzessin zusammen kommen.  Und eines Tages ging die kleine Prinzessin mit Herrchen und Frauchen weg und kam nie wieder. Und Frauchen weinte. Und sagte was von ‚Krebs‘ und Herrchen versuchte, sie zu trösten.

Und wir waren nur noch 2 Hunde.

Und vor 2 Jahren war eines Tages meine grosse Hundeschwester auch fort, und Frauchen weinte wieder und ich suchte meine grosse Schwester, und konnte sie überall riechen, aber nun bin ich halt der einzige Hund hier. Ist auch o.k., ich bin nun auch schon älter und geniesse ruhige Stunden auf der Seniorencouch!

Das ist die kurze Variante meiner Geschichte, und ich bin immer noch kein Weihnachtsbaum – nur one lucky dog!

Adv17_4_3

Merry Christmas and I wish for a warm home for all dogs and cats, all around the globe.
(Fröhliche Weihnachten und ich wünsche allen Hunden und Katzen auf der Welt ein warmes Zuhause.)

Trusty

03.12.2017

05.12.2017


© 2003 - 2018 Couch gesucht

weihnachtstiere

Oder einen Gutschein über einen Tierheimbesuch im neuen Jahr!

Niemals ein Tier verschenken, ohne zuvor gefragt zu haben, ob es erwünscht ist!!
Eltern sollten sich immer bewußt sein, daß SIE die letztendliche Verantwortung für ein Tier haben und nicht das Kind - Egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen und egal, was man vorher sagt!!

 

 

cg_logo_n_re